Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 36,332

Search the Community

Showing results for tags 'steinexpo 2017'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Erdbau
    • Spezialtiefbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Hoch- & Tiefbau
    • See- & Wasserbau
    • Tunnelbau
  • Hoch & Tiefbau
    • Hoch- & Tiefbau allgemein
    • Abbruch & Rückbau
    • Straßenbau
    • Kanal- & Leitungsbau
    • Spezialtiefbau
    • Erdbau
    • Stahlbau / Stahlhochbau
    • Brückenbau
    • Tunnelbau
    • Gleisbau
    • See- & Wasserbau
    • Architektur
    • Betonbau / Betonschalung
  • Hausbau
    • Hausbau allgemein
    • Baustoffe beim Hausbau
    • Gartenbau & Aussengestaltung
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
    • Bergbau & Tagebau
    • Steinbruch & Gewinnungsindustrie
  • Ausbildung & Beruf
    • Ausbildung & Studium
    • Seminare & Fortbildung
    • Berufswelt Allgemein
    • Arbeitssicherheit & Unfallverhütung
  • Jobbörse
    • Jobsuche
    • Jobangebote
  • Nutzfahrzeuge
    • Allgemeines zu LKW und Nutzfahrzeugen
    • Kaufberatung LKW und Nutzfahrzeuge
    • Mercedes-Benz
    • Unimog
    • MAN
    • SCANIA
    • DAF
    • Volvo
    • Iveco
    • Weitere LKW-Hersteller
    • Sonstige Nutzfahrzeuge
    • Anhänger und Aufbauten für Nutzfahrzeuge
    • Transporter
    • Schlepper und Landmaschinen
    • Geländewagen
    • Prospekte & Kataloge
    • Volkswagen
    • Ford
  • Marktplatz
    • Suche / Biete Baumaschinen
    • Suche / Biete Nutzfahrzeuge
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
    • Schwerlast - Mobilkrane, Raupenkrane, Schwertransporte
    • Flurförderfahrzeuge - Stapler und Teleskope
    • Turmdrehkrane / Baukrane
  • Forstmaschinen
    • Harvester
    • Forwarder
    • Sonstige Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
    • Oldtimer - Baumaschinen
    • Oldtimer - LKW, Zugmaschinen & Schlepper
    • Oldtimer - Sonstige Maschinen
    • Oldtimer - Restauration
    • Oldtimer - Literatur
    • Oldtimer - Rund um die IGHB
    • Oldtimer - Treffen & Veranstaltungen
    • Historische Videos
    • Historische Baustellen & Jobreports
  • Off Topic
    • Rund um PC, EDV & Internet
    • Telekommunikation & Technik
    • Auto & Motorrad
    • Digitalfotografie
    • Off Topic - Sonstiges
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Develon
  • Dewalt
  • Dienstleister
    • Bau-Simulator
    • Betam
    • Bilfinger
    • BKL
    • Boels
    • Cramo
    • Coreum
    • HKL
    • Kiesel
    • klarx
    • Klickrent
    • Kraemer Baumaschinen
    • Kuhn
    • Kurz Aufbereitungsanlagen
    • localexpert24
    • Max Streicher
    • Max Wild
    • Navitas
    • Porr
    • Schlüter
    • Sonstige
    • Tradico
    • Volz
    • Wienäber
    • Wolff & Müller
    • Züblin
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fels
  • Fendt
  • Festool
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fricke Gruppe
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • Heidelberg Materials
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • HSG
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • KNIPEX
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
    • Unimog
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Puch
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • SBM Mobilanlagen
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SITECH Deutschland
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Stihl
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Tobroco Giant
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Werkzeughersteller versch.
    • Einhell
    • Fein
    • Fiskars
    • SABO-Maschinenfabrik
    • Steinel
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • wolfcraft
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
    • Caterpillar, Zeppelin
    • content_cat_name_337
    • content_cat_name_340
    • content_cat_name_344
    • content_cat_name_1813
    • Zeppelin Rental
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

  1. Bauforum24 TV: JP bringt seinen Cat Minibagger zur steinexpo und freut sich auf den Cat 988K XE 30.08.2017 - Niederofleiden. Die Steinexpo ist in vollem Gange und JP will sich die Weltpremiere am Zeppelin Stand nicht entgehen lassen. Aber davor bringt er noch sein neues Baby in den Steinbruch. Den CAT 302.7D Bagger zieht er stilecht mit einem Porsche Cayenne zur Zeppelin Demofläche. ► Komplette Serie mit JP ► JP feiert Geburtstag mit Euch ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  2. Bauforum24

