Search the Community

Showing results for tags 'bauforum24'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
  • Hoch & Tiefbau
  • Hausbau
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
  • Ausbildung & Beruf
  • Jobbörse
  • Nutzfahrzeuge
  • Marktplatz
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
  • Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
  • Off Topic
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Festool
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • Heidelberg Cement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • HSG
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • KNIPEX
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Puch
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • SBM Mobilanlagen
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SITECH Deutschland
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Stihl
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Tobroco Giant
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Calendars

  • Messen & Events

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 2,094 results

  1. Bauforum24

    JCB Kettenbagger JS 130

    Köln, Mai 2017 - Wenn sich Bauunternehmen dafür entscheiden, einen Hydraulikbagger anzuschaffen und somit eine weitreichende Investition zu tätigen, steht vor allem seine Leistung und seine Vielseitigkeit im Zentrum: Schließlich sollte der Bagger möglichst viele Aufgaben auf der Baustelle erledigen können, im Idealfall weitere Maschinen ersetzen und dabei möglichst effizient und langlebig sein. Am JS 130 lassen sich Löffel mit einem Inhalt von maximal 0,89 m3 verwenden Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  2. Bauforum24

    Volvo L20, EC18 und ECR18 Electric

    Ismaning, 07.10.2021 - Mit drei neuen elektrischen Vol – der L20 Electric, EC18 Electric und ECR18 Electric – zeigt Volvo Construction Equipment sein Engagement, die Welt zu bauen, in der wir leben wollen und bietet als Hersteller das branchenweit größte Sortiment von elektrischen Baumaschinen an. Insgesamt stehen den Kunden nun fünf Modelle zur Auswahl. Bauforum24 Artikel (20.09.2021): Volvo A60H Die drei neuen Modelle sind ab dem 7. Oktober 2021 für die Auslieferung im Jahr 2022 online reservierbar. Das wachsende Angebot an elektrischen Baumaschinen von Volvo CE zeigt einmal mehr, dass nachhaltige Lösungen nicht nur ein Versprechen für morgen, sondern eine echte Innovation für heute sind. Diese neuesten Baumaschinen sind der nächste Schritt im Bestreben von Volvo CE die Treibhausgasemissionen in der gesamten Wertschöpfungskette bei Null-Netto bis 2040 zu erreichen. Neben der Entwicklung von Wasserstoff-Brennstoffzellenlösungen und nachhaltigeren Produkten für Verbrennungsmotoren hat sich die Volvo-Gruppe das Ziel gesetzt, mindestens 35 Prozent der gesamten Fahrzeuge/Maschinen bis 2030 vollelektrisch anzubieten. Melker Jernberg, Präsident von Volvo CE, sagt: „Wir sind stolz darauf, als Hersteller mit dem weltweit größten Angebot an elektrischen Baumaschinen den Kampf unserer Branche gegen den Klimawandel anzuführen. Wir liefern nicht nur praxisnahe Lösungen für eine nachhaltigere Arbeitsweise, sondern erweitern das Geschäft unserer Kunden mit der größtmöglichen Auswahl, die ihren Bedürfnissen am besten entspricht.“ Der kompakte Radlader L20 Electric und die Kompaktbagger EC18 Electric und ECR18 Electric ergänzen die Produktpalette um den bereits eingeführten L25 Electric und ECR25 Electric. Die beiden bestehenden Modelle sind auf den ausgewählten Märkten etabliert und beweisen, dass sie Kraft und Leistung in einem umweltbewussteren Paket vereinen. Die drei neuen Modelle sind die jüngsten Ergänzungen des branchenweit ersten Engagements von Volvo CE, sein Angebot an kompakten Radladern und Kompaktbaggern der Marke Volvo auf Elektro umzustellen und die Entwicklung neuer Dieselvarianten einzustellen. Der L20 Electric basiert auf dem bewährten Konzept des größeren Modells L25 Electric. Er verfügt über 1,8 Tonnen Nutzlast und ein Parallel-Hubgerüst für beste Sicht auf das eingesetzte Anbaugerät. Der L20 Electric hat eine hervorragende Hubhöhe sowie 100 % Parallelführung – und ist damit auch für Gabelanwendungen perfekt geeignet. Der elektrische Radlader wird voraussichtlich bis zu sechs Stunden aktive Arbeit pro Ladung liefern. Er wird mit einem Batteriepaket (33 kWh oder 40 kWh) ausgeliefert und reduziert den Wartungsaufwand um 30 Prozent. Neben den ruhigeren Arbeitsbedingungen durch den nahezu geräuschlosen Betrieb wird der Bedienkomfort auch durch die neue automatische Feststellbremse mit Berganhaltefunktion und einer Reihe von anpassbaren Arbeitsmodi erhöht. Der kurze, aber robuste 1,8 Tonnen schwere ECR18 Electric bietet die gleiche erstklassige Stabilität und Fahrerfahrung, die Kunden von seinem Diesel-Pendant erwarten, jedoch mit dem Vorteil eines geringen Geräuschpegels, weniger Vibrationen und einer reaktionsschnelleren Hydraulik aufgrund des sofortig zur verfügungstehenden Drehmoments. Der ECR18 Electric liefert je nach Umgebung und Aufgabe pro Ladung bis zu vier Stunden aktive Arbeit und profitiert außerdem von einem ultrakurzen Heckradius (perfekt für beengte Platzverhältnisse). Bei der Konstruktion wurde auf Langlebigkeit geachtet – von seinem hochprofilierten Gegengewicht bis hin zu rundumlaufenden Stahlblechen und im Ausleger verlegten Schläuchen. Der wendige EC18 Electric ist einfach zu bedienen und zu transportieren und bietet Kunden einen kostengünstigen Kompaktbagger für 1,8-Tonnen-Anwendungen. Sein variabler Unterwagen lässt sich auf weniger als 1 m einfahren und auf bis zu 1,35 m ausfahren, sodass er sich in engsten Bereichen bewegen kann. Das Design der Maschine sorgt dafür, dass die rechte Rahmenecke, Ausleger und Zylinder innerhalb der Spurbreite bleiben, was zu maximaler Sicht führt und ein das Risiko von Maschinenschäden beim Arbeiten neben Hindernissen verringert. Neben ergonomischen Bedienelementen, einer geräumigen Kabine und einer Reihe von anpassbaren Einstellungen bietet sie auch die Option einer geschlossenen oder offenen Kabine. Alle drei Geräte verfügen über ein integriertes On-Board-Ladegerät, mit dem sie in weniger als sechs Stunden von 0 auf 100 % aufgeladen werden können. Mit einem optionalen externen Schnellladegerät wird der L20 Electric in weniger als zwei Stunden vollständig geladen, während der ECR18 Electric und der EC18 Electric in bis zu 1,25 Stunden bis zu 80 % aufgeladen werden. Um ein möglichst genaues Bild zu erhalten, können Volvo-Händler die erwartete Betriebszeit und die optimale Ladelösung basierend auf den Aktivitäten der Kunden berechnen. Mit jeder dieser Baumaschinen können Kunden in geräuschsensiblen Bereichen und außerhalb der Standardarbeitszeiten sowie in CO2emissionsfreien Projekten und in Innenräumen arbeiten, ohne dass kostspielige Rauchabsaugsysteme erforderlich sind. Kunden aller fünf Elektromodelle können zudem in Kürze von einer neuen Flottenmanagementlösung profitieren, die speziell für die Fernüberwachung von elektrischen Baumaschinen entwickelt wurde. Die Elektrische-Maschinen-Management-Application (EMMA) bietet wertvolle Einblicke in den Batteriestand und die verbleibende Arbeitszeit, den Ladestatus, den geografischen Standort und vieles mehr, um Kunden dabei zu helfen, die Betriebszeit zu erhöhen. Wie bei den ersten Elektromodellen, die 2019 eingeführt und 2020 auf den Markt gebracht wurden, bietet Volvo CE ein Buchungstool für Kunden, um eine dieser drei neuen Baumaschinen zu reservieren, die in 12 europäischen Ländern verfügbar sind. Kunden, die bis zum 31. Dezember 2021 eine Online-Reservierung vornehmen, erhalten ein zusätzlichen Bonus – eine kostenlose Volvo-Schaufel für die Bestellung des L20 Electric und zwei kostenlose Volvo-Baggerlöffel für die Bestellung des ECR18 Electric oder EC18 Electric. Weitere Informationen: Volvo Construction Equipment Germany GmbH | © Fotos: Volvo
  3. Mit drei neuen elektrischen Vol – der L20 Electric, EC18 Electric und ECR18 Electric – zeigt Volvo Construction Equipment sein Engagement, die Welt zu bauen, in der wir leben wollen und bietet als Hersteller das branchenweit größte Sortiment von elektrischen Baumaschinen an. Insgesamt stehen den Kunden nun fünf Modelle zur Auswahl. Bauforum24 Artikel (20.09.2021): Volvo A60H Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  4. Bauforum24

