Liebherr-Werk Nenzing - Liebherr Technikertag 2015

19.04.2015 - Nenzing/Österreich.Das Liebherr-Werk Nenzing: Über 250.000 Quadratmeter Betriebsfläche. Mehr als 1.500 Mitarbeiter. Hier entstehen einige der größten Maschinen der Welt. Das Werk ist global ausgerichtet – der Umsatzanteil außerhalb Europas beträgt bereits über 60 Prozent.

Auf dem Technikertag 2015 begrüßte das Liebherr-Werk Nenzing über 900 Kunden und Fahrer aus der ganzen Welt. Unter dem Motto „Liebherr Meets Friends“ wurden die neusten Hydro-Seilbagger, Spezialtiefbaumaschinen und Raupenkrane vorgestellt.

Ein Highlight in der Präsentation: Der neue HS 8300 HD. Liebherrs größter Hydro-Seilbagger besitzt eine maximale Traglast von 300 Tonnen. Der Pactronic-Hybridantrieb, bekannt aus der LHM-Serie, soll bei der Energieeinsparung helfen.

Eine Stufe kleiner: Der neue Liebherr HS 8130 HD („Ha Ess Achttausend Einhundertdreißig Ha Deh“). Er tritt die Nachfolge des bewährten HS 885 HD an.

Neben der Technik kam der Showfaktor nicht zu kurz: Nach einer Tanzshow im Inneren bat Liebherr nach draußen. Hier erlebten die Besucher eine spektakuläre … Cocktailshow!

Ungewöhnlicher Einsatz für LB20, LRB 125 und HS 8030: Spezialtiefbaumaschinen und Hydroseilbagger als Cocktailmixer im XXL-Format – so etwas bekommen Liebherr-Kunden und Bediener eher selten zu sehen.

Doch natürlich ging es hier nicht nur um Unterhaltung.

Ein wichtiges Gesprächsthema auf dem Technikertag 2015: Die systemübergreifende Lösungskompetenz. Auch Liebherr hat sich bereits auf diesen Trend eingestellt.

Recommended Comments

Schreibe den ersten Kommentar



Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren




Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


  Video melden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Anzeige