Search the Community

Showing results for tags 'atlas'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
  • Hoch & Tiefbau
  • Hausbau
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
  • Ausbildung & Beruf
  • Jobbörse
  • Nutzfahrzeuge
  • Marktplatz
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
  • Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
  • Off Topic
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • Giant
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • HeidelbergCement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Kleemann
  • Klickparts GmbH
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Holcim
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Unimog
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Cat
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Calendars

  • Messen & Events

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 44 results

  1. Atlas1234

    Weycor AR 250 e

    Hallo Hier mal die super Vorführmaschine von Weycor
  2. Bauforum24

    Bau-Simulator 3

    Mönchengladbach, 10.04.2019 - Der Bau-Simulator 3 von astragon Entertainment ist ab sofort für iPhone® und iPad® sowie Smartphones und Tablets mit Android™-Betriebssystem erhältlich. Begebt euch hinter das Steuer von über 50 Baumaschinen von 12 namhaften Herstellern und macht euch an die Arbeit auf der Baustelle. Bauforum24 Artikel (12.09.2018): Bau-Simulator 2: Console & Pocket Edition Bau-Simulator 3 ab sofort für iPhone®, iPad® und Android™ erhältlich! Baufans aufgepasst! Der Bau-Simulator 3 von astragon Entertainment ist ab sofort für iPhone® und iPad® sowie Smartphones und Tablets mit Android™-Betriebssystem im Apple App Store und auf Google Play erhältlich. Führt euer eigenes Bauunternehmen durch mehr als 70 spannende Aufträge und werdet zum größten Bauherrn der Region! Erstmals dürfen Mobile-User, dank der neuen detaillierten Cockpit Kamera, direkt an das Steuer ihres Baukolosses und erleben die Action auf der Baustelle aus nächster Nähe. Fahrzeuge Im dritten Mobile-Ableger der beliebten Bau-Simulator-Reihe meistert ihr mithilfe der zahlreichen lizensierten Baufahrzeuge verschiedenste Einsätze auf der Baustelle. Fans der Reihe freuen sich über die Rückkehr vieler bekannter Fahrzeuge des Vorgängers. Das üppige Markenportfolio, bestehend aus den bekanntesten Herstellern des Baugewerbes wie etwa ATLAS, PALFINGER, STILL, MELLER Kipper, BELL, CATERPILLAR, LIEBHERR oder MAN, wird im neusten Teil der beliebten Simulationsreihe durch die hochkarätigen Hersteller CASE, BOMAG, Bobcat und die WIRTGEN Gruppe erweitert. Insgesamt steht euch somit ein Fuhrpark von über 50 verschiedenen Fahrzeugen der 12 genannten Hersteller zur freien Verfügung. Der Bau-Simulator steht wie keine andere Simulations-Reihe für eine detailgetreue Nachbildung von Baggern, Walzen, Kränen und Co. Daher dürft ihr euch nun auch zum ersten Mal in der Mobile-Serie direkt in die Fahrerkabine begeben und die detaillierten Innenräume der Fahrzeuge bestaunen. Übersicht aller Fahrzeuge und Baumaschinen: Caterpillar: 430F2 Baggerlader, 349F Hydraulikbagger, M318F Mobilbagger, AP1055F Schwarzdeckenfertiger, 140M3 Motor Grader, CS56B Walzenzug, PM620 Asphaltfräse, 950M Radlader, CB44B Tandemvibrationswalze, D8T Kettendozer, 745C knickgelenkter Muldenkipper Liebherr: 150 EC-B Turmdrehkran, L1 Schnelleinsatzkran, LTM 1060 Mobilkran, LTM 1300 Mobilkran, PR736 Planierraupe, R936 Raupenbagger, R956 Raupenbagger, 81K Turmdrehkran, A918 Mobilbagger, L546 Radlader, 41M5 Betonpumpe, HTM 904 Betonmischer, LB 28 Drehbohrgerät Palfinger: PK 27002 SH Ladekran Bell: B45E knickgelenkter Muldenkipper ATLAS: 160W Mobilbagger, L310 Radlader, 340LC Hydraulikbagger STILL: RX 60 Elektrogabelstapler MAN: TGX D38 LKW, TGS LKW MEILLER Kipper: P330 Hinterkipper, D316 Dreiseitenkipper, AM12 Asphaltmulde, MHKA44.3 Kippsattel CASE: 2050M Planierraupe, 321F Kompaktradlader, CASE 1021G Radlader, 856C Motorgrader WIRTGEN Group: WIRTGEN W 210i Kaltfräse, VÖGELE SUPER 2000-3i Raupenfertiger, HAMM H 11i Walzenzug, HAMM HD+ 90i VO Tandemwalze Bobcat: S550 Skid-Steer Kompaktlader, T590 Kompaktlader, E55 Kompaktbagger BOMAG: BM 2000/75 Kaltfräse, BW 213 DH-5 Walzenzug, BF 600 C-2 Straßenfertiger, BW 151 AD-5 Tandemwalze Alle Fahrzeuge sind bereits im Spiel enthalten und müssen also nicht über In-App-Käufe extra erworben werden. Durch das Erfüllen der verschiedenen Bauaufträge schaltet ihr die Fahrzeuge nach und nach frei und könnt diese über den spielinternen Fahrzeughändler eurem Fuhrpark hinzufügen. Die dafür nötige Ingame-Währung verdient ihr ebenfalls durch den erfolgreichen Abschluss von Bau-Missionen. Sollte euer Kontostand einmal etwas niedriger ausfallen oder ihr ein Fahrzeug vor dem Kauf auf Herz und Nieren testen wollt, könnt ihr dieses für eine kleinere Summe auch erst einmal mieten. Nicht nur das akkurate Äußere der Fahrzeuge und Maschinen wurde durch die Kooperation mit den Herstellern beeinflusst, auch Steuerung und Fahrphysik orientieren sich am jeweiligen Originalfahrzeug und wurden für mobile Endgeräte optimiert. Aufträge Freut euch auf über 70 vielfältige Bauaufträge in den unterschiedlichen Bezirken des idyllischen Illertals. Angefangen bei kleinen Liefermissionen, Erdarbeiten, Garten- und Landschaftsbau, dem Bau von Häusern und Bürogebäuden, Straßen- und Brückenbau bis hin zum Bau gigantischer Windkraftanlagen gilt es allerhand verschiedene spezialisierte Baumaschinen zu meistern. In spannenden Sonderaufträgen könnt ihr zudem beweisen, dass ihr wahre Meister eures Fachs seid. Das eigene Unternehmen Der Bau-Simulator 3 kehrt zurück nach Europa, genauer gesagt in das Voralpenland im fiktionalen Illertal. Nach und nach erforscht ihr die drei Bezirke der über 10 km² großen Spielwelt. Jeder Anfang ist schwer und daher gründet ihr eure Baufirma im idyllische Dorf Peckling am See und etabliert euch zunächst im Baugewerbe. Mit zunehmender Erfahrung wächst euer Unternehmen und natürlich auch euer Fuhrpark an und ihr erschließt die weiteren Bereiche: das weitläufige Industriegebiet und Neustein, eine moderne europäische Stadt. Expansion ist wichtig, denn nur die größten und fähigsten Bauunternehmer erhalten hier die besten Aufträge. Wie ihr dort hingelangt ist euch überlassen, denn der Bau-Simulator 3 bietet eine offen befahrbare Welt, in der ihr die Wahl habt, welchen Auftrag ihr als nächsten anpacken wollt. Habt ihr das Zeug dazu, der größte Bauunternehmer der Region zu werden? Dann ladet euch jetzt den Bau-Simulator 3 herunter und GET TO WORK. Bau-Simulator 3 für iPhone® und iPad® im Apple App Store Bau-Simulator 3 für Android™-Geräte im Google Play Store Teilnahmebedingungen unter https://www.bau-simulator.de/docs/CS3_Raffle_TaC.pdf Weitere Informationen: Bau-Simulator| © Fotos / Videos: astragon Entertainment GmbH
  3. Mönchengladbach, 10.04.2019 - Der Bau-Simulator 3 von astragon Entertainment ist ab sofort für iPhone® und iPad® sowie Smartphones und Tablets mit Android™-Betriebssystem erhältlich. Begebt euch hinter das Steuer von über 50 Baumaschinen von 12 namhaften Herstellern und macht euch an die Arbeit auf der Baustelle. Bauforum24 Artikel (12.09.2018): Bau-Simulator 2: Console & Pocket Edition Bau-Simulator 3 ab sofort für iPhone®, iPad® und Android™ erhältlich! Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  4. Bauforum24