    Sennebogen Fällbagger 728 E

    Straubing, 07.10.2021 - Mit dem neuen SENNEBOGEN 728 der E-Serie erweitert SENNEBOGEN das Produktportfolio für die anspruchsvolle Baumpflege und Problembaumfällung um ein weiteres Highlight. Als wichtige Ergänzung zu den seit vielen Jahren etablierten Fällbaggern 718 E und 738 E die in großer Stückzahl bei Kunden weltweit im Einsatz sind, ist ab sofort mit dem 728 E eine weitere Maschine mit bis zu 21 m Reichweite für die Herausforderungen in der Gehölzpflege am Markt verfügbar. Bauforum24 Artikel (05.10.2021): SENNEBOGEN 643 Mobil-Teleskopkran Mit einer Reichweite von bis zu 21m und den unterschiedlichsten Anbaugeräten eignet sich der Fällbagger SENNEBOGEN 728 E besonders für die Gehölzpflege entlang Straßen und Wegen. Spricht man mit Profis in der Baumpflege oder der Problembaumfällung, so wird eines schnell klar: Sicherheit und Präzision sind die ausschlaggebenden Kriterien. Immer dort wo der manuelle Einsatz der Kettensäge an seine Grenzen kommt, schlägt die Stunde der Fällbagger. Der neue SENNEBOGEN 728 E verfügt über eine sehr lange Arbeitsausrüstung bestehend aus einem 9,2 m Kompaktausleger und dem 6 m langen Teleskopstiel, der sich um zusätzliche 2,5 m stufenlos und unter Last schnell auf Knopfdruck ein- und ausfahren lassen. Inklusive Anbaugerät schafft es die Maschine dabei locker auf eine Arbeitsreichweite von bis zu 21 m. Dank des robusten Mobilunterwagens mit einer Abstützbreite von rund 4 m und der Single-Luftbereifung steht die Maschine dabei stets sicher und stabil. Schnell einsatzbereit - einfach zu transportieren: komfortabel entlang der Straße arbeiten. Optimiert für den Einsatz entlang von Straßen und Forstwegen lässt sich der 728 E mit einem Transportmaß von 3 m auch einfach und schnell per Tieflader transportieren oder ist mit individueller Straßenzulassung auch unkompliziert direkt von Einsatzort zu Einsatzort als mobiler Fällbagger zu verfahren. In diesem Einsatz zeigt sich die Überlegenheit der Maschine im Vergleich zu anderen Arbeitsweisen. Sicher und präzise lassen sich so Bäume und Sträucher entlang von Verkehrswegen kontrolliert und mit geringem Personaleinsatz abtragen. Dank der kompakten Abmessungen der Maschine und der zügigen Arbeitsweise lassen sich die Verkehrsbeeinträchtigungen minimieren. Aufwändige Straßensperren und ein unfallträchtiger Personaleinsatz werden mit dem SENNEBOGEN 728 E vermieden. Bei der Konzeption des Fällbaggers wurde ein besonderes Augenmerk auf die Sicherheit und den Fahrerkomfort im täglichen Betrieb gelegt. In der komfortablen Maxcab darf sich der Fahrer neben der hervorragenden Rundumsicht aus der um 2,70 m hochfahrbaren und 30 Grad neigbaren Kabine auch auf besonders ergonomische Bedienelemente und einen Komfortsitz freuen. Geschützt durch Dach- und Frontgitter sowie Front- und Seitenscheiben aus Panzerglas lässt sich die Maschine kundenspezifisch konfigurieren. Die geräumige Kabine selbst bietet einen Rund-um Blick über den gesamten Arbeitsbereich, Kameras unterstützen zusätzlich. Für die notwendige Leistung sorgt ein kraftvoller Dieselmotor der Stufe V mit 140 kW, der die beiden Hydraulikkreise zuverlässig antreibt. Serienmäßig verfügt der 728 E wie alle SENNEBOGEN Fällbagger über eine separate großzügig dimensionierte Zusatzhydraulik zum unabhängigen Betrieb der Anbaugeräte. Je nach Einsatzzweck lässt sich die Maschine mit Greifersäge, Mulcher, Schnittaggregat oder mehr betreiben. SENNEBOGEN 728 E: Baumpflege leicht gemacht – mit Fällbaggern sicher arbeiten Mit einem wachsenden Anteil an risikoreichem Holzeinschlag kommt dem Thema Arbeitssicherheit insbesondere bei der Baumpflege und Problembaumfällung eine hohe Bedeutung für Dienstleister und Kommunen zu. Moderne Maschinenkonzepte, wie der 728 E, bieten nicht nur eine schonende und effiziente, sondern vor allem sichere Alternative zur manuellen Baumpflege. Sicheres, präzises Arbeiten statt gefährlicher, personalintensiver Baumfällung. Der SENNEBOGEN 728 E ist die effiziente und gefahrlose Alternative zur manuellen Baumpflege entlang der Verkehrswege und in der Problembaumfällung. Beindruckend, was ein geübter Fahrer mit dem SENNEBOGEN 728 Fällbagger mit 21 m Reichweite alles erledigen kann. Dank der hohen Reichweite, einer leistungsfähigen Hydraulik für die unterschiedlichsten Anbaugeräte und dem Mobilunterwagen ist man mit dem 728 E unschlagbar schnell unterwegs in der Landschaftspflege und Energieholzernte und gleichzeitig gilt dabei immer „Safety first“. Vor welchen Herausforderungen Baumpfleger und Kommunen hinsichtlich der Auswirkungen des Klimawandels und neuen Lösungen in der Gehölzpflege stehen, erfahren Sie in unserem Whitepaper: Vollschutzgitter für die Kabine: zusätzliche Sicherheit durch ein robustes Vollschutzgitter speziell für den Holzeinsatz Optimale Kameraüberwachung aller sicherheitsrelevanten Bereiche Sicherer Aufstieg und robuste Griffe: robustes Oberwagengeländer für hohe Arbeitssicherheit bei Wartungsarbeiten Kraftvolle LED-Strahler für optimale Ausleuchtung des Arbeitsbereichs Schiebetür für erleichterten Zugang und Trittrost neben der Kabine Optimale Standsicherheit: Breite Single-Bereifung und 4-Punkt Abstützung für hohe Standsicherheit Weitere Informationen: SENNEBOGEN Maschinenfabrik GmbH | © Fotos: SENNEBOGEN
  5. Mit dem neuen SENNEBOGEN 728 der E-Serie erweitert SENNEBOGEN das Produktportfolio für die anspruchsvolle Baumpflege und Problembaumfällung um ein weiteres Highlight. Als wichtige Ergänzung zu den seit vielen Jahren etablierten Fällbaggern 718 E und 738 E die in großer Stückzahl bei Kunden weltweit im Einsatz sind, ist ab sofort mit dem 728 E eine weitere Maschine mit bis zu 21 m Reichweite für die Herausforderungen in der Gehölzpflege am Markt verfügbar. Bauforum24 Artikel (05.10.2021): SENNEBOGEN 643 Mobil-Teleskopkran Mit einer Reichweite von bis zu 21m und den unterschiedlichsten Anbaugeräten eignet sich der Fällbagger SENNEBOGEN 728 E besonders für die Gehölzpflege entlang Straßen und Wegen. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  6. Höchste Leistung und flexibles Arbeiten mit Anbaugeräten garantieren die vollhydraulischen Symmetric Quickcoupler (SQ) von Lehnhoff. Ihre besondere symmetrische Ventiltechnik erzeugt den branchenweit maximalsten Öldurchfluss. Die Hydraulikwerkzeuge arbeiten mit geringstem Leistungsabfall und die meisten Anbaugeräte und Löffel sind um 180° gedreht einsetzbar. Bauforum24 Artikel (18.05.2021): Lehnhoff „Double-Lock“ Mit den vollhydraulischen Symmetric Quickcoupler (SQ) von Lehnhoff arbeiten Abbruch-, Recycling- und Tiefbaufirmen höchst effizient und wirtschaftlich. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  7. Bauforum24

