Bauforum24

CAT D6T und neue Dozer der K-Serie

Recommended Posts

Bauforum24
Caterpillar und Zeppelin führen ab sofort den Kettendozer D6T mit Delta-Laufwerk und hydrodynamischem Antrieb auf dem deutschen Markt ein. Wichtigste Änderung im Vergleich zur Vorgängerserie D6R III ist die Zwei-Pumpen-Hydraulik, die eine ausgezeichnete Manövrierfähigkeit gewährleisten soll. Auch bei der K-Familie mit ovalem Laufwerk und hydrostatischem Antrieb gibt es Zuwachs: Nach Einführung der D6K folgen nun die Modelle D4K und D5K.

cat_zeppelin_d6t_dozer_01.jpg


Der neue Dozer D6T mit Delta-Laufwerk und hydrodynamischem Antrieb
lässt sich laut Caterpillar dank einer technischen Neuheit leicht und
schnell steuern.


Die D6T lässt sich laut Herstellerleicht und schnell steuern und besitze deshalb auch eine entsprechend hohe Produktivität. Ermöglicht wird dies durch eine technische Neuheit: Die Lenkungs- und Arbeitshydraulik werden jeweils durch eine separate Pumpe versorgt. Zusammen mit der serienmäßigen Differenziallenkung, die ein Lenken ohne Zugkraftunterbrechung erlaubt, ergäben sich hierdurch sehr gute Steuerungseigenschaften bei allen Einsatzbedingungen, völlig unabhängig von den Schildstellfunktionen. Durch das neue, softwaregesteuerte Cat Schaltprogramm MVP (Multi Velocity Program) verfügt das Planeten-Lastschaltgetriebe jetzt außerdem über fünf Vorwärts- und Rückwärtsgänge mit jeweils automatischer Drehzahlanpassung an die Lastbedingungen, sodass die beste Abstimmung auf die jeweiligen Einsatzverhältnisse gewährleistet werde. Ein positiver Nebeneffekt ist die Verringerung des Kraftstoffverbrauchs. Sowohl die D6T als auch die neuen Dozer der K-Serie sind zudem mit der umweltfreundlichen und kraftstoffoptimierten ACERT-Motorentechnologie ausgestattet.

cat_zeppelin_d6t_dozer_02.jpg


Die neuen Dozer der K-Serie mit ovalem Laufwerk und hydrostatischem Antrieb.

Alle neuen Dozer können mit dem Maschinensteuerungssystem AccuGrade ausgerüstet werden. AccuGrade von Caterpillar nutzt vorhandene CAD-Planungsdaten, um das Schild bei der Herstellung der vorgegebenen Geländekontur automatisch und millimetergenau zu steuern. Dadurch entfallen zeit- und kostenintensive Vermessungsarbeiten auf der Baustelle sowie das mühsame Annähern der Baumaschine an das Soll-Maß durch permanentes Schnüren und Kontrollmessen. AccuGrade gewährleistet konstante Schichtstärken sowie das Einhalten der Toleranzvorgaben und sichert somit die Abnahme durch den Auftraggeber. Alle Komponenten sind bei Caterpillar optimal aufeinander abgestimmt, um die bestmögliche Systemleistung von Maschine und Maschinensteuerung zu erreichen.

Serienmäßig ist sowohl bei der mit Delta-Laufwerk ausgestatteten D6T als auch bei den K-Dozern das SystemOne-Laufwerk zur Verringerung der Vorhalte- und Betriebskosten. Durch diese Laufwerkslösung werden laut CAT Wartungszeiten- und kosten erheblich verringert. Dabei rotieren die Laufbuchsen, was deren Nutzungsdauer verlängert, da ein Umdrehen der Buchsen nach der Hälfte der Laufzeit nicht mehr notwendig ist. Die Nutzungsdauer und Zuverlässigkeit des gesamten Systems werde außerdem durch verschleißarme Antriebsräder und Laufräder mit Mittenprofil erhöht.

Außerdem wurden in der Kabine der Fußraum vergrößert und die Schallpegelwerte auf 71 dB verringert.

(Fotos: Zeppelin)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

MaMu

Bilder der neuen D6 T LGP

2008/11/post-397-1226756709_thumb.jpg

bearbeitet von MaMu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zilling

auch nen schätzchen von mir abgestellt vor vollbrachter Arbeit heute :-)

D6T

08012010_005_.jpg



lg Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren


  • Gerade aktiv   0 Mitglieder

    No registered users viewing this page.