    Atlas Kurzheck-Mobilbagger 160 WSR

    Schleswig-Holstein, Januar 2019 - Mit ihrem neuen Atlas Kurzheck-Mobilbagger 160 WSR möchte die Stadt Norderstedt eine Reihe von Aufgaben für ihre Bürger mit eigener Maschine und damit schneller erfüllen. Norderstedt liegt in Schleswig-Holstein, direkt an Hamburg angrenzend und hat mit knapp 80.000 Einwohnern bei einer Fläche von 50 Quadratkilometern eine kompakte Größe. „Wir wollen mit dem Atlas Kurzheckbagger Gräben pflegen und sanieren, den Straßenbau in kleinem Rahmen in die Hand nehmen, Park- und Radwege bearbeiten. Aber auch solche Einsätze wie Straßenräumung von umgestürzten Bäumen oder Kanalarbeiten sind Einsatzfelder für den Atlas 160 WSR“, berichtet Thorsten Kühl, Fachbereichsleiter beim Betriebsamt Norderstedt. Bauforum24 Artikel (24.07.2018) Atlas Ladekran 165.2 im Einsatz Atlas 160 WST Kurzheckbagger ist mit seinen geringen Außenmaßen und seiner großen Reichweite bestens für kommunale Aufgaben geeignet 16 t Kurzheck-Mobilbagger gekauft Das Betriebsamt ist mit 150 Mitarbeitern zuständig für Straßenreinigung, Grünflächenpflege, Abwasser, Abfallbeseitigung und Straßenbau. Dafür stehen etwa 130 Maschinen und Fahrzeuge unterschiedlichster Art zur Verfügung. Seit einem guten halben Jahr gehört nun auch der Atlas 160 WSR dazu. Dabei geht es um einen 16 t Mobilbagger mit einer Unterwagenlänge von 3,95 m und einer Transportlänge von 7,70 m. Er ist mit einem 4 l Motor mit 75 kW/102 PS Leistung ausgerüstet. Die Hydraulik arbeitet mit dem bewährten Atlas AWE-4-System. Auch eine Primär- und Sekundärabsicherung der Hydraulik gegen Überlastung gehört selbstverständlich zur technischen Ausrüstung, ebenso wie die kraftstoffsparende Bedarfsstromregelung. Der Bagger ist eine typisch leise Atlas Maschine mit einem Schallwert von 75 dBA in der Fahrerkabine und 98 dBA außerhalb. Kurzheck ist wichtig Das Besondere aber sind die geringen Außenmaße des160 WSR. Das Baggerheck ragt nicht über den Unterwagen hinaus. Der Heckschwenkradius liegt bei 1,57 m. Eine wichtige Voraussetzung, um auf engen Straßen, zum Beispiel bei der Grabenräumung, problemfrei, oder im Innenstadtbereich bei Fußweg- oder Fahrbahnsanierungen gefahrfreier arbeiten zu können. „Bei der Beschaffung des Baggers war für uns auch seine große maximale Reichweite wichtig“, sagt Kühl. Große Reichweite wichtig Der Atlas 160 WSR kann mit Verstellausleger, bei einer Stiellänge von 2,65 m, bis zu 9,30 m weit reichen. Das ist ein großer Vorteil, wenn man über eine Fahrbahn hinweg oder in weit entfernten Grabenbereichen arbeiten muss. Ausgerüstet ist er mit verschiedenen Löffeln, einem Sortiergreifer und einem Zweischalengreifer. Der vollhydraulische Schnellwechsler gehört natürlich auch zur Ausrüstung des Atlas Mobilbaggers. Eine solide Standfestigkeit ist bei der großen Reichweite von hoher Wichtigkeit. Deshalb hat man die Reifen ausschäumen lassen. Mittlerweile hat der 160 WSR schon 400 Betriebsstunden hinter sich und auf dem Betriebshof in Norderstedt bestätigt sich die Richtigkeit dieser Investition. „Unser Mobilbagger hat sich bei seinen bisherigen Einsätzen wirklich sehr gut bewährt“, so Kühl. Gut beraten durch von der Wehl Der regionale Händler Atlas Hamburg hat umfangreiche Beratung, exakt auf die in Norderstedt anstehenden Aufgaben zugeschnitten, geleistet. Atlas Hamburg gehört zur von der Wehl-Gruppe. Durch die fachkundige Beratung war es möglich, das große Potential, das Kurzheck, die große Reichweite und die großen Leistungsreserven, die der Atlas Mobilbagger bietet, für das Norderstedter Betriebsamt effektiv zu nutzen. Die große und bestens ausgestattete Werkstatt in Norderstedt sowie fünf fachlich versierte Mitarbeiter werden nach der Garantiezeit Wartung und Service für den Bagger leisten. „Wie die Erfahrung mit den Atlas Baggern aber zeigt, wird über routinemäßige Arbeiten letztlich nicht viel anfallen. Denn Atlas steht auch für Qualität“, sagt Reinhard von der Wehl, Geschäftsführer von Atlas Hamburg. Weitere Informationen: ATLAS Website | © Fotos: ATLAS
  5. Schleswig-Holstein, Januar 2019 - Mit ihrem neuen Atlas Kurzheck-Mobilbagger 160 WSR möchte die Stadt Norderstedt eine Reihe von Aufgaben für ihre Bürger mit eigener Maschine und damit schneller erfüllen. Norderstedt liegt in Schleswig-Holstein, direkt an Hamburg angrenzend und hat mit knapp 80.000 Einwohnern bei einer Fläche von 50 Quadratkilometern eine kompakte Größe. „Wir wollen mit dem Atlas Kurzheckbagger Gräben pflegen und sanieren, den Straßenbau in kleinem Rahmen in die Hand nehmen, Park- und Radwege bearbeiten. Aber auch solche Einsätze wie Straßenräumung von umgestürzten Bäumen oder Kanalarbeiten sind Einsatzfelder für den Atlas 160 WSR“, berichtet Thorsten Kühl, Fachbereichsleiter beim Betriebsamt Norderstedt. Atlas 160 WST Kurzheckbagger ist mit seinen geringen Außenmaßen und seiner großen Reichweite bestens für kommunale Aufgaben geeignet Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  6. Bauforum24

    2019 kommt "Bau-Simulator 3"