    bauma Innovationspreis 2022

    Frankfurt am Main, 06.10.2021 - Neue Kategorien bringen frischen Wind in den Wettbewerb und rufen dazu auf, sich mit zukunftsweisender Technik für die Baubranche um einen der ersten Plätze zu bewerben. Die Verleihung des bauma Innovationspreises läutet auch im kommenden Jahr die Messewoche vom 24.-30. Oktober 2022 ein. Bauforum24 Artikel (23.04.2021): Bauma wird auf Oktober 2022 verschoben Die Bewerbungsfrist begann bereits am 3. Mai 2021 und endet am 3. Mai 2022. Alle notwendigen Informationen zu den Teilnahmebedingungen sind auf www.bauma-innovationspreis.de abrufbar. Bewerberinnen und Bewerber können ihre Unterlagen über ein Formular im Webportal einreichen. Um dem technischen Fortschritt und den gesellschaftlichen sowie politischen Entwicklungen gerecht zu werden, haben die verantwortlichen Mitglieder in der Task Force die Kategorien überarbeitet. Sie lauten: Kategorie 1 Klimaschutz Kategorie 2 Digitalisierung Kategorie 3 Maschinentechnik Kategorie 4 Bauen Kategorie 5 Forschung VDMA Baumaschinen und Baustoffanlagen und VDMA Mining, zusammen mit der Messe München und den Partnerverbänden HDB, ZDB und bbs, führen das mehrstufige Bewerbungsverfahren durch und richten die Preisverleihung im Max-Joseph-Saal der Residenz in München aus. Weitere Informationen: VDMA e.V. | © Foto: Fotostudio Loske, München
  8. Neue Kategorien bringen frischen Wind in den Wettbewerb und rufen dazu auf, sich mit zukunftsweisender Technik für die Baubranche um einen der ersten Plätze zu bewerben. Die Verleihung des bauma Innovationspreises läutet auch im kommenden Jahr die Messewoche vom 24.-30. Oktober 2022 ein. Bauforum24 Artikel (23.04.2021): Bauma wird auf Oktober 2022 verschoben Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  9. Mecalac, weltweit führend in der Entwicklung, der Herstellung und dem Vertrieb von kompakten Baumaschinen für städtische Baustellen, positioniert sich mit der Einführung seiner brandneuen Produktreihe, der MRail-Serie, als wichtiger Akteur im Bereich des Gleisbaus. Bauforum24 Artikel (17.08.2021): Mecalac Tiltrotatoren MR50 und MR60 Mecalac MRail-Serie -106MRail Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  10. Bauforum24

    BAUER BG 24 H

    Köln, 05.10.2021 - Nach dem Abriss des Bestandsgebäudes entsteht am Ottoplatz in Köln-Deutz auf einem insgesamt 7.357 m2 großen Areal der Neubau eines Verwaltungsgebäudes der Zentralverwaltung des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR). Die BAUER Spezialtiefbau GmbH wurde vom LVR mit der Herstellung der Baugrube beauftragt. Bauforum24 Artikel (24.08.2021): Die neue BAUER eBG 33 Für die Herstellung der bis zu 8 m tiefen Baugrube kommen neben einer BAUER BG 24 H auch drei KLEMM-Geräte zum Einsatz. Die Arbeiten umfassen die Herstellung einer bis zu 8 m tiefen Baugrube aus einer aufgelösten Pfahlwand mit Holz- und Spritzbetonausfachung im Norden sowie einer überschnittenen Bohrpfahlwand im Westen. Die Umschließung der Baugrube im Osten und Süden erfolgt durch die Bestandswände der Tiefgarage. Die Verbauarbeiten finden zeitgleich mit den Abbrucharbeiten des Bestandsgebäudes statt. Die überschnittene Bohrpfahlwand wird auf temporär unterstützten Decken des Kellergeschosses hergestellt. Die Bohrpfähle haben einen Durchmesser von 750 mm und 880 mm. „Die Rückverankerungsarbeiten inklusive Gurtungen der Bestandswände der Tiefgarage sowie der durch Rohrsteifen ausgesteifte Eckbereich der überschnittenen Bohrpfahlwand sind sehr aufwändig. Auch ist im Zuge der Aushubarbeiten im nördlichen Bereich der Baugrube mit archäologischen Grabungen zu rechnen“, sagt Bauer-Projektleiter Andreas Hertenberger. Weiter werden die Tiefgaragenwände mit DSV-Körpern unterfangen. Im westlichen Bereich, in dem aufgrund der Nachbarbebauung keine Rückverankerung möglich ist, werden bis zu 30 m lange Rohrsteifen zur Aussteifung des Verbaus eingebaut. Zu den Aufgaben von Bauer gehört auch die Herstellung von Brunnen sowie die gesamte geschlossene Wasserhaltung. Für Letztere wird eine rund 500 m lange Ableitung zum Rhein verlegt, durch die bis zu 4.800 m³/h Wasser strömen können. Zum Einsatz kommen neben einer BAUER BG 24 H auch die Ankerbohrgeräte KLEMM KR 704 und 702 sowie eine KR 806 zum Einsatz. Die Arbeiten haben Anfang April dieses Jahres begonnen und werden für die Fertigstellung des gesamten Neubaus mit einer Höhe von 69,5 m und 17 Geschossen, 182 Pkw- und 208 Fahrrad-Stellplätzen insgesamt voraussichtlich im August 2022 abgeschlossen werden. Weitere Informationen: Bauer AG | © Fotos: Bauer Gruppe
  11. Bauforum24

    BAUER BG 24 H

    Köln, 05.10.2021 - Nach dem Abriss des Bestandsgebäudes entsteht am Ottoplatz in Köln-Deutz auf einem insgesamt 7.357 m2 großen Areal der Neubau eines Verwaltungsgebäudes der Zentralverwaltung des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR). Die BAUER Spezialtiefbau GmbH wurde vom LVR mit der Herstellung der Baugrube beauftragt. Bauforum24 Artikel (24.08.2021): Die neue BAUER eBG 33 Für die Herstellung der bis zu 8 m tiefen Baugrube kommen neben einer BAUER BG 24 H auch drei KLEMM-Geräte zum Einsatz. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  12. Bauforum24