    Die steinexpo 2017 bei Bauforum24

    Bis Anfang August hatten sich 293 Aussteller mit 430 vertretenen Marken zu dieser größten Demonstrationsmesse der Roh- und Baustoffindustrie auf dem europäischen Festland im MHI-Basaltsteinbruch Nieder-Ofleiden angemeldet. Die lebendige Leistungsausschau bietet mit einem erneuten Plus von 15 Prozent im Vergleich zu 2014 ein eindrucksvolles Spiegelbild einer Branche, die sonst eher selten im Licht der Öffentlichkeit steht. Bauforum24 berichtet direkt aus dem Steinbruch mit News und Videos rund um die steinexpo 2017 Bauforum24 News ► steinexpo 2017 - Alle Infos zur Demomesse Bauforum24 TV Videos Bauforum24 News #13 - steinexpo Freikarten & Freiflug im Zeppelin Bauforum24 News Spezial von der steinexpo - Was macht JP denn hier? News nach Aussteller alphabetisch sortiert: ALLU Deutschland auf der steinexpo 2017 - Monster-Schaufel für Sekundärarbeiten Atlas Copco auf der Steinexpo 2017 - Produkte für die Roh- und Baustoffbranche Bell Dumper auf der Steinexpo 2017 - 4x4 60 Tonner bei Live Demo im Einsatz Bergmann Dumper 5025 auf der steinexpo - 25 Tonnen Dumper auf Demofläche im Einsatz BKT Reifen auf der steinexpo 2017 - Bohnenkamp zeigt breites BKT Sortiment CASE auf der Steinexpo 2017 - Raupenbagger, Grader, Radlader und vieles mehr Continental auf der steinexpo 2017 - Reifen und Gummiketten für die Bauindustrie Doosan auf der Steinexpo 2017 - Arbeiten im Steinbruch mit der Doosan Familie Hyundai auf der steinexpo 2017 - Hyundai mit Radladern und Kettenbaggern Komatsu auf der Steinexpo 2017 - Simulator und Maschinen in der Live Demo Liebherr auf der Steinexpo 2017 - Mit XPower Radlader und Raupenbagger MB Crusher auf der Steinexpo 2017 - Backenbrecherlöffel für 70 Tonnen Bagger Rädlinger Klasse XII Felsschaufel - 7-Kubikmeter-Felsschaufel im harten Einsatz Rockster auf der steinexpo 2017 - Mobile Prallbrecher und Siebanlagen SANDVIK auf der steinexpo 2017 - Das Flaggschiff und die Weltneuheit Scania auf steinexpo & NordBau - Neues G-Fahrerhaus, Motoren und Bau-Lkw Terex Gen10 TA300 auf der steinexpo - Deutschlandpremiere für 28 Tonnen Kipper Topcon auf der steinexpo 2017 - Topcon präsentiert den digitalen Steinbruch Volvo CE auf der steinexpo 2017 - Die größten von Volvo auf der steinexpo Xava Recycling auf der steinexpo 2017 - Rüttelsiebe feiern Premiere in Deutschland Zeppelin Baumaschinen - Caterpillar 988K XE und 986K Radlader - Zwei Radlader Premieren auf der steinexpo Zeppelin Baumaschinen - Cat 988K XE diesel-elektrischer Radlader - Weltpremiere auf der steinexpo 2017 Weitere Informationen: steinexpo Website, steinexpo 2017 - Alle Infos zur Demomesse
  3. Bis Anfang August hatten sich 293 Aussteller mit 430 vertretenen Marken zu dieser größten Demonstrationsmesse der Roh- und Baustoffindustrie auf dem europäischen Festland im MHI-Basaltsteinbruch Nieder-Ofleiden angemeldet. Die lebendige Leistungsausschau bietet mit einem erneuten Plus von 15 Prozent im Vergleich zu 2014 ein eindrucksvolles Spiegelbild einer Branche, die sonst eher selten im Licht der Öffentlichkeit steht. Bauforum24 berichtet direkt aus dem Steinbruch mit News und Videos rund um die steinexpo 2017 Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  4. Bauforum24