    Mönchengladbach, 25.10.2018 - Mit dem Bau-Simulator 3 freuen sich Publisher astragon Entertainment und die weltenbauer. Software Entwicklung, heute den kommenden Nachfolger der beliebten Simulationsspiele Bau-Simulator 2014 und Bau-Simulator 2 anzukündigen. Der Bau-Simulator 3 wird laut Plan im Verlaufe des ersten Halbjahrs 2019 für iPhone® und iPad® sowie Smartphones und Tablets mit Android™-Betriebssystem erscheinen. Bauforum24 Artikel (12.09.2018): Bau-Simulator 2: Console & Pocket Edition Mit dem Bau-Simulator 3 dürfen sich baubegeisterte Spieler dabei sowohl auf zahlreiche neue Features als auch auf eine Rückkehr in europäische Gefilde freuen. In mehr als 70 Missionen gilt es sich erneut vom Besitzer einer kleinen Baufirma zum größten Bauherrn der Region hochzuarbeiten. Neben aus den Vorgängern bereits bekannten Herstellern wie Caterpillar, Liebherr, MAN, Palfinger, Bell, STILL, ATLAS und MEILLER Kipper werden Spielern dabei erstmals auch offiziell lizenzierte und detailgetreu modellierte Maschinen neu hinzugekommener Marken wie CASE, BOMAG, WIRTGEN, VÖGELE, HAMM und Bobcat zur Verfügung stehen. Ein wahres Fest für Freunde schwerer Baumaschinen! Wer den Bau-Simulator 3 gerne bereits vor dem offiziellen Release anspielen und mit seinem Feedback zum Feinschliff des Spiels beitragen möchte, kann sich ab sofort unter der folgenden Internetadresse zur Teilnahme am in Kürze startenden Betatest bewerben: https://bit.ly/CS3-ClosedBeta Der Release des Bau-Simulator 3 für iPhone® und iPad® sowie Smartphones und Tablets mit Android™-Betriebssystem ist für das 1. Halbjahr 2019 geplant. Weitere Informationen: astragon Entertainment GmbH| © Fotos: astragon Entertainment GmbH
  7. Mönchengladbach, 25.10.2018 - Mit dem Bau-Simulator 3 freuen sich Publisher astragon Entertainment und die weltenbauer. Software Entwicklung, heute den kommenden Nachfolger der beliebten Simulationsspiele Bau-Simulator 2014 und Bau-Simulator 2 anzukündigen. Der Bau-Simulator 3 wird laut Plan im Verlaufe des ersten Halbjahrs 2019 für iPhone® und iPad® sowie Smartphones und Tablets mit Android™-Betriebssystem erscheinen. Bauforum24 Artikel (12.09.2018): Bau-Simulator 2: Console & Pocket Edition Bau-Simulator 3 Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  8. Bauforum24

    ATLAS 140 W Bigfoot Mobilbagger

    Hemmoor, September 2017 - Der Bigfoot mit den großen Füßen ist ein All-Terrain-Bagger. der ATLAS 140 W steht auf 710/45-26,5 20 PR großen Reifen und hat eine spezielle Unterwagenkonstruktion. Bauforum24 Artikel (17.08.2017): ATLAS 340 LC Raupenbagger Jobreport Der ATLAS Bigfoot 140 W bearbeitet hier ein Deichprofil Stand- und bewegungssicher auf moorigem, nassem Untergrund, 30 km/h schnell auf Straßen und Wegen und immer mit schneller und präziser Arbeit. Unter anderem das zeichnet den ATLAS Mobilbagger Bigfoot laut Hersteller aus. „Wir können ihn für alle Aufgaben unseres Unterhaltungsverbandes nutzen. Sowohl auf schwierigem, nassem Untergrund, wie auch auf der Straße“, sagt Frank König, Mitarbeiter des Unterhaltungsverbandes Untere Oste mit Sitz in Hemmoor. Der größte Teil des Verbandsgebietes liegt im Landkreis Cuxhaven, wo die Oste in die Elbe mündet. Vom Verband werden 573 km Gewässer 2. Ordnung, 5,5 km Gewässer 3. Ordnung, 41 Mündungsschöpfwerke, 108 Polder- und Stufenschöpfwerke, 32 Siele, 2 Düker und diverse Sohlabstürze und Sohlgleiten unterhalten. In den Schöpfwerken stehen 260 Pumpen mit einer Leistung von 30 bis 5.000 l/s. Die Mündungsschöpfwerke können bis zu 100.000 l/s in die Oste fördern. Der ATLAS Bigfoot 140 W bearbeitet hier ein Deichprofil Um wenig Bodendruck zu erzeugen, hat ATLAS diese extrem breiten und großen Reifen 710/45-26,5 20 PR gewählt. Deshalb wurde ein spezieller Unterwagen konstruiert, der die Arbeitsbewegungen nicht einschränken soll. Der Bigfoot habe eine enorme Bodenfreiheit und eine geringe Bodenlast, ohne jedoch die Transporthöhe von 4 Meter zu überschreiten, so der Hersteller. Um den Untergrund so schonend als möglich zu befahren, sind die Achsen mit 35% Sperrdifferential ausgerüstet. Das soll das Durchdrehen der Räder und das Steckenbleiben des Mobilbaggers in schlammigem oder moorigem Untergrund verhindern. Bei 11 Meter Ausladung (mit optionalem zweitem Knickarm) kann er unabgestützt noch 1,3 Tonnen heben. Die Kraft hierfür liefert ein 4-Zylinder-Deutz-Motor mit 80 kW/109 PS und Dieselpartikelfilter. Ausgerüstet ist dieser Bigfoot mit einer grenzlastgeregelten Hochleistungskolbenpumpe, die gleichzeitig und unabhängig mehrere Arbeitsbewegungen steuert. Erweitert wird dies durch einen hydraulischen Anbausatz für bis zu zehn verschiedene Anbaugeräte wie Hydraulikhammer, Vibrationsbär etc., alle aus der Kabine steuerbar. Eine angepasste Hydraulik sorgt für gleichbleibende Druck- und Ölversorgung für motorische Arbeitsgeräte wie Mähwerk oder Mulcher und minimiert den Verschleiß der Geräte. Selbst im Mähbetrieb, mit einem Öldurchfluss von 26 Litern und einem Permanentdruck von 180 bar, kommt es laut Hersteller bei keiner Arbeitsbewegung des Werkzeugs zu einem Leistungseinbruch. Die durchschnittliche Motordrehzahl beträgt 1.480 Umdrehungen, so dass der Kraftstoffverbrauch pro Stunde bei maximal 6,3 Litern liegen soll. Der ATLAS Bigfoot 140 W bearbeitet hier ein Deichprofil Die Kabine des ATLAS Bigfoot soll eine grandiose Rundumsicht und viel Platz bieten. Und es gibt zahlreiche Details, die dem Fahrer das Arbeiten leichter machen sollen. Zum Beispiel sind Lenksäule, Sitz und Bedienkonsolen unabhängig voneinander verstellbar. Für gute Atmosphäre in der Kabine sollen die einziehbare Frontscheibe, die Klimaautomatik und die Wärmeschutzverglasung sorgen. Für das sichere Fahren und Arbeiten gibt es eine Rückfahrkamera. Und damit es auch auf der Straße zügig vorangeht, kann dieser Bigfoot bis zu 30 km/h schnell fahren. Optional sind bis zu 36 km/h möglich. Hier in Hemmoor beim Unterhaltungsverband wird der ATLAS Bigfoot für wirklich alle anfallenden Arbeiten eingesetzt. „Mäharbeiten, Gewässerreinigung, Abbruch von Fundamenten, Erdarbeiten, Hebeeinsatz und vieles mehr leistet der Bigfoot. So war es angedacht und so funktioniert es auch bestens“, berichtet Kai Winkler, der den Verband betreuende Verkaufsleiter von Atlas von der Wehl, dem regional zuständigen Händler. Dabei verbindet der Bigfoot die Vorteile eines Kettenbaggers wie sicherer Stand und wenig Bodendruck mit denen des Mobilbaggers, nämlich schneller Ortswechsel auf eigener Achse. Der ATLAS Bigfoot 140 W bearbeitet hier ein Deichprofil Weitere Informationen: ATLAS Website, Unterhaltungsverbandes Untere Oste Website| © Fotos: ATLAS
  9. Bauforum24

    ATLAS 140 W Bigfoot Mobilbagger

    Hemmoor, September 2017 - Der Bigfoot mit den großen Füßen ist ein All-Terrain-Bagger. der ATLAS 140 W steht auf 710/45-26,5 20 PR großen Reifen und hat eine spezielle Unterwagenkonstruktion. Bauforum24 Artikel (17.08.2017): ATLAS 340 LC Raupenbagger Jobreport Der ATLAS Bigfoot 140 W bearbeitet hier ein Deichprofil Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  10. Atlasmichel