    Lehnhoffs vollhydraulische SQ-Wechsler

    Baden Baden, 06.10.2021 - Höchste Leistung und flexibles Arbeiten mit Anbaugeräten garantieren die vollhydraulischen Symmetric Quickcoupler (SQ) von Lehnhoff. Ihre besondere symmetrische Ventiltechnik erzeugt den branchenweit maximalsten Öldurchfluss. Die Hydraulikwerkzeuge arbeiten mit geringstem Leistungsabfall und die meisten Anbaugeräte und Löffel sind um 180° gedreht einsetzbar. Bauforum24 Artikel (18.05.2021): Lehnhoff „Double-Lock“ Mit den vollhydraulischen Symmetric Quickcoupler (SQ) von Lehnhoff arbeiten Abbruch-, Recycling- und Tiefbaufirmen höchst effizient und wirtschaftlich. Für Europa und den Weltmarkt bietet der Baggerausrüster drei Varianten mit stets passenden Adapterrahmen an: den SQ60 (Baggerklasse: 8 bis 18 t), den SQ70 (Baggerklasse: 18 bis 28 t) und den SQ80 (Baggerklasse: 25 bis 43 t). Eine vierte Variante ist mit dem SQ90 in Vorbereitung. Die robusten, wartungsarmen SQ-Schnellwechsler basieren auf dem offenen S-Industriestandard. Sie sind kompatibel mit allen symmetrischen mechanischen Werkzeugen, die dieser Norm folgen. Lehnhoff bietet die SQ-Wechsler seinen Kunden zwar auch in der mechanischen (SQM) und in der hydraulischen Version (SQH) an, fokussiert sich jedoch auf die vollhydraulische Variante. Denn damit halten Geräteträger dem hohen Tempo mit, das die fortschreitende Digitalisierung und Automatisierung auf den Baustellen forciert. Zwangspausen sind mit dem Einsatz der Lehnhoff-SQ-Schnellwechsler passé. Denn mit ihnen wechseln Maschinisten aus der Kabine heraus und in Sekundenschnelle zwischen Schere, Greifer, Hammer, Pulverisierer, Tief-, Sieb- oder Sortierlöffel. Vollhydraulischer SQ70 an einem 21-t-Bagger mit im Gehäuse integrierter Ventiltechnik Bis zu 550 Liter Öldurchfluss pro Minute Lehnhoff SQ ergänzt den symmetrischen Gedanken des S-Standards mit einem genialen Feature: Durch einen ebenfalls symmetrisch aufgebauten Ventilblock mit Kurzhubventiltechnik, lassen sich Anbaugeräte wie ein Schwenklöffel oder ein Brecher-Löffel auch im Hochlöffel-Modus hydraulisch betreiben Obendrein bieten die Lehnhoff SQ-Modelle die höchste Öldurchflussmenge aller symmetrischen Wechsler auf dem Markt – und das ohne den Gegendruck zu erhöhen. Mit einem Öldurchfluss von bis zu 550 Litern pro Minute wird damit der Einsatz der Anbaugeräte ohne nennenswerten Leistungsabfall gewährleistet. In Sekundenschnelle ist der Pulverisierer für den Abbruch gewechselt und sofort einsetzbar. Ventiltechnik überzeugt Abbruchfirma Das war auch der Hauptgrund, weshalb sich 2020 das niederländische Abbruchunternehmen Ripping B.V. für den Kauf zweier vollhydraulischer Lehnhoff SQ 80 entschied. Denn nur mit diesem maximalen Öldurchfluss erzielen die Ripping-Teams kontinuierlich Höchstleistungen im schweren Abbruch. „Dank der Kurzhubventiltechnik von Lehnhoff können wir endlich ohne erhöhten Gegendruck arbeiten und sparen seither enorm Kraftstoff“, ist Ripping-Geschäftsführer Cees Ripping hochzufrieden. SQ60, SQ70 und SQ80: Alle drei Varianten von Lehnhoff haben eine sichere Verriegelung und sind serienmäßig mit dem Lehnhoff Safety Control (LSC) Sicherheitssystem ausgerüstet. Und für jedes Anbaugerät gibt es herstellerübergreifend die passenden SQ-Adapter. Die Kunden können wählen zwischen: - Adapterrahmen für Löffel-Umbau, - Schraubadapter für alle gängigen hydraulischen Anbaugeräte - und Greiferadapter für hängende Greifer. Ventilblock extrem wartungsfreundlich Die Anbaugerätewechsel mit den SQ-Wechslern gelingt in Sekunden und Installation und Wartung gehen leicht von der Hand. Das bestätigt Arthur Polak. Der Mitinhaber des Händlers DemTech in den Niederlanden hat dazu schon viele zufriedene Rückmeldungen seiner Kunden aus Abbruch, Recycling und Tiefbau bekommen. „Für die Installation“, schildert er das Prozedere, „muss ich dank der integrierten Druckloseinheit (BiD) nur den Ventilblock mit den Hydraulikschläuchen verbinden und das Panel des Sicherheits-Assistenzsystems Lehmatic Safety Control in der Kabine platzieren.“ Die Wartung, sagt er, sei noch einfacher: „In Sekunden erledigt ein Baggerfahrer die tägliche Reinigung des Ventilblocks und das Wechseln eines Ventils und Dichtrings dauert auch nur ein paar Minuten.“ Die neuen vollhydraulischen Schnellwechsler sind für die Baggerklassen von 8 bis 43 t verfügbar Wirtschaftlicher, effizienter und sicherer arbeiten Lehnhoffs Symmetric Quickcoupler bringen höchste Effzienz und maximalen Arbeitsschutz auf die Baustelle. Bei wiederkehrend kurzen Arbeitsspielen absolvieren die Maschinisten hunderte Werkzeugwechsel pro Woche souverän und arbeiten dabei immer sicher und komfortabel. Fazit: Die von Lehnhoff integrierte Ventiltechnik bringt Flottenbetreibern ein Höchtsmaß an Investitionssicherheit und dauerhaft wirtschaftliche Vorteile. Mit den SQ60-, SQ70- und SQ80-Modellen reduzieren sie ihre Betriebskosten deutlich. Zum einen werden Maschinen und Anbaugeräte geschont, da durch die Möglichkeit des schnellen Wechselns diese immer bestimmungsgemäß eingesetzt werden können. Zum anderen benötigen sie pro Einsatz weniger Bagger und Manpower. Equipment und Personal lassen sich damit für zusätzliche Projekte einplanen. Durch die einzigartige symmetrische Ventilanordnung lassen sich die meisten hydraulischen Anbaugeräte auch um 180° gedreht betreiben. Weitere Informationen: Lehnhoff Hartstahl GmbH | © Fotos: Lehnhoff Hartstahl
  13. Bauforum24

    Sandvik TH550B

    Las Vegas, Nevada, 13.09.2021 - Der neue Sandvik TH550B 50-Tonnen-Batteriemuldenkipper vereint das Beste aus zwei Welten: Sandviks Erfahrung aus einem halben Jahrhundert in der Entwicklung und Herstellung von Equipment für den Unter Tage Bergbau sowie die innovativen Artisan™-Batteriepakete und elektrischen Antriebsstränge. Diese Kombination aus bewährten Anwendungen und der BEV-Technologie der dritten Generation ist ein Wendepunkt für jede Betriebstätte, die einen nachhaltigeren und hochproduktiven Fuhrpark anstrebt. Bauforum24 Artikel (31.08.2021): Untertage-Lader Toro™ LH515i Die Maschine umdenken, dieselbe Mine behalten Der Sandvik TH550B kombiniert bewährte Anwendungen mit der BEV-Technologie der dritten Generation. Der Muldenkipper wurde so konzipiert, dass die innovative Technologie des Artisan™-Batteriepakets und des elektrischen Antriebsstrangs optimal genutzt werden kann, um die Möglichkeiten der Batterietechnologie voll auszuschöpfen. Basierend auf der Philosophie, die Ausrüstung und nicht das Bergwerk zu überdenken, lässt sich der Muldenkipper einfach in jedem Unter Tage Betrieb im Hartgestein einsetzen, in dem ein 50-Tonnen-Muldenkipper benötigt wird. Der Infrastrukturbedarf ist minimal, es werden keine Brückenkräne oder andere schwere Handhabungsgeräte benötigt. Alles, was benötigt wird, ist ein Batteriestandort mit einem Stromanschluss. Da die Batterieleistung nicht durch die Bewetterung der Mine eingeschränkt ist, können die leistungsstärksten verfügbaren Elektromotoren eingesetzt werden. Der elektrische Antriebsstrang des Sandvik TH550B liefert eine Dauerleistung von 540 kW und ein Dauerdrehmoment von 6400 Nm, was eine hohe Beschleunigung und schnelle Rampengeschwindigkeiten für kürzere Zykluszeiten ermöglicht. Schneller und einfacher Batterie-AutoSwap und AutoConnect Das patentierte Selbstwechselsystem des Sandvik TH550B mit den AutoSwap- und AutoConnect-Funktionen, wurde für eine verbesserte Maschinenverfügbarkeit und Sicherheit entwickelt. Sandvik bietet den schnellsten BEV-Boxenstopp auf dem Markt, der nur wenige Minuten dauert. Der Sandvik TH550B klemmt die leere Batterie ab, legt sie ab, holt eine neue Batterie und schließt sie automatisch an. Während dieses schnellen und einfachen Vorgangs steuert der Muldenkipper-Fahrer den Wechsel, ohne die Kabine verlassen zu müssen. Während der Fahrt bergab nutzt der Muldenkipper die regenerative Bremse, um die Batterie wieder aufzuladen. Um Sicherheit und Zuverlässigkeit zu gewährleisten, verwendet der Muldenkipper modernste Batterietechnologie, die auf einer Lithium-Eisen-Phosphat-Chemie (LiFePO4 oder LFP) basiert, die für den Einsatz im Unter Tage Bergbau geeignet ist. Sandvik BEV Lader und Muldenkipper in Reih und Glied Der auf der MINExpo INTERNATIONAL® 2021 in Las Vegas vorgestellte Sandvik TH550B baut auf seinem Vorgängermodell, dem Artisan Z50, auf und ist nun so konzipiert, dass er gemeinsame Sandvik-Systeme und Konstruktionslösungen enthält und sich nahtlos in die Sandvik-Produktpalette einfügt. Neben dem Sandvik TH550B bietet Sandvik batterieelektrische Lader und Muldenkipper an, darunter den 18-Tonnen-Lader LH518B sowie den 4-Tonnen-A4 und den 10-Tonnen-A10 aus der Artisan-Reihe. Sandvik arbeitet weiterhin an der Entwicklung weiterer batteriebetriebener Lader und Muldenkipper in anderen Größenklassen, einschließlich eines 65-Tonnen-Batteriemuldenkipper in naher Zukunft. Weitere Informationen: Sandvik | © Fotos: Sandvik
  14. Bauforum24