    SANDVIK auf der steinexpo 2017

    Stockholm (Schweden), August 2017 - Produktneuheiten aus dem Portfolio von Sandvik in den Segmenten Bohr-, Mobil- und Stationärtechnik sowie aus dem Bereich Verschleißschutz und Siebmedien werden auf der 10. steinexpo in speziell definierten Bereichen der insgesamt 1400 m² großen Sandvik-Ausstellungsfläche präsentiert. Bauforum24 Artikel (12.05.2017): Sandvik LH621 Tunnellader - Steinsalzabbau mit Bergbaumaschinen Als Weltneuheit ist die Vorstellung eines brandneuen Vertreters der Sandvik Ranger-Serie angekündigt Als eine absolute Weltneuheit geht mit der steinexpo ein brandneues Mitglied der Sandvik Ranger-Serie an den Start. Die als Prelaunch ausgewiesene Präsentation ist etwas ganz Besonderes, denn genaugenommen wird das Gerät erst sieben Tage nach der steinexpo in Finnland vor Händlern erstmals öffentlich gezeigt und vorgeführt. Im Vorfeld dieser exklusiven Vorschau bedeckt der Mantel des Schweigens selbst noch die Typenbezeichnung. Bekannt wurde allerdings bereits, dass der Arbeitsradius der Maschine einen Bereich von 290 Grad abdecken soll. Besonders stolz sind die Entwickler zudem auf die neu konzipierte Kabine dieses mit Industrie 4.0-Andockstellen versehenen Bohrgerätes. Die technischen Besonderheiten des neuen Rangers werden Interessenten auf der steinexpo päsentiert. Das Flaggschiff und die Weltneuheit Das Bohrgerät Pantera DP1500i gilt als Flaggschiff der Sandvik-Bohrgeräte-Reihe in Deutschland Unbestritten gilt das Bohrgerät Pantera DP1500i als das Flaggschiff der Sandvik-Bohrgeräte-Reihe in Deutschland. In zahlreichen deutschen Steinbrüchen seit Jahrzenten zuhause, wurde die einstmals in Deutschland entwickelte Maschine sukzessive weiter verbessert und mit einem sparsamen Betriebsmittel- und Kraftstoffverbrauch dank Motorisierung und Hydraulikauslegung nach Stand der Technik an moderne Nutzeranforderungen angepasst. Neuer Sekundärbrecher Sandvik CS550 Steilkegelbrecher Neuester Vertreter der CH/S 500er Serie des Herstellers ist der Sandvik CS550 Steilkegelbrecher. Er wurde als leistungsstarker Sekundärbrecher für Anwendungen im Kapazitätsbereich von 250 bis 750 t/h konzipiert. Beim Einbau der Brechwerkzeuge wurde völlig auf Vergußmasse verzichtet und ist mit modernen Automatisierungsfunktionen ausgestattet. Durch ergonomische Verbesserungen sollen Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten sicherer und zeitsparender sein. Als jüngster Kegelbrecher der 500er Brecher-Reihe ergänzt der Sandvik CS550 die Modelle Sandvik CH550 und Sandvik CH540. Die Hochleistungsmaschine für Sekundär-Brechstufen wurde speziell für Einsätze in Werken der Gesteinsindustrie konzipiert. Laut Hersteller punktet der Sandvik CS550 mit seinem Einzugsverhalten und erzielt im Klassenvergleich einen um 25 % höheren Zerkleinerungsgrad in dieser Brechstufe. Zu verdanken sei das Zerkleinerungsverhältnis bei hohem Durchsatz und hervorragender Kornqualität einer eigens entwickelten neuartigen Brechraum-Geometrie, so der Hersteller. Damit soll der CS550 nachhaltig die Tertiärstufe entlasten. Im Ergebnis soll die Materialkreislaufbelastung der Prozessstufe um bis zu 50 % reduziert werden können. Zum Vorteil einer großen Aufgabeöffnung, angepasst an Backenbrecher der Primärstufe, gesellt sich beim Sandvik CS550 ein breites Spektrum an Spaltweiten und einstellbaren Brechhüben. Laut Hersteller resultiert daraus eine extreme Flexibilität, die den Sandvik CS550 für eine Vielzahl von Anforderungen prädestinieren soll. Die von Sandvik selbst entwickelte Brechersteuerung, die jüngst als Standard für die Sandvik-Brecher der 500er Reihe eingeführt wurde, soll den Betrieb optimieren, den Brecher an unterschiedliche Aufgabebedingungen anpassen und ebenfalls eine Fernüberwachung erlauben. Schutz gegen Überlastung gewährt das so genannte Hydroset-System. Es regelt automatisch die Stellung der Hauptwelle und lässt nicht brechfähiges Material bedarfsweise passieren. Verschleißschutz und Siebmedien Sandvik WX6500 Siebmedium Eine Kombination von Vorteilen