    Heizung Atlas 52 D

    Hallo, ich hab grad meinen Atlas über den Winter aufwändig restauriert, weil ich ihn verkaufen möchte. Inzwischen hab ich nur noch zwei Baustellen... Eine davon ist die Heizung, die nicht geht. Wenn ich den Schalter für die Lüftung drücke, passiert nix. Laut Sicherungsliste finde ich aber im Sicherungskasten keine Sicherung dafür? Jetzt hab ich mal den Deckel neben dem Thermostaten für die Heizungs abgemacht. Neben viel Dreck ist da nochmal eine Sicherung in einem der Kabel drin, die kaputt ist. Wofür ist die? Ist die etwa für die Lüftung? Kann das Thermostat auch einen ab haben? Beim Eindrücken einer neuen Sicherung ist das brüchige Kabel abgegangen, das muß ich jetzt erstmal reparieren...wpbei man da ganz toll rankommt☹️ Im Bild sieht man die Sicherung... Gesendet von iPad mit Tapatalk
  11. Bauforum24

    Atlas 1604 ZW Zweiwegebagger im Einsatz

    Achim, Februar 2018 - Der Atlas Zweiwegebagger 1604 ZW saniert die Bahnstrecke von Buxtehude nach Bremervörde. Dabei sieht es spielerisch leicht aus, wenn der Atlas 1604 ZW ein Gleisjoch aushebt und neben der Bahnstrecke platziert. Bauforum24 Artikel (09.01.2018): Atlas Radlader L260 im Recyclingeinsatz Atlas 1604 ZW Zweiwegebagger Der 22 t-Bagger hat mit seinem 115 kW/157 PS starken Tier 4 Final-Motor und seiner AWE4-Hydraulik die Kraft und Standfestigkeit, bis zu 15 t Gewicht zu heben und zu bewegen. Seine Fähigkeiten kommen bei der 6 Mio. Euro teuren Sanierung des maroden Teils der Bahnstrecke zwischen Buxtehude und Bremervörde zum Einsatz. Der Atlas Bagger gehört zum Maschinenpark der H. F. Wiebe GmbH & Co. KG aus Achim, die über eine Gleisbauabteilung verfügt. Sie ist Teil der Wiebe-Gruppe, die insgesamt 1.300 Mitarbeiter beschäftigt. Betreut wird Wiebe von dem Atlas Händler Atlas von der Wehl aus Lauenbrück. Der TIER 4 Final-Motor ist mit einem Dieselpartikelfilter mit passiver, kontinuierlicher Regeneration ausgerüstet. Das und der Zusatz von AdBlue soll für minimale Schadstoffemissionen sorgen. Der gekapselte Motor hat einen Schallpegel von 97 dB außen und 71 dB in der Kabine. Das AWE 4-Hydrauliksystem des 1604 ZW verfügt über eine Primär- und eine Sekundärabsicherung gegen Überlast und über Rohrbruchsicherungen in Kreislaufsystem und Stielzylinder. Der Unterwagen mit zwei Planetenachsen wird vollhydraulisch angetrieben, wobei Straßen-, Gelände- und Kriechgang stufenlos aus der Kabine geschaltet werden. Der 1604 ZW kann mit 16 verschiedenen Arbeitswerkzeugen wie Schlegelmähwerk, Vibrationsbär, Hydraulikhammer, Kleinstopfgerät u. a. arbeiten. Die Arbeitswerkzeuge sind aus der Kabine über ein Potentiometer einstellbar. Atlas 1604 ZW Zweiwegebagger Für den Schienenbetrieb beträgt die Spurweite 1.435 mm. Der Atlas 1604 ZW ist mit einem patentierten computergesteuerten Anpressdruck-Regelsystem ausgerüstet. In Abhängigkeit vom vorgewählten Betriebszustand und von der Stellung des Auslegesystems werden die einzelnen Spurradzylinder elektronisch gesteuert und dies bei getrennt schaltbaren vorderen und hinteren Spurachsen, die so das Ein- und Ausgleisen leichter machen und den Reifenverschleiß erheblich reduzieren sollen. Dieser Atlas Zweiwegebagger ist mit einem Sonderausleger von 3.700 mm – statt 3.300 mm – ausgerüstet. Die Schwenkbegrenzung, die über einen elektronischen Drehwinkelgeber stufenlos einstellbar funktioniert, gehört zur Standardausrüstung. Atlas 1604 ZW Zweiwegebagger Die neue Doppelkabine ist die Zentrale des 1604 ZW. Sieben starke LED-Leuchten tauchen die Arbeitsumgebung in hellstes Licht. Gut sichtbar, auch bei Sonneneinstrahlung, sind die Daten auf den verschiedenen Displays zur Steuerung des Baggers. Zudem ist die Kabine mit Wärmeschutzglas ausgerüstet. Die Frontscheibe kann geöffnet und unters Dach geschoben werden, Heizung und Klimaanlage sind eingebaut. Der Fahrer kann Lenksäule und Komfortsitz getrennt von den Bedienkonsolen einstellen. Sicherheit gibt auch der gut sichtbare Farbmonitor der Rückfahrkamera. Die Scheibenwischer sind unten außerhalb des Sichtfeldes montiert; dadurch wird der Blick aufs Arbeitsfeld nicht behindert. Atlas 1604 ZW Zweiwegebagger Auf der Bahnstrecke Buxtehude-Bremervörde kam es unter anderem deshalb immer wieder zu Verspätungen, weil auf dem maroden Streckenabschnitt die Züge ihre Geschwindigkeit drosseln mussten. Gleis und Unterbau mussten zur Sicherheit vorsichtig befahren werden. Nun werden Gleise, Schotterbett und Unterbau erneuert. Auf den weichen, torfigen Untergrund werden zweilagig Planumsschutzschichten (PSS), Geotex-Folie, Verlegeschotter und dann die Schienen aufgebaut. Die Gesamtstrecke, die erneuert wird, beträgt etwa 700 m. Bauforum24 TV Video: Zweiwegebagger Atlas 1604 ZW auf der iaf 2013 Weitere Informationen: Atlas Website, Atlas von der Wehl Website, Wiebe Website | © Fotos:
  12. Bauforum24

    Atlas 1604 ZW Zweiwegebagger im Einsatz

    Achim, Februar 2018 - Der Atlas Zweiwegebagger 1604 ZW saniert die Bahnstrecke von Buxtehude nach Bremervörde. Dabei sieht es spielerisch leicht aus, wenn der Atlas 1604 ZW ein Gleisjoch aushebt und neben der Bahnstrecke platziert. Bauforum24 Artikel (09.01.2018): Atlas Radlader L260 im Recyclingeinsatz Atlas 1604 ZW Zweiwegebagger Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  13. Hallo an alle, alle die auf der suche nach Originalteile sind habe ich gute Adressen. Teile nur in Erstausrüsterqualität zum fairen Preis. http://shop.atlas-nordhessen.de/ http://stores.ebay.de/atlas-nordhessen?_trksid=p2047675.l2563
  14. Bauforum24