    Brandneue Mecalac MRail-Serie

    Annecy, (Frankreich), September 2021 - Mecalac, weltweit führend in der Entwicklung, der Herstellung und dem Vertrieb von kompakten Baumaschinen für städtische Baustellen, positioniert sich mit der Einführung seiner brandneuen Produktreihe, der MRail-Serie, als wichtiger Akteur im Bereich des Gleisbaus. Bauforum24 Artikel (17.08.2021): Mecalac Tiltrotatoren MR50 und MR60 Mecalac MRail-Serie -106MRail Diese Baureihe besteht aus 4 Modellen: 2 Zweiwegebagger auf Schienen, der 106MRail und der 136MRail (von 10 bis 13 Tonnen) und 2 auf Rädern, der 156MRail und der 216MRail (von 15 bis 21 Tonnen). In einer weltweit äußerst dynamischen Bahnindustrie kommt das Angebot von Mecalac zum richtigen Zeitpunkt. Die von Mecalac angebotene Auswahl wird es zweifellos jedem ermöglichen, die Maschine zu finden, die seinen Bedürfnissen entspricht. Mecalac MRail-Serie: die Stärke von Erfahrung und Know-how. Nach dem 714MW RR, dem langjährigen Erfolg des 8MCR RR und dem außergewöhnlichen Start des 216MRail im vergangenen Jahr bietet Mecalac nun eine ganz neue Reihe von Zweiwegebaggern an, die MRail-Serie. Der Hersteller arbeitet seit über 20 Jahren mit renommierten Bahnpartnern zusammen. Durch diese Partnerschaft hat Mecalac ein solides Know-how in diesem hochspezialisierten und sehr anspruchsvollen Segment erworben. Mecalac ist nun in diesem internationalen Markt stark positioniert und hat daher eine neue Abteilung eingerichtet, die sich dem Bahngeschäft widmet, von der Forschung und Entwicklung bis hin zur Produkt- und Vertriebsunterstützung. Diese Organisation stützt sich auf die Prozesse und Qualitätsstandards der Mecalac Montagelinien sowie auf ein weltweites Händlernetz. Die Maschinen der MRail-Serie werden auf den Montagelinien von Mecalac montiert. Dies gibt dem Hersteller die Möglichkeit, effizient auf die spezifischen Bedürfnisse dieses Marktes einzugehen und gleichzeitig von einer soliden industriellen Organisation zu profitieren; eine wesentliche Garantie für die Zuverlässigkeit der Produkte und ein unbestreitbarer Vorteil gegenüber lokalen Verarbeitern. Mecalac MRail-Serie -136MRail 4 MRail-Maschinen: eine Lösung für jede Baustelle. Der Eisenbahnmarkt ist riesig: staatliche Eisenbahnen, Privatbahnen, Straßenbahnen, U-Bahn-Netze. Die Spurweiten und Vorschriften sind von Land zu Land unterschiedlich. Auch die Anforderungen auf den Baustellen sind sehr unterschiedlich, je nachdem, ob es sich um die Instandhaltung, die Modernisierung oder den Bau neuer Gleise handelt. Unter Berücksichtigung all dieser Parameter ist die MRail-Serie von Mecalac in der Lage, Ihnen die richtige Maschine für Ihre Bedürfnisse zu bieten. Die Raupenbagger 106MRail und 136MRail behalten das MCR-Konzept bei. Dieses Konzept, die Verschmelzung von Lader und Bagger, vereint die Geschwindigkeit und Produktivität eines Laders mit der 360°-Drehung eines Baggers. Sie sind als ultimative Maschine für die meisten Service- und Wartungsarbeiten konzipiert, sowie ideal für Arbeiten in Tunneln oder engen Bereichen. Der 106MRail ist die kleinste Maschine der MRail-Serie. Sie hat serienmäßig einen zweiteiligen Ausleger mit Seitenversatz und ist äußerst kompakt. Einfach zu bedienen, ist es auch eine ideale Unterstützung für schwere Geräte. Der 136MRail bietet eine noch höhere Leistung, um die Gesamtproduktivität auf nationalen Schienennetzen zu steigern. Er ist mit den modernsten Sicherheitsmerkmalen ausgestattet und kann zusätzlich mit einem pneumatischen System für Schienenanhänger und Waggonbremsen ausgestattet werden. Mecalac MRail-Serie -156MRail Die Mobilbagger 156MRail und 216MRail basieren auf dem MWR-Konzept. Sie bieten Lösungen für alle Arten von Gleisen und ein hohes MAß an Bewegungsfreiheit, insbesondere beim Bewegen des Auslegers unter Höhenbeschränkungen. Der 156MRail ist für städtische Netze, U-Bahnen und Privatgleise bestimmt. Es handelt sich um eine mittelgroße Maschine, die die Anforderungen für den Einsatz im Schienenverkehr erfüllt, ohne kostspielige und komplexe Systeme, die an Vorschriften geknüpft sind. Es ist die einfachste und rentabelste Lösung für Arbeiten auf Schienen. Der 216MRail ist die stärkste Maschine für die härtesten Aufgaben, immer ohne Kompromisse bei der Wendigkeit, Mobilität und Kompaktheit. Kompatibel mit der Norm EN15746, die strengste Vorschrift für den Schienenverkehr, verfügt er über alle notwendigen Sicherheitsmerkmale und das pneumatische System für Anhänger. Mecalac MRail-Serie -216MRail Mit Mecalac war das Arbeiten auf Schienen noch nie so einfach. Diese neue Reihe von Zweiwegebaggern kombiniert hohe Leistung und Wendigkeit, damit Sie in den stark eingeschränkten Bereichen dieser Branche mit unvergleichlicher Bewegungsfreiheit arbeiten können. Echte Kompaktheit ist nicht nur eine Frage des Heckradius. Keine Behinderung der Nachbarspur und Arbeiten in Bereichen, in denen nur sehr wenig Platz zur Verfügung steht: hinten, vorne und in der Höhe: das ist echte Kompaktheit. Die hervorragende Ausgewogenheit ist die Grundlage für die zahlreichen Vorteile der MRail-Serie von Mecalac. Das patentierte Design unserer Ausleger verleiht der Maschine eine hervorragende Gewichtsverteilung und Kraft. Zusammen mit der einzigartigen Architektur des Mecalac ergibt sich eine Klassenbeste Stabilität für eine hervorragende Hubleistung. Die 360°-Rundumsicht ist ein großer Sicherheitsvorteil sowohl für den Bediener als auch für die Menschen auf der Baustelle. Auch in puncto Sicherheit bietet der Mecalac einzigartige Lösungen: Wartung vom Boden aus, einschließlich Betankung, einfacher Zugang zur Kabine, direkte Sicht, die ihresgleichen sucht... So können Sie komplexe Aufgaben auf der Schiene mit mehr Sicherheit bewältigen. Kompaktheit, Stabilität, Sicherheit, Wendigkeit, Leistung und Vielseitigkeit - die Mecalac Zweiwegebagger der Serie MRail bieten die beste Lösung auf dem Markt. Mecalac MRail-Serie Die Eisenbahnindustrie boomt in der ganzen Welt. Zweiwegebagger sind die besten Werkzeuge nicht nur für die Instandhaltung bestehender Netze, sondern auch für den Bau neuer Strecken. Mecalac ist überzeugt, Lösungen anbieten zu können, die das Leben der Benutzer von Zweiwegebagger revolutionieren und verändern werden. Der Hersteller nimmt an der Leitmesse der Bahnbranche, der internationalen Fachmesse IAF, die vom 31. Mai bis zum 2. Juni 2022 in Münster (Deutschland) stattfindet, teil. Weitere Informationen: Mecalac | © Fotos: ©Sémaphore & Mecalac
  15. Der neue Sandvik TH550B 50-Tonnen-Batteriemuldenkipper vereint das Beste aus zwei Welten: Sandviks Erfahrung aus einem halben Jahrhundert in der Entwicklung und Herstellung von Equipment für den Unter Tage Bergbau sowie die innovativen Artisan™-Batteriepakete und elektrischen Antriebsstränge. Diese Kombination aus bewährten Anwendungen und der BEV-Technologie der dritten Generation ist ein Wendepunkt für jede Betriebstätte, die einen nachhaltigeren und hochproduktiven Fuhrpark anstrebt. Bauforum24 Artikel (31.08.2021): Untertage-Lader Toro™ LH515i Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  16. Bauforum24