verschiedener Siebmedien repräsentieren die neu entwickelten Sandvik-Siebmedien, für die stellvertretend das brandneue Produkt Sandvik WX6500 steht, welches erstmals der Fachöffentlichkeit vorgestellt wird. Es soll die Siebgenauigkeit eines Drahtgewebes für Trennschnitte von 2 bis 32 mm Korngröße mit allen Vorteilen eines Gummisiebbelages vereinen. Neben einer, laut Hersteller, bis zu zehnfach höheren Haltbarkeit gegenüber herkömmlichen Drahtgeweben sollen Anwender die besonders unkomplizierte Handhabung der leichten und flexiblen Siebmedien zu schätzen wissen. Laut Hersteller ist das Siebmedium Sandvik WX6500 im Punkt Produktqualität einem Drahtgewebe absolut ebenbürtig, soll aber weitere positive Eigenschaften mitbringen, die Drahtsiebe laut Hersteller, nicht vorzuweisen haben. Beispielsweise soll der Nutzwert deutlich erhöht werden, indem der neuartige Siebbelag Steckkorn reduziert und Materialanhaftungen vermindert. Der laut Hersteller, verschleißresistente Siebbelag soll die Erzeugung eines konstanten Qualitätsproduktes über die gesamte Einsatzzeit hinweg gewährleisten. Das soll die Produktionssicherheit erhöhen und wegen der langen Lebensdauer des speziellen Siebbelags sollen sich noch dazu die Wechselintervalle und die Produktionsstillstände deutlich reduzieren. Siebkontrollen beschränken sich auf deutlich größere Intervalle. Ist ein Wechsel fällig, soll dieser bedeutend schneller und – wegen der Flexibilität der Siebmedien – unkomplizierter als bei Drahtsiebbelägen vorgenommen werden können. Mobile Aufbereitung Sandvik QJ341+ raupenmobile Backenbrecheranlage mit Doppeldeckvorsieb Das Segment der mobilen Aufbereitung wird durch die neue raupenmobile Backenbrecheranlage QJ341+ repräsentiert. Das neue Brechermodell mit dem Plus verfügt serienmäßig über ein Doppeldeckvorsieb und erweitert somit die Leistungsfähigkeit des Sandvik-Bestsellers unter den mobilen Backenbrechern mit der Typenbezeichnung QJ341. Durch die intensive und damit besonders gründliche Vorabsiebung großer Feinstoffmengen empfiehlt sich der QJ341+ gegenüber dem Standardmodell besonders für Einsätze im Naturstein. Laut Hersteller belegen Testergebnisse eine Steigerung der Produktivität des Brechprozesses von bis zu 38 % bei bestimmten Anwendungen. Zudem soll die effektive Feinstoffabtrennung vor dem Brechprozess den Verschleiß in der Brechkammer vermindern. Auf Interesse dürfte außerdem der ebenfalls für die Plus-Anlage neu entwickelte Teleskopförderer für die Feinfraktion treffen, der für einen störungsfreien Austrag der größeren Vorsiebmaterialmengen sorgen soll. Um Betreibern die Möglichkeit zu eröffnen, die Vorabsiebung entweder komplett oder einfach gesiebt auf den Hauptförderer oder den Feingutförderer zu leiten, kann die integrierte, steil gestellte Drei-Wege-Wechselschurre in drei Stellungen gebracht werden, ohne dass Siebbeläge entnommen werden müssen. Analog zum Standardmodell verfügt der QJ341+ zudem über Features wie die hydraulische Spalteinstellung, eine reversierbare Brechbacke und einen Hydraulikantrieb zum Starten unter Last sowie eine Sandvik SPS-Steuerung inklusive Steuerungsbildschirm. Schrägachsen- und Radialkolbenmotoren sollen die Hydraulikströmungsgeschwindigkeiten verringern, den Kraftstoffverbrauch senken und die Haltbarkeit der 50-t-Anlage mit Durchsätzen bis zu 400 t/h verbessern. Sandvik ist auf der steinexpo 2017 am Stand C38 zu finden Weitere Informationen: SANDVIK Website | © Fotos: SANDVIK
  5. Stockholm (Schweden), August 2017 - Produktneuheiten aus dem Portfolio von Sandvik in den Segmenten Bohr-, Mobil- und Stationärtechnik sowie aus dem Bereich Verschleißschutz und Siebmedien werden auf der 10. steinexpo in speziell definierten Bereichen der insgesamt 1400 m² großen Sandvik-Ausstellungsfläche präsentiert. Bauforum24 Artikel (12.05.2017): Sandvik LH621 Tunnellader - Steinsalzabbau mit Bergbaumaschinen Als Weltneuheit ist die Vorstellung eines brandneuen Vertreters der Sandvik Ranger-Serie angekündigt Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  6. Bauforum24