    Atlas Radlader L260 im Recyclingeinsatz

    Ganderkesee, Januar 2018 - Der 14,4 t Atlas Radlader L260 wird im K-Nord Kompostwerk in Ganderkesee bei Oldenburg eingesetzt. Dabei soll die Kraft und die Konstruktion des Radladers hohe Wirtschaftlichkeit schaffen. Bauforum24 Artikel (09.08.2017): Atlas Radlader L160 bis L310 - Ab sofort nur noch in Atlas Farben erhältlich Der 14,4 t ATLAS Radlader L260 im Einsatz im Kompostwerk K-Nord Der ATLAS Radlader L260 kommt mir 14,4 t Dienstgewicht und einem 128 kW/174 PS starken Motor zum Einsatz. Seine Konstruktion und seine Details sind laut Hersteller auf hohe Beanspruchung ausgelegt. Kraftvoll und präzise schiebt der L260 seine 2,8 m³ Schaufel in einen Kompostberg. Schnell ist die Ladebewegung und mit hoher Geschwindigkeit geht es mit dieser großen Schaufelladung zum neuen Lagerort. Starker Dunst steigt beim Leeren der großen Schaufel auf. Das aber soll den Fahrer in der Kabine nicht stören. Denn zum einen soll er durch die Konstruktion trotzdem gute Rundumsicht haben und zudem ist die Kabine mit einer Klimaanlage ausgerüstet. Eines der vielen Details, die den ATLAS Radlader L260 für Einsätze in Erdbewegung, Straßenbau, Landwirtschaft, Materialumschlag, Gewinnungsindustrie oder eben auch im Recycling prädestinieren sollen. Der L260 verfügt über eine SP Ladekinematik, die die Vorteile von Parallel- und Z-Kinematik verbinden soll. Das sei zwar aufwendig, aber auch extrem haltbar und eine sehr gute Basis für Einsätze in schwierigem Metier, so der Hersteller. Auch das Stahlchassis mit einer großen Bodenfreiheit soll eine hervorragende Voraussetzung für solcherlei Einsätze sein. Das Herz des ATLAS Radladers ist ein Cummins Sechszylinder-Motor mit 6,7 Litern Hubraum. Er leistet 128 kW/174 PS und ist wassergekühlt. Ausgerüstet mit zwei Gangstufen kann er laut Herstller bis zu 40 Kilometer schnell werden. Das soll auch funktionieren, wenn die Schaufel geladen ist. Optional kann er auch mit einem Partikelfilter ausgerüstet werden. Der 14,4 t ATLAS Radlader L260 im Einsatz im Kompostwerk K-Nord Die Hydraulikanlage des ATLAS Radlader L260 ist eine bedarfsabhängige Load-Sensing-Anlage mit lastunabhängiger Durchflussverteilung (LUDV). 160 l je Minute ist die Pumpenkapazität bei einem Arbeitsdruck von 310 bar. Der L260 verfügt über zwei Fahrmotoren. Das soll kraftvolles Anfahren und hohe Schubkraft bei schweren Arbeiten möglich machen. Bei hoher Fahrgeschwindigkeit wird dann einfach ein Motor ausgekoppelt, was den Verbrauch senken soll. Gesteuert wird dies durch den Druck auf das Bremspedal. Dadurch kann die Motorleistung je nach Bedarf in Fahr- oder Arbeitsdruck umgeleitet werden. Ein weiteres Detail ist das Kühlsystem. Der hydrostatische, temperaturgesteuerte Lüfterantrieb arbeitet nur bei Bedarf. Das spart Kraftstoff und reduziert Lärm. Da der Lufteinlass in der staubarmen Zone hinter der Fahrerkabine angelegt ist, verringert sich laut Hersteller auch der Reinigungs- und Wartungssaufwand. Dieser ATLAS Leistungslader ist auch für Straßenfahrten zulassbar. Der 14,4 t ATLAS Radlader L260 im Einsatz im Kompostwerk K-Nord Werfen wir einen Blick auf das Hubgerüst des ATLAS Radladers. Die 3-Punkt- Aufhängung der Schaufel besteht aus 80 mm Schaufelbolzen. Die Schaufel-Anschlagpunkte sind direkt am Arm zu finden. Das bedeutet laut Hersteller auch, dass das Material geschont wird, ebenso wie durch die abgedichteten Lagerstellen am Hubrahmen. Alles zusammen soll für erhöhte Lebensdauer sorgen. Für mehr Auskipphöhe sind zum Standardgerüst zwei Verlängerungen von 650 mm bzw. 1.250 Millimetern montierbar. Das soll optimale Beladung zum Beispiel von Lkws möglich machen. Beim Einsatz mit einer Palettengabel sind je nach Ladermodell bis zu 3,94 m Stapelhöhe bei Nutzlasten bis zu 9t möglich. ATLAS bietet für seine Radlader auch Anbauwerkzeuge wie eine Universal-, Greifer- oder Hochkippschaufel, einen Gabelträger und einen Holzgreifer; und es gibt eine Schnellwechseleinrichtung. Der 14,4 t ATLAS Radlader L260 im Einsatz im Kompostwerk K-Nord Im K-Nord Kompostwerk in Ganderkesee bei Oldenburg, kommt der 14,4 t ATLAS Radlader zum Einsatz. K-Nord wurde 1993 gegründet. Das Kompostwerk hat sich unter anderem darauf spezialisiert, Baum- und Strauchschnitt sowie Garten- und Parkabfälle von privaten wie auch gewerblichen Kunden zu hochwertigem Qualitätskompost und gärtnerischen Substraten zu verarbeiten. Die Qualität der Produkte wird laut Unternehmen regelmäßig geprüft und durch ein RAL-Prüfzeugnis bestätigt. ATLAS bietet mit seiner Radlader-Produktlinie sechs verschiedene Leistungslader von 9.2 t Dienstgewicht mit 74,5 kW/102PS und 1,5 m³ Schaufelinhalt bis zu 24 t mit 250 kW/335 PS und 4,5m³ Schaufellinhalt an. Produziert werden die Radlader am Hauptstandort in Ganderkesee. Weitere Informationen: ATLAS Website | © Fotos: ATLAS GmbH
  15. Ganderkesee, Januar 2018 - Der 14,4 t Atlas Radlader L260 wird im K-Nord Kompostwerk in Ganderkesee bei Oldenburg eingesetzt. Dabei soll die Kraft und die Konstruktion des Radladers hohe Wirtschaftlichkeit schaffen. Bauforum24 Artikel (09.08.2017): Atlas Radlader L160 bis L310 - Ab sofort nur noch in Atlas Farben erhältlich Der 14,4 t ATLAS Radlader L260 im Einsatz im Kompostwerk K-Nord Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  16. scarl44

    Atlas 52E Relaisplan

    Guten Tag, ich habe seit einiger Zeit einen Radlader Atlas 52E. Mitten in der Fahrt verliert dieser seine Signale der Fahrtrichtungsvorwahl und man bekommt auch keinen Gang mehr eingelegt. Nachdem ich mir die Elektroplatine angesehen habe, musste ich feststellen das dort schon mal jemand gewerkelt hat. Andere Relais eingesetzt und neue Dioden eingelötet da ein Lötpunkt der Platine abgerissen ist. Mir würde es sehr weiterhelfen wenn jemand zu der Platine vielleicht weitere unterlagen hat oder weiß wofür welches Relais zuständig ist, da ein solcher Plan leider nicht vorhanden ist. Ebenso fehlt mir leider der Sicherungsplan zu dem Radlader. Im Anhang mal ein Bild von der Platine
  17. Bauforum24

