Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

Neubau Schnettkerbrücke B1 Dortmund

379 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben (bearbeitet)

Neubau der Schnettkerbrücke in Dortmund an der Bundesstraße 1:
Die alte Schnettkerbrücke weicht einem Neubau. Für die B1/A40, die hier demnächst auf sechs Fahrstreifen ausgebaut wird, reicht die alte Brücke am westlichen Einfallstor Dortmunds allein von ihrer Breite nicht mehr aus. Auch den gestiegenen Belastungen durch mehr und schwerere LKW ist die alte Brücke nicht mehr lange gewachsen.

Die neue Schnettkerbrücke wird mit einer Spannweite von 310 Metern wie ihre Vorgängerin die Emscher, zwei Bahnlinien mit neun Gleisen und etliche Kleingärten überbrücken. Ein 16 Meter hoher Bogen ziert demnächst die Brückensilhouette. Auf 41 Metern Nutzbreite finden sechs Fahrstreifen und von transparenten Lärmschutzwänden abgetrennte Geh- und Radwege Platz. Bevor hier die für das Jahr 2015 prognostizierten 93.000 Kraftfahrzeuge täglich fahren, müssen noch 4.300 Tonnen Baustahl und 11.300 Tonnen Stahlbeton verbaut werden.

Der Verkehr zur Fußball-WM 2006 wird noch über die alte Brücke abgewickelt, damit die Autofahrer wie heute zwei Spuren je Fahrtrichtung zur Verfügung haben. Nach dem Finale am 9. Juli bis September wird die alte Schnettkerbrücke abgerissen.

Mit dem Abriss verschwindet ein mehrfach verändertes Bauwerk. Ursprünglich vor dem ersten Weltkrieg gebaut wurde die Brücke 1931 durch eine neue genietete Stahlkonstruktion ersetzt, die den zweiten Weltkrieg überstand. 1946 wurden dort Geh- und Radwege angebaut. Beim Abbruch fallen rund 5.000 Kubikmeter Stahlbeton und 3.200 Tonnen Stahl an.

(Quelle: Strassen NRW)

Die ausführenden Firmen sind Schachtbau Nordhausen (SBN) und Rohde für die Erd- und Tiefbauarbeiten.

Spurverbreiterung und Abböschung, im Hintergrund ist die alte Brücke zu sehen

2006/05/post-893-1148228729_thumb.jpg

bearbeitet von Litronic

Share this post


Link zum Beitrag
Share on other sites

Geschrieben

Die neune Brücke entsteht direkt neben der Alten. Eine Baustrasse führt zu der Stelle, wo später das Auflager entstehen soll.

Resize_of_IMG_1816.JPG



Deutz zum Einbringen von Kalk

Resize_of_IMG_1817.JPG

Share this post


Link zum Beitrag
Share on other sites

Geschrieben

am Tor zur Bautelleneinrichtungsfläche (BE)

Resize_of_IMG_1820.JPG



das Firmenschild

Resize_of_IMG_1821.JPG

Share this post


Link zum Beitrag
Share on other sites

Geschrieben

Die BE teilen sich SBN

Resize_of_IMG_1818.JPG



und Rohde

Resize_of_IMG_1819.JPG

Share this post


Link zum Beitrag
Share on other sites

Geschrieben

Neben der alten Brücke verfestigt Bauer den den Baugrung unter dem neuen Brückenpfeiler mit Injektionen.

Resize_of_IMG_1825.JPG



Zementsilo, Mischanlagen und Pumpen

Resize_of_IMG_1826.JPG

Share this post


Link zum Beitrag
Share on other sites

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein Benutzerkonto für Bauforum24 - einfach und kostenlos!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Gerade aktiv   0 Mitglieder

    No registered users viewing this page.