    Cat 988K XE diesel-elektrischer Radlader

    Garching, August 2017 - Weltpremiere auf der steinexpo. Caterpillar präsentiert mit dem Cat 988K XE den ersten Radlader mit diesel-elektrischem Antrieb. Bauforum24 Artikel (18.07.2017): Cat 988K XE und 986K Radlader - Zwei Radlader Premieren auf der Steinexpo Video: Cat 988K XE Radlader mit diesel-elektrischem Antrieb Als PKW-Fahrer sind wir alle gewöhnt, unser Fahrzeug mit Gaspedal und Bremse zu steuern. Doch wie fährt man eigentlich einen großen Radlader ab 50 Tonnen Einsatzgewicht? Ganz anders als ein Auto: Man stellt die gewünschte Motordrehzahl ein und steuert das Fahrtempo nur noch mit dem linken Fußpedal. Wenn der Lader im Einsatz zum Stillstand kommt, steht die Leistung durch die konstante Motordrehzahl für die Lade- und Hubarbeit übergangslos zur Verfügung. So arbeitet der Motor im optimalen Lastpunkt, mit dem höchsten Drehmoment und dem geringsten spezifischen Kraftstoffverbrauch. Die Leistungsabgabe wird also nicht am Motor, sondern im nachfolgenden Antriebsstrang geregelt. Bei der Suche nach dem idealen Antriebskonzept für so ein Einsatzprofil landet man schnell beim diesel-elektrischen Antrieb – genau den hat Caterpillar nun im neuen Cat 988K XE erstmals in einem Radlader realisiert. Auf der steinexpo 2017 wird Handels- und Servicepartner Zeppelin die Baumaschine erstmals – und gleich im Einsatz – zeigen. Im neuen Cat 988K XE treibt ein Cat C18 Acert-Diesel mit Stufe IV-Abgasreinigungstechnik direkt einen geschalteten Reluktanz-Generator an. Im Generator integriert ist der Pumpenantrieb für die Arbeitshydraulik, die nach wie vor mechanisch angetrieben und elektro-hydraulisch vorgesteuert wird. Die im Generator erzeugte elektrische Energie geht über eine Regelelektronik in den Elektromotor, der dann über eine Welle den konventionellen Antriebsstrang in beiden Achsen antreibt. Auch der Elektromotor ist ein geschalteter Reluktanzmotor, eine Technologie, die einfachen technischen Aufbau, sehr guten Wirkungsgrad, feine Regelbarkeit und Wartungsarmut ideal verknüpfen soll. Der neue Radlader 988K XE mit rund 53 Tonnen Einsatzgewicht und diesel-elektrischem Antrieb Einen Diesel-elektrischen Antrieb hat Caterpillar schon vor Jahren im Dozer D7E eingesetzt, der sich in allen Einsätzen hervorragend bewährt haben soll. 15 Jahre Erfahrung kann Caterpillar inzwischen bei elektrischen Antrieben vorweisen, der Antrieb im 988K XE wurde laut Hersteller vier Jahre lang getestet und weiterentwickelt. In der Praxis soll der neue Antrieb den Anwendern jede Menge Vorteile bieten: Durch das für Elektromotoren typische hohe Drehmoment schon beim Anlauf beschleunigt die Maschine sehr kraftvoll, die Richtungswechsel erfolgen ruckfrei und komfortabel, die Laufruhe der Maschine erhöht sich, Gangwechsel entfallen über den gesamten Geschwindigkeitsbereich, so der Hersteller. Da der Diesel ständig im optimalen Betriebspunkt arbeitet und Getriebe- und Wandlerverluste entfallen, soll der Kraftstoffverbrauch im Vergleich mit dem konventionell angetriebenen Cat 988K ganz erheblich sinken. Die Fahrgeschwindigkeit lässt sich sehr feinfühlig regeln, virtuelle Gänge ermöglichen die Wahl bestimmter Geschwindigkeitsbereiche, bergab hält ein elektronischer Retarder das Tempo konstant – für die Fahrer bedeutet die neue Technik kaum Umgewöhnung. Der 988K XE ist mit der Hebellenkung STIC ausgestattet, die die Fahrerbelastung durch immer wiederkehrende Bedienvorgänge deutlich reduzieren soll. Video: Cat 988K XE diesel-elektrischer Antrieb - Animation des Antriebs Mit einer verbesserten Effizienz bei der Beladung von SKWs sowie im Load-and-Carry-Einsatz soll der neue 988K XE die Gesamteffizienz im Vergleich zum 988K laut Hersteller um 25 % und um bis zu 49 % an der Abbauwand verbessern. Eine Einsatzstudie von Caterpillar soll eine um bis zu 10 % höhere Produktivität bei Load-and-Carry-Einsätzen ergeben haben. Der neue Radlader Cat 988K XE