    Yanmar SV120 Umbau für Gleisarbeiten

    Reims/Cottbus, 14. Dezember, 2017 - Für Gleisbauarbeiten erwarb die DB Bahnbau Gruppe GmbH den Raupenbagger SV120 aus dem Hause Yanmar Construction Equipment Europe (Yanmar CEE). Der autorisierte Yanmar-Händler Atlas Cottbus Baumaschinen KG (Atlas Cottbus) vermittelte die Maschine und baute sie zusammen mit Gritzke Lasertechnik OHG aus Lemgo entsprechend der Anforderungen der Deutschen Bahn AG um. Bauforum24 Artikel (06.10.2017): Yanmar V120, B95W & SV85 Yanmar Bagger SV120 Die Maschine ist für Arbeiten direkt am Gleis von einem Wagon aus vorgesehen. Mit seinen 12,5 Tonnen Einsatzgewicht liegt der Yanmar Raupenbagger SV120 dabei unter der definierten Gewichtsgrenze. Dank seines Kurzhecks kann er sich auch im stark begrenzten Raum gut bewegen und effizient arbeiten. Er verfügt über einen leistungsstarken und sparsamen Motor mit 85 Kilowatt. Die Fördermenge von 190 Liter pro Minute führt zu einer erhöhten Arbeitsgeschwindigkeit der Hydraulikpumpe. Durch das leistungsstarke LUDV-System lassen sich alle Bewegungen zeitgleich und unabhängig durchführen. Mit diesen Vorrichtungen ausgestattet eignet sich Yanmars SV120 ideal als Einsatzfahrzeug für die DB Bahnbau Gruppe, so der Hersteller. Mit einem Einsatzgewicht von 12,5 Tonnen unterschreitet der Yanmar SV120 die definierte Gewichtsgrenze und arbeitet so vom Wagon aus direkt am Gleis. Damit der Ausleger beim Einsatz nicht an Oberleitungen stößt oder Anbauteile den anliegenden Fahrbetriebs blockieren, stattete die Gritzke Lasertechnik OHG den Bagger mit einer elektronischen Hub-Höhen- und Schwenkbegrenzung aus. Alle weiteren Umbauten, die von der Deutschen Bahn AG gefordert wurden, führte Yanmar-Händler Atlas Cottbus in seiner eigenen Werkstatt durch. Dazu gehörten unter anderem die Lackierung der Maschine in der vorgegebenen RAL-Farbe, die den Fahrzeugtyp als Baumaschine definiert sowie die Ausstattung mit einem speziellen Löffelstiel, der den Gebrauch der vielfältigen Anbaugeräte erlaubt. „Wir arbeiten regelmäßig mit Atlas Cottbus an Spezialprojekten zusammen und setzen Kundenwünsche gezielt um – und das vom ersten Schritt an. Das zeichnet unsere Partnerschaft aus. Uns ist es wichtig, mit der Qualität der Maschinen und zudem qualifiziertem Service zu überzeugen. Das funktioniert perfekt mit unserem kompetenten Partner Atlas Cottbus“, sagt Frank Thoss, Regional Director Central Europe Yanmar CEE. „Als Händler muss ich von der Qualität der Produkte, die ich meinen Kunden anbiete, persönlich überzeugt sein. Primäre Voraussetzungen in diesem Fall waren die Größe und die Leistungsparameter. Deswegen haben wir uns für den Yanmar SV120 entschieden. Auch Yanmars Support und Service haben vollkommen überzeugt“, erklärt Raymo Palicka, Geschäftsführer Atlas Cottbus. Kurzheck des Yanmar SV120 Insgesamt verfügt Yanmar CEE über ein Netz von über 170 Vertragshändlern und Importeuren aus ganz Europa. Atlas Cottbus hat sich mit über 20 Jahren Erfahrung als Händler für Baumaschinen und Fahrzeugtechnik in Brandenburg etabliert. In seinen fünf Niederlassungen bietet der Händler das komplette Produktportfolio von Yanmar zum Kauf und ein ausgewähltes Sortiment mit unterschiedlichen Modellen in verschiedenen Größen zur Miete. In der eigenen Werkstatt führen qualifizierte Monteure Reparaturen durch und rüsten Maschinen nach speziellen Kundenwünschen um. Weitere Informationen: YANMAR CONSTRUCTION| © Fotos: YANMAR CONSTRUCTION
  18. Bauforum24

    Yanmar SV120 Umbau für Gleisarbeiten

    Reims/Cottbus, 14. Dezember, 2017 - Für Gleisbauarbeiten erwarb die DB Bahnbau Gruppe GmbH den Raupenbagger SV120 aus dem Hause Yanmar Construction Equipment Europe (Yanmar CEE). Der autorisierte Yanmar-Händler Atlas Cottbus Baumaschinen KG (Atlas Cottbus) vermittelte die Maschine und baute sie zusammen mit Gritzke Lasertechnik OHG aus Lemgo entsprechend der Anforderungen der Deutschen Bahn AG um. Bauforum24 Artikel (06.10.2017): Yanmar V120, B95W & SV85 Der kompakte und leistungsstarke Yanmar Bagger SV120 eignet sich ideal als Einsatzfahrzeug für die DB Bahnbau Gruppe. Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  19. Bauforum24

    Atlas Kompakt GmbH gegründet

    Ganderkese, November 2017 - Die ATLAS GmbH hat eine eigenständige Gesellschaft gegründet, die unter dem Namen ATLAS Kompakt GmbH firmiert. Gegenstand des neu gegründeten Unternehmens ist der Handel mit Mini- und Midi-Baggern, Hubarbeitsbühnen und Ersatzteilen aller Art sowie Montage von Hubarbeitsbühnen und die Erbringung von Dienstleistungen für Unternehmen, insbesondere für Unternehmen der ATLAS GmbH. Bauforum24 Artikel (19.09.2017): ATLAS 140 W Bigfoot Mobilbagger im Einsatz ATLAS Kompakt GmbH in Delmenhorst Die ATLAS Kompakt GmbH (AKS) hat ihren Firmensitz in Delmenhorst. Eigentümerin der Gesellschaft ist Frau Véronique Filipov. Als Geschäftsführer fungieren die Herren Brahim Stitou und Gerhard Frerichs. Bei den Mini- und Midi-Baggern handelt es sich um ein Marktsegment, in dem sich ATLAS bisher nicht engagiert hat. Diese Maschinen wurden jedoch häufig von Händlern und Kunden nachgefragt, so das Unternehmen. ATLAS Mini-Bagger AC 08 „Der entsprechende Markt ist sehr groß“, erklärte Brahim Stitou. „Allein in Deutschland, Frankreich und Großbritannien werden jedes Jahr rund 45.000 solcher Bagger verkauft. Und weil die Händler die ATLAS-Qualität schätzen, haben wir diese Maschinen jetzt in unser Produktportfolio aufgenommen. Die ATLAS Kompakt GmbH wird in diesem Fall vor allem als Kooperationspartner für den Hersteller Sunward auftreten. Wir werden die Bagger als Handelsware einführen und über unser erstklassiges Servicenetzwerk eine reibungslose Belieferung mit Ersatzteilen und hervorragenden Service sicherstellen. Dies gepaart mit attraktivsten Preisen und innovativen Geräten macht uns sicher, hier gut positioniert zu sein.“ Minibagger und Midibagger bei ATLAS Kompakt „Dass die Wahl auf den Standort Delmenhorst fiel,“ so Brahim Stitou, „liegt nicht nur daran, dass das Ganderkeseer Werk mit der Großbaggerproduktion voll ausgelastet ist, sondern auch daran , dass wir den Fokus exakt auf dieses Segment legen wollen. Auch handelt es sich hier um andere Kunden als bei den schweren Geräten. Wir haben damit auch den Vorteil, eine sehr große Fläche in unserem Delmenhorster Werk zu nutzen, die alle Bedürfnisse der neuen Firma perfekt erfüllt und derzeit leer steht.“ ATLAS Bagger AC 60B Bei der ATLAS Kompakt GmbH wurde bereits seit Wochen mit Hochdruck daran gearbeitet, alles für die Aufnahme des Geschäftsbetriebs vorzubereiten. Am 23. und 24. Oktober veranstaltete das neue Unternehmen dann einen Tag der offenen Tür, um sich der weltweiten ATLAS-Händlerorganisation vorzustellen; ranghohe Repräsentanten der Stadtverwaltungen der drei ATLAS-Standorte und der lokalen Presse waren zu dieser Veranstaltung ebenfalls eingeladen. ATLAS Minibagger AC 40UB Die Resonanz war laut Unternehmen erfreulich groß und an beiden Tagen wurde die neue Produktpalette ausführlich vorgeführt. Die Besucher hatten auch die Gelegenheit, einen Blick „hinter die Kulissen“ des Werkes zu werfen. Für das leibliche Wohl der Gäste war selbstverständlich ebenfalls gesorgt. Zusätzlich war auf dem Acker direkt neben der Zufahrt zum Werksgelände schwerer Sand aufgeschüttet und ein „Sandkasten“ angelegt worden. Auf diesem Testgelände können interessierte Händler und Kunden die Mini- und Midi-Bagger Probe fahren und sich selbst von der Qualität der neuen kleinen Raupenfahrzeuge überzeugen. Schaeff Anbaufräse an ATLAS Bagger Um die Nachfrage zu befriedigen und die Händler sobald wie möglich mit den kleinen Baggern versorgen zu können, wurde einiges investiert und die ATLAS Kompakt GmbH hält nach eigenen Angaben bereits eine genügende Anzahl von Maschinen zur schnellen Auslieferung bereit. Das Ersatzteillager in Delmenhorst soll ebenfalls ausreichend bevorratet sein. Rund 500 Bagger sollen im ersten Geschäftsjahr verkauft werden. Weitere Informationen: ATLAS Kompakt Website, ATLAS Website | © Fotos: ATLAS
  20. Ganderkese, November 2017 - Die ATLAS GmbH hat eine eigenständige Gesellschaft gegründet, die unter dem Namen ATLAS Kompakt GmbH firmiert. Gegenstand des neu gegründeten Unternehmens ist der Handel mit Mini- und Midi-Baggern, Hubarbeitsbühnen und Ersatzteilen aller Art sowie Montage von Hubarbeitsbühnen und die Erbringung von Dienstleistungen für Unternehmen, insbesondere für Unternehmen der ATLAS GmbH. Bauforum24 Artikel (19.09.2017): ATLAS 140 W Bigfoot Mobilbagger im Einsatz ATLAS Kompakt GmbH in Delmenhorst Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  21. Bauforum24