    Umschlagmaschine ATLAS 270 MH

    Ganderkesee, 01.10.2021 - Zügig hievt die ATLAS 270 MH blue Container um Container in den Laderaum der „MS Björn M“. Die 30 Tonnen schwere Umschlagmaschine hat mit dem 129 kW/175 PS starken Motor der EU-Stufe V und dem Arm von 12 m Länge die Kraft und Reichweite, um weit in den Laderaum hineinzureichen. Sie be- und entlädt den Versorger „MS Björn M“, der zur Flotte der Karl Meyer Gruppe, Wischhafen, gehört. Bauforum24 Artikel (31.08.2021): ATLAS 23,8-t-Mobilbagger Die 30-t-Umschlagmaschine ATLAS 270 MH blue hat genügend Kraft Von Wischhafen aus pendelt das Schiff mehrmals die Woche zur Insel Helgoland. Dorthin nimmt Container mit Baustoffen, Material oder auch Autos u. a. mit. Auf der Rückfahrt ist dann Altpapier, Hausmüll, Altglas u. a. zur Entsorgung in Containern geladen. Das Schiff wurde 1955 gebaut, ist 80 m lang und kann 430 mt laden (Deadweight). Früher wurde die Ladekapazität in Bruttoregistertonnen berechnet. Heute ist das Klassifizierungsmaß die Bruttoregisterzahl 1 BRZ = 2,8 m³ oder eben das mögliche Beladungsgewicht Deadweight. Die Strecke Wischhafen Helgoland legt das Schiff in sieben bis acht Stunden zurück - sofern es nicht von Sturm verhindert wird. Schnelle Umschlagmaschine - Spezialausrüstung Die ATLAS 270 MH blue kann den Oberwagen elfmal pro Minute drehen. Die hohe Drehgeschwindigkeit ist für Schiffsbe- und -entladungen wichtig und ein Vorteil. Die Ladezeit lässt sich durch dieses Tempo verkürzen. Auch für schwere, zum Beispiel mit Baumaterialien gefüllte Container, hat sie die erforderliche Kraft, um sie zügig und genau im Laderaum zu positionieren. Bei sehr schwerem Gut hilft von den drei Betriebsmodi der F3, um höchste Leistungsfähigkeit zu gewährleisten. „Die Hydraulik arbeitet so exakt, dass ich die Container zentimetergenau dort positionieren kann, wo sie hinsollen“, sagt Heiko Fick, der Fahrer des MH 270. Die Kabine ist 2,70 m stufenlos hochfahrbar. Das erleichtert den Blick aufs Arbeitsfeld und in den Laderaum. Besonders den Laderaum muss der Fahrer gut im Blick haben. Deshalb sind vorne am Ausleger eine Kamera und ein Zusatzscheinwerfer montiert. Über das Display in der Kabine kann der Fahrer in jeden Winkel des Schiffsladeraums sehen. Das gibt Sicherheit, ebenso wie das Kamerasystem auf der rechten Seite und der Rückseite der Umschlagmaschine. Logistikkonzepte Die Karl Meyer Gruppe wurde 1947 als Fuhrunternehmen gegründet. Heute gehört sie zu den größten Umweltdienstleistern in Norddeutschland. Etwa 750 Mitarbeiter sind für die Kunden im Einsatz und das an deutschlandweit 20 Standorten. Der Firmenstammsitz befindet sich seit der Firmengründung in Wischhafen an der Elbe in Niedersachsen. Das vielfältige Angebot umfasst viele Varianten von Logistikdienstleistungen bei der Ver- und Entsorgung. Auch eine Flotte von 12 Schiffen, eigenen oder solchen, die bereedert werden, gehört zum Unternehmen. Die präzise Steuerung um jeden Container oder Ladung (ob leicht oder schwer) präzise zu platzieren. Zuverlässiger Händler – passende Umschlagmaschinen Betreut wird die ATLAS Maschine von ATLAS von der Wehl aus Lauenbrück. Das sind Fachleute, die auch solch aufwändige Verfahren wie Sondergenehmigungen realisieren können. Beratung vor Ort oder technische Hilfe sind selbstverständlich. Vor allem aber geschieht alles sehr schnell und kundennah. Auch die Produktpalette, die ATLAS den Kunden bietet, ist sehr zielorientiert entwickelt. Von 16 t bis 60 t Betriebsgewicht und 90 kW bis 216 kW sind 12 Umschlagmaschinentypen für vielfältige Anwendungen im Portfolio. Besonders interessant ist, dass ATLAS spezielle Kundenwünsche wie Kamerasysteme, spezielle Ausleger, spezielle Kabinen u. v. m. als Sonderausführungen anbieten kann. Die Umschlagmaschinen, aber auch andere Baggertypen, können im wahrsten Sinn des Wortes nach Kundenwünschen konstruiert und gebaut werden. Weitere Informationen: ATLAS GmbH | © Fotos: ATLAS
  17. Zügig hievt die ATLAS 270 MH blue Container um Container in den Laderaum der „MS Björn M“. Die 30 Tonnen schwere Umschlagmaschine hat mit dem 129 kW/175 PS starken Motor der EU-Stufe V und dem Arm von 12 m Länge die Kraft und Reichweite, um weit in den Laderaum hineinzureichen. Sie be- und entlädt den Versorger „MS Björn M“, der zur Flotte der Karl Meyer Gruppe, Wischhafen, gehört. Bauforum24 Artikel (31.08.2021): ATLAS 23,8-t-Mobilbagger Die 30-t-Umschlagmaschine ATLAS 270 MH blue hat genügend Kraft Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  18. Bauforum24

    ID. BUZZ Cargo

    Hannover/Amsterdam, 30.09.2021 - Wie kann der Online-Handel umweltfreundlicher gestaltet werden? Welche neuen Mobilitätslösungen wird es geben? Und wo kann ich nur fair gehandelte Kleidung vergleichen und bestellen? „The Next Web“, kurz TNW, heißt eine Konferenz in Amsterdam, auf der diese Fragen im Mittelpunkt stehen. Bauforum24 Artikel (06.09.2021): Erste ID.BUZZ-Prototypen Beim ID. BUZZ, hier als Cargo Studie, setzt Volkswagen Nutzfahrzeuge sowohl beim Antrieb als auch im Interieur auf Nachhaltigkeit. Wiederverwendbare Lebensmittelverpackungen, fair hergestellte und gehandelte Kleidung und lokal emissionsfreie Lieferungen stehen im Fokus der Konferenz Mit dabei: die Studie zum nachhaltigen ID. BUZZ Cargo, der im kommenden Jahr auf den Markt kommt Heute und morgen stellen sich nicht weniger als 3000 Unternehmen mit ihren Produkten und Dienstleistungen dort vor – sowohl vor Ort als auch digital. Volkswagen Nutzfahrzeuge ist ebenfalls dabei und gibt schon mal einen Ausblick auf den künftigen ID. BUZZ in der Cargo-Version, also als vollelektrischer Transporter. Dennis Haustein, Leiter Market Intelligence, stellt ihn auf der TNW im Dialog mit drei Start-up Unternehmern vor, bei denen Umweltfreundlichkeit ein wichtiger Teil ihres Gesamtkonzepts ist. „Der ID. BUZZ wird nicht nur wegen des vollelektrischen und somit lokal emissionsfreien Antriebs ein nachhaltiges Fahrzeug, sein Innenraum ist außerdem frei von Tierprodukten und wir setzen viele recycelte Materialien ein“, erklärt Haustein in der Diskussionsrunde mit den Start-ups. Damit passt das erste Nutzfahrzeug in der ID.Familie perfekt zu den Prinzipien junger Unternehmen wie Vytal, die wieder verwendbare To-Go-Behälter herstellen und auf der TNW neue Lösungen für Lebensmittelverpackungen anbieten. Und zum Start-up Trunkrs, einem Lieferdienst, der sich die Senkung von Transportemissionen zum Ziel gesetzt hat. Oder dem Vergleichsportal Project Ceceis, dem nach eigenen Angaben größten für nachhaltige und fair gehandelte Kleidung in Europa, in dem mittlerweile mehr als 25.000 Artikel gelistet sind. Unter dem Hashtag #movingideas und auf der Website thenextweb.com stellen sich diese und viele weitere Unternehmen vor, die die Gestaltung der Welt von morgen schon heute im Programm haben. Auf der TNW-Konferenz ist die Studie des ID. BUZZ Cargo zu sehen, die Serienversionen des ID. BUZZ und der ID. BUZZ Cargo werden im Frühjahr 2022 offiziell vorgestellt. Weitere Informationen: Volkswagen Nutzfahrzeuge | © Fotos: Volkswagen
  19. Wie kann der Online-Handel umweltfreundlicher gestaltet werden? Welche neuen Mobilitätslösungen wird es geben? Und wo kann ich nur fair gehandelte Kleidung vergleichen und bestellen? „The Next Web“, kurz TNW, heißt eine Konferenz in Amsterdam, auf der diese Fragen im Mittelpunkt stehen. Bauforum24 Artikel (06.09.2021): Erste ID.BUZZ-Prototypen Beim ID. BUZZ, hier als Cargo Studie, setzt Volkswagen Nutzfahrzeuge sowohl beim Antrieb als auch im Interieur auf Nachhaltigkeit. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  20. Bauforum24