ist für Schaufeln von 5,0 bis 8,0 m3 ausgelegt. Die Nutzlast mit Standard- und mit verlängertem Hubgerüst beträgt 13,5 Tonnen. Die Schneidwerkzeuge der neuen Serie Advansys sollen die Schaufelkomponenten schützen und die Betriebskosten senken. Mit Standard-Hubgerüst ist der 988K XE für die Beladung des Muldenkippers Cat 770G mit einer Nutzlast von rund 40 Tonnen in 3 Schritten sowie für die Beladung des Muldenkippers Cat 772G mit einer Nutzlast von 46 Tonnen in 4 Schritten ausgelegt. Mit dem verlängerten Hubgerüst lassen sich auch die Muldenkipper Cat 773G mit einer Nutzlast von 55 Tonnen in 5 Schritten und Cat 775G mit einer Nutzlast von 64 Tonnen in 6 Schritten beladen. Cat 988K XE mit diesel-elektrischem Antrieb Da viel weniger mechanische Teile im Eingriff sind, reduziert sich laut Hersteller der Wartungsaufwand. Auch für Verteilergetriebe und Achsen wurden die Ölwechsel-Intervalle auf 2000 Betriebsstunden erhöht. Alle Komponenten des elektrischen Antriebsstrangs sind dafür ausgelegt, auch die zweite Lebensdauer des Motors mit minimalem Wartungsaufwand zu bestehen. Darüber soll verlängert der Elektroantrieb durch die günstigen Betriebsbedingungen die Lebensdauer des Dieselmotors um bis zu 3500 Betriebsstunden erhöhen.Da dieser Typ weltweit besonders häufig generalüberholt wird, will Caterpillar rechtzeitig überholte elektrische Antriebskomponenten bereitstellen, damit die Händler das Cat Certified Rebuild auch bei diesen Maschinen konsequent durchführen können. Laut Hersteller ist der neue Radlader Cat 988K XE mit einer Vielfalt an technologischen Lösungen zur Steigerung der Betriebseffizienz und Maschinenverfügbarkeit ausgestattet. Wie bei fast bei allen Baumaschinen von Caterpillar ist der 988K XE serienmäßig mit Cat Flottenmanagement Product Link ausgestattet. Die mittels Vision Link erzeugten Berichte zum Kraftstoffverbrauch, Zusammenfassungen der Nutzlast, Erinnerungen an geplante Wartungen, Fehlercode-Warnmeldungen sowie verschiedene Produktivitätsberichte sollen zur Verbesserung des Maschinenmanagements beitragen. Darüber hinaus stellt das Maschinendaten-Erfassungssystem (VIMS, Vital Information Management System) dem Fahrer Betriebsdaten wie zum Beispiel Kraftstoffverbrauch und Kraftstoffausnutzungsgrad in Echtzeit über einen interaktiven Touchscreen bereit. Video: Cat 988K XE diesel-elektrischer Radlader Cat Production Measurement (CPM) stellt Nutzlastinformationen in der Fahrerkabine bereit, damit Fahrer produktiver arbeiten können und die SKWs punktgenau beladen. CPM bietet erweiterte Wiegemodi zur Unterstützung bei der genauen Nutzlastbestimmung und Steigerung der Ladetaktgeschwindigkeit. Optional kann das Reifendrucküberwachungssystem (TPMS, Tire Pressure Monitoring System) als vollständig integrierte Funktion geordert werden, wodurch die Fahrer den Reifendruck permanent überwachen können. Über das VIMS-Display kann der Fahrer schnell den Druck jedes Reifens prüfen, um bei Bedarf zur Verringerung von Verschleiß und Verlängerung der Lebensdauer umgehend zu korrigieren. Der Ein- und Ausstieg des 988K XE erfolgt über links- oder rechtsseitig im 45°-Winkel eingebaute Treppen. Die linke STIC-Steuerarmlehne lässt sich hochklappen, wodurch der Fahrer bequem Platz nehmen kann. Die Schwingungsdämpfung der druckbelüfteten und schallgedämmten Kabine und der luftgefederte Fahrersitz sollen Vibrationen reduzierenund zusammen mit der Klimaautomatik für optimalen Fahrerkomfort sorgen. Weitere Informationen: Zeppelin Baumaschinen Website | © Fotos: Caterpillar/Zeppelin
  7. Garching, August 2017 - Weltpremiere auf der steinexpo. Caterpillar präsentiert mit dem Cat 988K XE den ersten Radlader mit diesel-elektrischem Antrieb. Bauforum24 Artikel (18.07.2017): Cat 988K XE und 986K Radlader - Zwei Radlader Premieren auf der Steinexpo Video: Cat 988K XE Radlader mit diesel-elektrischem Antrieb Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  8. Bauforum24