    ATLAS 340 LC Raupenbagger Jobreport

    Hamburg, August 2017 - Der neue ATLAS Raupenbagger 340 LC bei schwierigem Einsatz in Hamburg- Blankenese beim Einbau von 40 Doppel-T-Trägern für Berliner Verbau zum Erstellen einer Baugrube. Dies in einer extrem sensiblen Umgebung mit unmittelbar angrenzender denkmalgeschützter Wohnbebauung. Bauforum24 Artikel (09.08.2017): Atlas Radlader L160 bis L310 - Ab sofort nur noch in Atlas Farben erhältlich ATLAS Raupenbagger 340 LC mit einem auf 4,5 Meter teleskopierbaren Raupenfahrwerk Der neue ATLAS Raupenbagger 340 LC im Einsatz in Hamburg-Blankenese beim Einbau von 40 Doppel-T-Trägern für Berliner Verbau zum Erstellen einer Baugrube. Dies in einer extrem sensiblen Umgebung mit unmittelbar angrenzender denkmalgeschützter Wohnbebauung. Blankenese ist ein westlicher Stadtteil Hamburgs. Früher lebten hier viele Fischer. Kleine und eng beieinander stehende Häuser prägen das Bild des Blankeneser Treppenviertels, in dem am Elbufer Höhen bis über 90 Meter erklommen werden. Heute gehört das Viertel zu den teuersten in Hamburg. Im Einsatz ist ein ATLAS Raupenbagger 340 LC mit einem Betriebsgewicht von 42 t. Ausgerüstet mit einem 6-Zylinder-Deutz-Motor mit 180kW/245 PS und Partikelfilter (Tier 4F). Der Motor ist gekapselt. Die Zusammenarbeit mit dem verwendeten Linde-Hydrauliksystem macht den Bagger zu einem feinfühligen Instrument. „Man kann den Sonderteleskopknickarm extrem geschmeidig, ohne den kleinsten Ansatz von Ruckeln, millimetergenau bewegen“, sagt Oliver Joite, der Fahrer des 340 LC. Laut Hersteller stellt sich die Kombination von Deutz-Motor und Linde-Hydraulik in der Baustellenpraxis als äußerst präzise arbeitend dar. Der Arbeitsbereich ist 16,5 m lang und wurde unter anderem gewählt, um diese Doppel-T-Träger im Hochdruckspülverfahren einbauen zu können. ATLAS Raupenbagger 340 LC mit einem auf 4,5 Meter teleskopierbaren Raupenfahrwerk Ausgerüstet ist dieser 340 LC mit 700 mm Raupenketten. Das Fahrwerk ist 4.800 mm lang und von 2.600 mm bis auf 4.500 mm hydraulisch teleskopierbar. Laut Hersteller ist es mit diesem System einfacher für den Transport des Baggers eine Sondergenehmigung zu bekommen, da er drei Meter Transportbreite nicht überschreitet zudem sei er absolut standfest. „Das Fahrwerk ist fast quadratisch, wenn es teleskopiert ist. So steht der Drehkranz dann in der Mitte und der Bagger steht bei allen Bewegungen sicher“, sagt Nils Schmuck, Fachberater von ATLAS Hamburg, dem regional zuständigen Händler. Dieser 340 LC ist mit einem Sonder-Heckgewicht von 8.200 kg ausgestattet, das das Gewicht des Teleskopauslegers ausgleichen soll. Der ATLAS 340 LC gehört zum Maschinenflotte der Firma Johann Heidorn GmbH & Co. KG aus Hamburg. Heidorn ist Spezialist im Erd-, Gewässer- und Spezialtiefbau. Um diese vielfältigen Anforderungen zu erfüllen, ist der ATLAS Bagger mit einem steil angestellten Monoblockausleger ausgerüstet. An diesen ist der Sonderteleskopknickarm angebaut. So steht hier in Blankenese eine Arbeitsreichweite von 16,5 m zur Verfügung. Laut Hersteller genügt das vollauf, um alle Baustellenbereiche abzudecken, ohne dass sich der Bagger viel bewegen muss. ATLAS Raupenbagger 340 LC mit einem auf 4,5 Meter teleskopierbaren Raupenfahrwerk Um die Arbeit mit verschiedenen Anbaugeräten wie Vibrationsbär, Hydraulikbohrmotor, Tiefbaugreifer, Spundwandpresse u. a. zu ermöglichen, ist ein hydraulischer Anbausatz montiert. Äußerlich erkennt man diverse zusätzliche Hydraulikleitungen, die am Ausleger montiert sind. Das heißt, man sieht davon nicht viel, weil sie geschützt verlegt sind. In der Kabine kann man laut Hersteller, Hydraulikdruck und -ölmenge für maximal zehn Verbraucher individuell einstellen. Man kann diese Blankeneser Baustelle nicht nach Gehör „finden“, so der Hersteller. Der gekapselte Motor des 340 LC soll so leise arbeiten, dass ein in normalem Ton geführtes Gespräch neben dem Bagger möglich sein soll und der Ausleger arbeitet laut Hersteller vollkommen ruckfrei. Sowohl die Schwenkbewegung als auch das Teleskopieren soll schnell und präzise geschehen. Weitere Informationen: ATLAS Website | © Fotos: ATLAS
  22. Bauforum24

    ATLAS 340 LC Raupenbagger Jobreport

    Hamburg, August 2017 - Der neue ATLAS Raupenbagger 340 LC bei schwierigem Einsatz in Hamburg- Blankenese beim Einbau von 40 Doppel-T-Trägern für Berliner Verbau zum Erstellen einer Baugrube. Dies in einer extrem sensiblen Umgebung mit unmittelbar angrenzender denkmalgeschützter Wohnbebauung. Bauforum24 Artikel (09.08.2017): Atlas Radlader L160 bis L310 - Ab sofort nur noch in Atlas Farben erhältlich ATLAS Raupenbagger 340 LC mit einem auf 4,5 Meter teleskopierbaren Raupenfahrwerk Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  23. Bauforum24

