Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 36,240

Restaurierung Raupe Bolgar TL-45


murksburger

Recommended Posts

natürlich gibt es exakt die benötigten Federn nicht einfach so von der Stange, aber ähnliche lassen sich finden. In diesem Fall habe ich eine mit demselben Aussendurchmesser und Drahtstärke sowie der annähernden Federrate finden können - leider nur kürzer. Das ist nicht ganz optimal, aber da die Federn rechnerisch trotzdem nicht auf Block zusammengedrückt werden, klappt das vielleicht auch so. Ich habe ein Adapterstück gemacht, so dass ich die fehlende Länge ausgleichen und auch die Vorspannung ungefähr wieder herstellen kann. Wie das im Betrieb funktioniert, wird sich dann zeigen.

IMG_2233.JPG

IMG_2236.JPG

IMG_2238.JPG

IMG_2239.JPG

IMG_2242.JPG

IMG_2253.JPG

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

ich hoffe es. Und wenn nicht: Dafür hab ich das Gewinde in den Adapterstücken gemacht. Da kann ich das über ne Schraube in der Akkubohrmaschine und der Flex auch halbwegs "abdrehen". Darum auch Messing, denn das kann man im Feld ohne Werkstatt drumrum auch feilen, klöppeln usw. Mal schauen.

Link to comment
Share on other sites

das letztens abgebaute Teil des Vorgeleges mit der Bremstrommel muss auch genauer untersucht werden, denn da sind bestimmt auch die Lager und Dichtringe ziemlich fratze. Beim Abnehmen der Haltescheibe der Bremstrommel findet sich darunter eine seltsame Masse. Das ist vergleichbar mit Silikon. Ich vermute, dass über die Keilwelle Öl in die Bremstrommel und damit auf die Lamellen der Kupplung kommt. Das ist nicht so gewollt, da Bremse und Kupplung für den Trockenlauf ausgelegt sind. Das wird wahrscheinlich auch hinterher wieder auf diese Art gedichtet, ausser mir fällt was besseres ein.

IMG_9617.JPG

IMG_9633.JPG

IMG_9636.JPG

IMG_9637.JPG

IMG_9642.JPG

Link to comment
Share on other sites

Einige Schrauben müssen auch noch aus dem Block raus, um die ganze Hebelei wieder sauber gängig machen zu können. Da es sonst zu langweilig wird, muss man einfach mal versuchen, die ein- oder andere Schraube abrzueissen, dann ist wenigstens etwas Stimmung in der Bude. Gesagt - getan. Die erste hat nach einigem Zureden von selber aufgegeben.

IMG_9664.JPG

IMG_9675.JPG

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
  • Create New...