    Scania auf steinexpo & NordBau

    Koblenz, 10. August 2017 - Mit zwei Scania Industriemotoren, einer SCR-Einheit und einem Baufahrzeug mit neuem Scania G-Fahrerhaus ist Scania Deutschland auf der Steinexpo vertreten. Auf der NordBau empfängt das Team von Scania Nord Kunden und Interessierte und beantwortet alle Fragen rund um Lkw-Lösungen und Dienstleistungen. Bauforum24 TV Video (26.09.2016): Neuer Scania S 730 V8 Lkw - IAA 2016 Mobiler Schredder mit Scania Industriemotor Scania auf der steinexpo 2017 Mit zwei Scania Industriemotoren, einer SCR-Einheit und einem Baufahrzeug mit neuem Scania G-Fahrerhaus ist Scania Deutschland vom 30. August bis 2. September 2017 auf der Steinexpo im Basaltsteinbruch in Nieder-Ofleiden vertreten. „Scania Industriemotoren sind bekannt für hohe Kraftstoffeffizienz und Wartungsfreundlichkeit sowie für geringe Geräuschemissionen“, so Jörg Franzke, Leiter Verkauf Motoren, Scania Deutschland Österreich. „Die ausgestellte SCR- Einheit verdeutlicht einmal mehr die Stärken des modularen Baukastensystems von Scania, das einen flexiblen Einbau dieser Komponente in die Maschine ermöglicht, ein Vorteil den zahlreiche Kunden besonders schätzen. Zudem ist bei der Umstellung von Stufe IV auf Stufe V kein großer Aufwand nötig, da Scania die Motorenplattform beibehält“, ergänzt Franzke. Scania Industriemotor DC13 13-Liter-Reihensechszylinder Im Bereich der Demo-Fläche B stellt Scania zwei Industriemotoren aus: einen DC13 Industriemotor für EU Stufe V, der als 13-Liter-Reihensechszylinder eine Leistung von 350 bis 550 PS (257 bis 405 kW) bietet sowie einen DC16 Industriemotor mit XPI für US Tier 4f, der als 16,4 Liter-V8-Dieselmotor 550 bis 770 PS (405 bis 566 kW) bereit stellt. Gezeigt wird auch eine Scania SCR-Einheit für Stufe V. Scania G-Fahrerhaus Scania stellt zudem einen Scania G 450 LB6x2*4NA aus, einen Abroller mit Meiller- Aufbau und neuem G-Fahrerhaus. Das neue G-Fahrherhaus präsentiert sich erstmals auf einer deutschen Messe und besticht laut Hersteller als ein optimales Allround- Fahrerhaus, das tiefer auf dem Fahrgestell montiert ist und somit eine niedrige und bequeme Einstiegshöhe bieten soll. Unabhängig davon, ob sich ein Kunde für eine einfache oder exklusive Konfiguration seines G-Fahrerhauses entscheidet, Lenkradtasten, moderne Textilien und abgestimmte Farben stehen laut Hersteller für die Scania Qualität. Scania auf der NordBau 2017 „In diesem Jahr präsentieren wir auf der NordBau ganz besondere Highlights. Nach der sehr erfolgreichen Einführung der neuen Lkw-Generation für den Fernverkehr zeigen wir erstmals das neue G-Fahrerhaus von Scania in Norddeutschland und stellen zahlreiche Applikationen für den Einsatz auf der Baustelle, für die Entsorgung und die Holzwirtschaft vor“, erklärt Christian Hottgenroth, Direktor Verkauf Lkw, Scania Deutschland Österreich. Scania Baufahrzeug R500 Das Team von Scania Nord empfängt Kunden und Interessierte vom 13. bis 17. September 2017 auf der NordBau in Neumünster, Messegelände Holstenhallen, Freigelände Stand 648 „Heider Straße“ und beantwortet alle Fragen rund um Lkw-Lösungen und Dienstleistungen. „Scania ist bekannt dafür, seinen Kunden, abgestimmt auf die jeweilige Anwendung, maßgeschneiderte Lösungen anzubieten“, so Hottgenroth. „Das ist von enormer Bedeutung für die Effizienz unserer Kunden, denn ihre Herausforderungen können unterschiedlicher kaum sein”, ergänzt Rainer K. Spahl, Regionaldirektor von Scania Nord. “Harter Einsatz auf der Baustelle oder in der Holzwirtschaft, hoher Termindruck bei der Anlieferung von Rohstoffen, schwierige Disposition durch die Staurisiken im Norden, wenig Platz zum Rangieren in den Innenstädten und steigende Anforderungen an die Wirtschaftlichkeit der Fahrzeuge sind dafür nur einige Beispiele”, schildert Spahl. Scania G-Fahrerhaus Und hier will Scania ansetzen. Laut Hersteller zeichnen sich Lkw durch anerkannte Robustheit und Zuverlässigkeit aus. Mit der neuen Lkw-Generation soll das Angebot an Vorbereitungen ab Werk für An- und Aufbauten stark erweitert werden. Laut Hersteller lobte die Fachpresse die Next Generation Scania bereits mehrfach als einen hervorragenden Fahrerarbeitsplatz, als ein Fahrzeug mit einer sehr guten Kraftstoffeffizienz und dadurch reduzierten CO₂-Emissionen. Scania Fleet Management soll u. a. ständige Fahrzeugortung zur Verfügung stellen können, das System soll zudem kompatibel mit anderen Lkw-Marken sein. Und last but not least sei der Scania Service nicht nur im Norden, sondern deutschlandweit für seine Kunden rund um die Uhr einsatzbereit – für Lkw, Aufbauten und Anhänger - so der Hersteller. Scania auf der steinexpo 2017: Demo-Fläche B Scania auf der Nordbau 2017: Freigelände Stand 648 „Heider Straße“ Weitere Informationen: Scania Website | © Fotos: Scania
  9. Koblenz, 10. August 2017 - Mit zwei Scania Industriemotoren, einer SCR-Einheit und einem Baufahrzeug mit neuem Scania G-Fahrerhaus ist Scania Deutschland auf der Steinexpo vertreten. Auf der NordBau empfängt das Team von Scania Nord Kunden und Interessierte und beantwortet alle Fragen rund um Lkw-Lösungen und Dienstleistungen. Bauforum24 TV Video (26.09.2016): Neuer Scania S 730 V8 Lkw - IAA 2016 Mobiler Schredder mit Scania Industriemotor Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  10. Bauforum24