    Atlas Radlader L160 bis L310

    Ganderkesee, August 2017 - Nachdem Yanmar durch den Kauf von Terex Schaeff die Marke Schaeff wiederbelebt hat, wurden zunächst alle Terex Schaeff Maschinen ins Portfolio übernommen. So auch die von Atlas produzierten Leistungslader TL160 bis TL310. Diese werden ab sofort nur noch von Atlas mit Atlas Branding vertrieben. Bauforum24 Artikel (27.01.2017): ATLAS 340 LC Bagger auf dem Rhein Radlader L260 - Hier aus dem Jahr 2015 mit Kaelble/Atlas Branding... Die Produktion der Radlader wurde bereits im Jahr 2013 von Terex aus Crailsheim zu Atlas nach Ganderkesee ausgegliedert. Im Rahmen einer Kooperation hat Terex hat die Maschinen von Atlas produzieren lassen und als Terex Radlader gelabelt. Die Radlader wurden im Terex Händlernetz mit dem Terex Branding verkauft. In Gebieten ohne Terex Händler wurden die Radlader in den Atlas Farben verkauft. ...und hier noch als Terex TL260 Im Jahr 2016 hat Yanmar den kompakten und mittelgroßen Geschäftsbereich Baumaschinen von der Terex Corporation gekauft und vortan die betreffenden Maschinen unter der Marke Schaeff vertrieben. Nun hat Yanmar am 22. Juni bekanntgegeben, sich zukünftig auf seine Kernkompetenz „Kompakte Baumaschinen“ fokussieren zu wollen und das Kompakt-Segment mit den Radladern der Produktgruppe TL65 bis TL120 auszubauen und deshalb die Leistungslader TL160 bis TL310 aus seinem Portfolio zu nehmen. Atlas Geschäftsführer Brahim Stitou äußerte sich ausgesprochen positiv gegenüber Bauforum24: "Wir freuen uns sehr, dass wir ab sofort die Radladertypen L160 – L310 nur mit ATLAS-Branding in unserer gewohnt hohen Qualität herstellen und ohne Beschränkung in allen Ländern verkaufen können." Weitere Informationen: Atlas Website | © Fotos: Terex / Atlas
  24. Ganderkesee, August 2017 - Nachdem Yanmar durch den Kauf von Terex Schaeff die Marke Schaeff wiederbelebt hat, wurden zunächst alle Terex Schaeff Maschinen ins Portfolio übernommen. So auch die von Atlas produzierten Leistungslader TL160 bis TL310. Diese werden ab sofort nur noch von Atlas mit Atlas Branding vertrieben. Bauforum24 Artikel (27.01.2017): ATLAS 340 LC Bagger auf dem Rhein Radlader L260 - Hier aus dem Jahr 2015 mit Kaelble/Atlas Branding... Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  25. Bauforum24

    Atlas Ladekran 290.2E

    Ganderkesee, März 2017 - Knapp 21 m reicht der ATLAS Ladekran 290.2E - damit kann man viele Punkte einer Baustelle erreichen, ohne fahren zu müssen dabei sind über 600 kg laut Hersteller bei dieser Entfernung noch transportierbar. Er verfügt über praxisnahe elektronische Sicherheits- und Komfortfunktionen und es soll auch ungleiche Abstützung möglich sein. Bauforum24 Artikel (06.03.2017): Atlas auf der Conexpo 2017 Der ATLAS Ladekran 290.2E kann laut Hersteller bei 20,74 m Ausladung noch 620 kg bewegen Der ATLAS Ladekran 290.2E ist gemacht, um viele Baustellenbereiche beliefern oder entsorgen zu können, ohne dass der Lkw umgesetzt werden muss. Der Hersteller gibt an, dass er auf 20,74 m Entfernung noch 620 kg heben und bewegen kann. Acht hydraulische Ausschübe lassen sich per Fernbedienung bewegen. So sollen im Nahbereich bis zu 4.600 kg, im mittleren bis 11 Meter Weite 1.500 kg und im weitesten Bereich von 20,74 m noch 620 kg gehoben und bewegt werden können. Insgesamt wiegt der 290.2E in dieser Aufbauvariante 5.310 kg inklusive Ölfüllung. Die Hydraulikschläuche sind durch den Knickarm zur Knickarmspitze geführt. Sie sind also vollständig in den Ausschüben des Knickarms verlegt und somit laut Hersteller gut geschützt. In eingefahrenem Zustand sind die Schläuche in einer Schlauchtrommel aufgerollt. Diese Ausstattung soll Beschädigungen vor beugen. Damit das Fahrzeug sicher steht, kann man die beiden Abstützungen auf 7.350 mm hydraulisch ausschieben. Auch dies lässt sich mit der Fernbedienung steuern. Der Schwenkbereich beträgt 410°. ATLAS Ladekran 290.2E Enge Platzverhältnisse sind auf Baustellen Alltag. Um solche Situationen gut zu meistern, hat dieser ATLAS Ladekran die Möglichkeit, die Abstützungen ungleich auszufahren – auf der einen Seite nur eine geringe Abstützung und auf der anderen eine volle Abstützung. Es kann trotzdem gearbeitet werden. Die Sicherheitselektronik (EAW - Elektronische Abstützweiten Kontrolle) des 290.2E berechnet sofort, welches Gewicht bei der jeweiligen Ausladung bewegt werden darf. Der Fahrer sieht dies auch auf seiner Fernbedienung. So kann er die Position seines Fahrzeugs entsprechend der räumlichen Möglichkeiten optimal wählen. Per Fernbedienung lässt sich zum Beispiel auch die Ladegabel drehen. Nur mit dem kleinen Bedienhebel steuert der Fahrer die Gabel. So soll auch in 20 m Entfernung eine 620 kg schwere Palette aufgenommen und transportiert werden können, ohne dass der Fahrer einen Schritt in diese Richtung würde machen müssen. Alle notwendigen Arbeitsfunktionen können per Fernbedienung ausgeführt werden. Falls eine Belastungsüberschreitung festgestellt wird, unterbricht die Sicherheitselektronik sofort die Arbeit. ATLAS Ladekran 290.2E Der 290.2E hat laut Hersteller genügend Kraft, um bis zu 4,6 t heben und bewegen zu können. Im Einsatz erkennt man die Solidität zum Beispiel an einem sehr geringen Durchbiegeverhalten, so der Hersteller. Auch Gelenke und Verbindungen und ebenfalls die der Hydraulikschläuche sind auf äußerte Belastungen ausgelegt. All dies führt letztlich dazu, dass man laut Hersteller dauerhaft schnell und wirtschaftlich mit dem Ladekran 290.2E arbeiten kann. „Vor allem und zuerst beraten wir unseren Kunden. Für welche Aufgaben braucht er den Ladekran, welche Gewichte müssen wie häufig bewegt werden, gibt es Anforderungen bezüglich der Kranlänge usw. Aus vielen Daten erstellen wir dann das Profil des benötigten Ladekrans mit allen technischen Details. Erst wenn das Anforderungsprofil, wie es der praktischen Wirklichkeit im Einsatz entspricht, erstellt ist, machen wir dem Kunden einen konkreten Vorschlag“, beschreibt Frank Hartmann, Technischer Betriebsleiter der Carosserie Comes & Cie. SA aus Luxemburg, die Vorgehensweise seiner Firma. ATLAS Ladekran 290.2E Fernsteuerung Ein langjähriger Kunde von Comes hat auch den ATLAS 290.2E bestellt, der auf einen Vierachser (zwei Lenk- und zwei Antriebsachsen) aufgebaut ist. Der Kunde, die Firma Delvaux, aus Itzig bei Luxemburg, hat sich auf den Bau von Wellnessanlagen spezialisiert. Schwimmbäder, Pools, Saunen, Spas usw. werden von etwa 100 Mitarbeitern nach Kundenwünschen konzipiert, gebaut und ausgestattet. Dafür sind bereits seit langer Zeit ATLAS Ladekrane im Einsatz. Die Erfahrungen mit der Marke haben nun aktuell dazu geführt, dass der neue silberne ATLAS 290.2E zum Gerätepark der Fachfirma gehören wird. ATLAS Ladekran 290.2E Weitere Informationen: Atlas Website | © Fotos: Atlas GmbH