    Groundforce sichert solide Basis

    Düsseldorf, Juni 2021 - Zurzeit entsteht im Auftrag des Projektentwicklers INTERBODEN im Düsseldorfer Medienhafen ein neues spektakuläres Bauwerk, das nicht nur außergewöhnliche architektonische, sondern auch ökologische und soziale Akzente setzt. Das Holzhybridbauwerk The Cradle wurde vom Team der HPP Architekten GmbH in allen Aspekten unter Vorgabe einer konsequent durchgängigen Kreislaufwirtschaft geplant. Bauforum24 Artikel (12.02.2020): Aussteifungen von Groundforce Die Baugrube für The Cradle mit fertiger Bodenplatte. Das „Cradle to Cradle“-Prinzip, oder zu Deutsch „von der Wiege zur Wiege“, ist hier gleichzeitig Namensgeber und Programm für das gesamte Projekt. Dabei werden möglichst alle Bauelemente und Materialien nach Gebrauch wiederverwendet oder recycelt. Diese ressourcenschonende Bauweise minimiert das Anfallen nicht recyclebaren Materials und reduziert deutlich den CO2-Ausstoß. Voraussetzung ist eine optimierte Planung aller Produktionsprozesse, die bei The Cradle über ein komplexes BIM Modell (Building Information Modelling) gelöst wurde. Das Modell fungiert als verbindliche Vorgabe für alle beteiligten Gewerke und ermöglicht gleichzeitig die Erstellung eines „Material Passport“, in dem alle verwendeten Materialien in einem digitalen Material-Kataster dokumentiert werden. Das fertige Gebäude wird damit praktisch zu einem Wertstofflager, bei dem die einzelnen Komponenten nach Ablauf der Nutzungsdauer beim Rückbau zielgenau identifiziert und dann wiederverwertet oder recycelt werden können. Der Startschuss für den Beginn der Tiefbauarbeiten erfolgte bereits im Februar 2020. Verantwortlich für die Ausführung war die DACH-Arbeitsgemeinschaft The Cradle, die sich aus der Züblin Spezialtiefbau GmbH und der Gerhard Kliemt GmbH & Co. KG zusammensetzt. Benötigt wurde ein rund zwölf Meter tiefer Aushub, der insgesamt ein Volumen von etwa 17 Millionen Liter fasst, was etwa sieben Schwimmbecken entspricht. Die Seitenwände der Baugrube wurden umlaufend mit Betonbohrpfählen gesichert. Im Juli 2020 erhielt Groundforce den Auftrag für die Absicherung der Baugrube. Eine besondere Herausforderung bei der Aussteifung war der enorm hohe Druck auf die Seitenwände durch die unmittelbare Nähe des Rheins und ein entsprechend hoher Grundwasserstand. Als solide Basis für die Hydrauliksteifen wurden insgesamt 156 m SuperMega-Gurtungen verbaut. In das so entstandene Rechteck von 29 x 48 m Länge wurden anschließend vier Quersteifen über die Breite der Baugrube eingesetzt. Die vier Ecken wurden zusätzlich mit jeweils einer MP250 Steife und einer MP375 Steife abgesichert. Für Groundforce General Manager Nedim Cetin hat das spektakuläre Projekt in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt eine besondere Bedeutung. „Die technische Seite dieses Auftrages war anspruchsvoll, aber letztlich für unsere Techniker eine gut lösbare Aufgabe. Wir haben in den letzten Jahren überall in Europa auf Großbaustellen in unmittelbarer Nähe von Gewässern Erfahrungen gesammelt und sind auf Probleme wie hohen Druck und starke Lastwechsel im Jahreslauf und bei schwankenden Wasserständen gut vorbereitet. Unsere Hydrauliksteifen bieten neben ihrer hohen statischen Belastbarkeit ja auch die Möglichkeit einer dynamischen Anpassung der Vorspannung und der Überwachung der Belastungsspitzen in Echtzeit, wenn dies gewünscht wird.“ Wie Nedim Cetin erklärt, war für Groundforce bei dem Projekt The Cradle aber die Frage der Nachhaltigkeit in einer ressourcenschonenden Kreislaufwirtschaft von besonderem Interesse. Er fährt dann fort: „Das modulare System bei Groundforce erfüllt grundsätzlich bereits die wesentlichen Kriterien dieser Vorgabe. Unsere Aussteifungen werden für eine genau definierte Nutzungszeit angemietet und danach wieder ausgebaut. Auf der Baustelle verbleiben keine Abfälle oder Materialreste. Die Montage unsere Komponenten ist im Vergleich äußerst ressourcenschonend. Alle Komponenten sind robust und auf Wiederverwendung ausgelegt und können nach Ablauf ihrer Nutzungsdauer nahezu vollständig recycelt werden. Für unsere Kunden eröffnet das die Möglichkeit einer genauen zeitlichen und materialgerechten Bedarfsplanung. Es werden keine unnötigen Lagerbestände aufgebaut und keine unnötige Lagerfläche benötigt.“ Wie Nedim Cetin weiter erläutert, zählt das Prinzip der nachhaltigen Kreislaufwirtschaft bei Groundforce bereits seit geraumer Zeit zu den wesentlichen Grundsätzen des Unternehmens. „Wir sind davon überzeugt, das sich kein Unternehmen langfristig einem nachhaltigen Umgang mit allen zur Verfügung stehenden Ressourcen verschließen kann. Das gebietet neben unserer gesellschaftlichen Verantwortung auch die wirtschaftliche Vernunft. Insofern sehe ich unseren Beitrag zu The Cradle als eine Art „Perfect Match“, wie es unsere Kollegen in England wohl ausdrücken würden.“ Weitere Informationen: Vp GmbH - Groundforce | © Fotos: Groundforce | INTERBODEN Gruppe
  21. Zurzeit entsteht im Auftrag des Projektentwicklers INTERBODEN im Düsseldorfer Medienhafen ein neues spektakuläres Bauwerk, das nicht nur außergewöhnliche architektonische, sondern auch ökologische und soziale Akzente setzt. Das Holzhybridbauwerk The Cradle wurde vom Team der HPP Architekten GmbH in allen Aspekten unter Vorgabe einer konsequent durchgängigen Kreislaufwirtschaft geplant. Bauforum24 Artikel (12.02.2020): Aussteifungen von Groundforce Die Baugrube für The Cradle mit fertiger Bodenplatte. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  22. Bauforum24

    LKW-Aufbaukran Tadano HK 40

    Lauf an der Pegnitz, 28.09.2021 - Für uns selbstverständlich: sauberes Wasser aus dem Wasserhahn. Doch bis das Wasser sauber ist, braucht es jede Menge High-tech. Eine wichtige Rolle spielen dabei riesige Fällmitteltanks in Klärwerken. An beengter Stelle konnte zuletzt ein Tadano HK 40 seine Stärken beim Hub eines solchen Behälters unter Beweis stellen. Bauforum24 Artikel (20.09.2021): Tadano ATF-220-5.1 im 2-Winden-Einsatz Bei der Reinigung von Abwässern in Kläranlagen kommen sogenannte Fällmittel zum Einsatz. Sie eliminieren Phosphat im Gewässer, das zu übermäßigem Algenwachstum führen und somit den Reinigungsprozess negativ beeinflussen kann. Dieser Prozess findet in speziellen Fällmittelbehältern statt. Und ein solcher Behälter sollte in der Kläranlage Besigheim, zwischen Heilbronn und Stuttgart gelegen, zusätzlich zum bereits vorhandenen Tank nachgerüstet werden. Damit beauftragt wurde die Conaqua Wassertechnik GmbH. Das Unternehmen aus dem fränkischen Röthenbach hat sich seit fast 25 Jahren auf die Dosiertechnik und den Kunststoffapparatebau für Kläranlagen und Wasserwerke spezialisiert. Für alle Eventualitäten gerüstet Da diese Fällmittelbehälter enorme Ausmaße haben, braucht es robuste und leistungsfähige Krantechnik, die den Anforderungen an das Aufstellen und den Hub gerecht wird. Conaqua beauftragte den Krandienstleister Wiesbauer GmbH & Co. KG mit Firmensitz in Bietigheim-Bissingen, in unmittelbarer Nähe vom Einsatzort in Besigheim, mit Transport und Hub des Tanks. Wiesbauer bietet seit über 60 Jahren Komplettlösungen rund um Schwerlast und Kranarbeiten. Der Kranfuhrpark hält Kranmodelle für nahezu jeden Einsatzzweck bereit: Mobilkrane, Raupenkrane, Faltkrane, Minikrane, Industriekrane oder Pick & Carry Krane. Ein Fall für den HK 40 Für Wiesbauer-Disponent Christoph Rösser war klar, dass das Aufstellen des Fällmittelbehälters in Besigheim ein Job für den LKW-Aufbaukran Tadano HK 40 ist: „Beengte Verhältnisse, ein Tank von knapp 3 Tonnen Gewicht, das ist ein Fall für unseren HK 40, der unter solchen Bedingungen seine Stärken ausspielen kann.“ Vor Ort musste der etwa 5 m hohe Tank mit einem Durchmesser von 3 m inklusive Auffangwanne auf einem Tieflader liegend möglichst nahe an den Aufstellort verfahren werden. Dort angekommen mussten Wanne und Tank mit dem HK 40 in die Senkrechte aufgestellt und auf die Fundamentplatte gehoben werden. Das Besondere an dieser Aufgabe: Es musste eine Krantraverse eingesetzt werden. „Die Kranösen am Zylinder sind so angebracht, dass sie keinen Schrägzug zulassen. Das ist vom Tankhersteller so vorgegeben. Daher mussten wir auf die Traverse setzen“, erklärt Kranfahrerin Silvia Flinspach. Spielend eingehoben Für die erfahrene Kranfahrerin und ihren HK 40 eine anspruchsvolle, aber machbare Aufgabe. Dank seiner kompakten Abmessungen von rund 11 m Länge und 2,5 m Breite waren die Anfahrt und das Aufstellen auf den engen Straßen des Klärwerks kein Hindernis. Der Tank wurde mit einer Ausladung von 15 m gehoben. Da der 40-Tonner mit maximalem Gegengewicht ausgestattet anrückte, war das Heben der knapp 3 Tonnen für den Tadano-Kran ein Leichtes. „Der HK 40 ist einer der stärksten Krane seiner Klasse, einen solchen Tank und die dazugehörige Wanne hebt er locker weg. Dank seiner intuitiven und feinfühligen Steuerung war auch das zentimetergenaue Positionieren kein Problem“, so Flinspach. Denn der Tank musste exakt in die passgenaue Auffangwanne eingehoben werden. Eine Aufgabe mit wenig Spiel, doch ein leichtes Spiel für Silvia Flinspach und ihren Tadano HK 40. Weitere Informationen: Tadano Faun | © Fotos: Tadano
  23. Für uns selbstverständlich: sauberes Wasser aus dem Wasserhahn. Doch bis das Wasser sauber ist, braucht es jede Menge High-tech. Eine wichtige Rolle spielen dabei riesige Fällmitteltanks in Klärwerken. An beengter Stelle konnte zuletzt ein Tadano HK 40 seine Stärken beim Hub eines solchen Behälters unter Beweis stellen. Bauforum24 Artikel (20.09.2021): Tadano ATF-220-5.1 im 2-Winden-Einsatz Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  24. Bauforum24

    LST-Kombizange-DS230

    Zwickau, 27.09.2021 - Baustellenlogistik, Transportlogistik und Lagerung, das sind die drei Haupttätigkeitsfelder der TMG-Group mit Sitz in Bitterfeld-Wolfen. Stark ist das 1991 gegründete Familienunternehmen, das heute 250 Mitarbeiter beschäftigt, auch im Abbruch von baulichen Anlagen. Bauforum24 Artikel (27.02.2018) LST-Hydraulikhämmer Beim Abriss einer Lagerhalle und Kellerräumen in Leipzig stößt das Abbruchunternehmen TMG auf starke und eisenbewehrte Betondecken. TMG bietet alles aus einer Hand: von der Planung, über die die Erarbeitung der Abbruchtechnologie und geordneten Abbruch mit eigener Abbruchtechnik bis hin zur Entsorgung. Werden bei Abbruchmaßnahmen zusätzliche Werkzeuge benötigt, dann setzt das Unternehmen gern auf das Mietangebot der LST Equipment GmbH aus Zwickau. „Wir hatten schon oft LST-Geräte im Einsatz, meist Zangen oder Hydraulikhämmer“, berichtet Thomas Martin, der seit 1994 als Bauleiter bei TMG tätig ist. Neben der stets schnellen und zuverlässigen Lieferung der erforderlichen Werkzeuge schätzt er die serviceorientierte und freundliche Art des LST-Teams. „Wenn es Probleme gibt, dann wird zügig eine Lösung gesucht und auch der Preis stimmt“, zeigt sich Martin äußerst zufrieden mit dem LST-Mietangebot und auch den Konditionen. Die LST-Kombizange DS 230 mit einer Öffnungsweite von 890 mm ist dieser Herausforderung gewachsen. Große Öffnungsweite Aktuell ist eine LST-Kombizange DS 230 bei einem Projekt in Leipzig im Einsatz. Dort werden eine Lagerhalle sowie alte Heizungs- und Lagerkeller zwischen Bestandsgebäuden abgebrochen. An ihrer Stelle wird anschließend eine Baugrube erstellt und somit Platz für zwei neue Mehrfamilienhäuser mit Tiefgarage geschaffen. Die Abbruchzange mit einem Einsatzgewicht von 2,3 t ist an einem 30 t-Bagger von Doosan montiert und leistet wertvolle Dienste: „Wir haben es hier mit sehr starken und eisenbewehrten Betondecken zu tun, dafür brauchen wir eine Zange mit einer großen Öffnungsweite“, berichtet Martin. Keine Frage, mit einer Öffnungsweite von 890 mm ist die DS 230 genau das richtige Werkzeug. Das Zangenprofil ist mit wechselbaren Wellenmessern für das Schneiden der Armierungen ausgestattet. Die Zähne sind – wie bei fast allen Modellen der DS-Serie – auswechselbar. Die Kombizange überzeugt nicht nur durch ihre hohe Brech- und Schneidkraft, sie ist dank ihrer kompakten und leichten Struktur ebenso für feinfühliges Arbeiten geschaffen. Die in Leipzig eingesetzte Kombizange DS 230 verfügt über einen hydraulischen LST HWRI Antrieb mit 360° Endlosdrehung und Ventile für konstante und optimale Drehgeschwindigkeit, was ein exaktes Positionieren ermöglicht. „Dadurch ist die Zange besonders leicht in der Handhabung“, weiß Martin und ergänzt: „Da sie so schmal gebaut ist, bietet die Zange eine optimale Sicht auf den Einsatzbereich.“ Weitere Informationen: LST Group | © Fotos: LST Group
  25. Baustellenlogistik, Transportlogistik und Lagerung, das sind die drei Haupttätigkeitsfelder der TMG-Group mit Sitz in Bitterfeld-Wolfen. Stark ist das 1991 gegründete Familienunternehmen, das heute 250 Mitarbeiter beschäftigt, auch im Abbruch von baulichen Anlagen. Bauforum24 Artikel (27.02.2018) LST-Hydraulikhämmer Beim Abriss einer Lagerhalle und Kellerräumen in Leipzig stößt das Abbruchunternehmen TMG auf starke und eisenbewehrte Betondecken. Hier geht's zum vollständigen Beitrag