    Continental auf der steinexpo 2017

    Hannover, August 2017 - Continental präsentiert bei der diesjährigen steinexpo in Europas größtem Basalt-Steinbruch in Homberg/Nieder-Ofleiden ihr Angebot an Produkten und Lösungen für die Bau- und Baustoffindustrie. Erstmalig auf der Demonstrationsmesse vertreten zeigt das Unternehmen am Stand C7 sein im vergangenen Jahr gelaunchtes Reifenportfolio für den Einsatz an Erdbewegungsmaschinen. Bauforum24 Artikel: Continental ContiPressureCheck Erstmalig auf der steinexpo zeigt Continental ihr Portfolio für die Bau- und Baustoffindustrie Zu sehen sind auch Gummiraupenketten und Fördergurte. Mit den Produkten und Dienstleistungen von Continental will das Unternehmen zu einer sicheren, effizienten, sauberen und komfortablen Mobilität beitragen. Die steinexpo, die im dreijährigen Turnus veranstaltet wird, findet im Zeitraum vom 30. August bis 2. September 2017 statt. Der DumperMaster für Untertage-Muldenkipper und Tunnelbau Der EM-Master für knickgelenkte Muldenkipper (ADT) und Radlader Der RDT-Master für Starrrahmen-Muldenkipper (RDT) Erdbewegungsreifen: spezifische Lösungen für verschiedene Fahrzeugtypen Neben dem speziell für die Arbeit in Steinbrüchen geeigneten DumperMaster für Untertage-Muldenkipper ist auch das im vergangenen Jahr eingeführte ContiEarth-Reifenportfolio zu sehen, das den EM-Master für knickgelenkte Muldenkipper und Radlader sowie den RDT-Master für Starrahmenmuldenkipper umfasst und ab Werk mit integriertem Reifensensor geliefert wird. „Mit der Einführung unserer Reifen für die Bau- und Bergbauwirtschaft im vergangenen Jahr haben wir einen wichtigen Schritt im Rahmen unseres Wachstumsstrategie CST 2025 gemacht“, so Christian Luther, Product Line Manager Earthmoving Tires bei Continental Commercial Specialty Tires (CST). „Die Steinexpo bietet uns genau den richtigen Boden, die Produkte nun auch Steinbruchbetreibern und Baumaschinenherstellern im deutschen Markt vorzustellen.“ Die patentierte Armorlug-Technologie soll die Lebensdauer von Continental Gummiraupenketten erhöhen Gummiraupenketten der Marke Continental Trackman sind für schwere Fahrzeuge mit hohen Belastungen ausgelegt. Das Produktprogramm umfasst Modelle für den reibschlüssigen und den formschlüssigen Antrieb. Darunter sind auch Ausführungen mit bis zu 900 mm Breite und 10 m Länge, die für Fahrzeuge mit 500 PS und mehr Motorleistung geeignet sein sollen. Laut Hersteller ermöglicht die große Aufstandsfläche einen hohen Vortrieb, auch bei Unebenheiten und nachgiebigen Bodenverhältnissen. „Die optimierte Gummimischung der Laufflächen sorgt zusätzlich für geringen Abrieb und schützt vor Beschädigungen“, so Dr. Michael Hofmann, bei ContiTech verantwortlicher Segmentleiter Industrial Belting Solutions. Zu den neuesten Entwicklungen gehören Trackman XP Gummiraupenketten, die über eine hochleistungsfähige Konstruktion mit formschlüssigen Antriebsstollen verfügen. Die patentierte Armorlug-Technologie mit integrierten Gewebeeinlagen soll die Stollenfestigkeit unterstützen und gleichzeitig die Lebensdauer erhöhen. Weitere Informationen: Continental Website | © Fotos: Continental
  11. Hannover, August 2017 - Continental präsentiert bei der diesjährigen steinexpo in Europas größtem Basalt-Steinbruch in Homberg/Nieder-Ofleiden ihr Angebot an Produkten und Lösungen für die Bau- und Baustoffindustrie. Erstmalig auf der Demonstrationsmesse vertreten zeigt das Unternehmen am Stand C7 sein im vergangenen Jahr gelaunchtes Reifenportfolio für den Einsatz an Erdbewegungsmaschinen. Bauforum24 Artikel: Continental ContiPressureCheck Erstmalig auf der steinexpo zeigt Continental ihr Portfolio für die Bau- und Baustoffindustrie Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  12. Bauforum24

    Rockster auf der steinexpo 2017

    Ennsdorf (Österreich), August 2017 - Die österreichische Firma Rockster Recycler GmbH zeigt auf der diesjährigen steinexpo (im Freigelände, Stand C21) ihre Zukunftsperspektiven in der Brech- und Siebtechnik. „Innovative Technologien verpackt in kompaktem und modernem Design“, wie in der Unternehmensphilosophie festgeschrieben, soll vor Ort in der Praxis demonstriert werden. Vom Betonbruch ausgehend, hin zu 8 verschiedenen, verkaufsfähigen Produkten. Bauforum24 Artikel (03.08.2016): Rockster R900 Prallbrecher im Einsatz Der neue Rockster R1000S inkl. kompakten Kreisschwingsieb RS100 und patentrechtlich geschützten Rückführband RB92 beim Brechen von Beton Das Herzstück der Präsentation ist der neu entwickelte raupenmobile Prallbrecher R1000S mit dem patentierten doppelfunktionalen Rückführsystem und dem DUPLEX-System*, welches durch Tausch der Brecheinheiten einen größeren Anwendungsbereich ermöglichen soll. Die vielseitigen Einstellungsmöglichkeiten sollen für eine ausgezeichnete Endkornqualität sorgen. Laut Hersteller wird durch die 2-Deck Vorabsiebung mit Siebmasche die Gewinnung eines zusätzlichen verkaufsfähigen Produktes gewährleistet. Erhebliche Erleichterung bei Betrieb und Wartung der Anlage soll unter anderem auch durch den hydraulisch höhenverstellbaren Magnetabscheider, die hydraulisch senkbare Siebbox und die schwenkbare Bühne erreicht werden. Laut Hersteller ermöglichen die nach oben schwenkbaren Türen einen freien Zugang zu den Wartungsöffnungen und sind äußerst Platz sparend. Der R1000S bietet eine vielfältige Einsatzmöglichkeit beim Recycling und der Zerkleinerung von Beton, Bauschutt, Asphalt und Naturstein. Die stufenlose, voll hydraulische Brechspaltverstellung mit integriertem Messsystem, die neue Schlagleistenfixierung und die automatische, lastabhängige und stufenlos regelbare Fördergeschwindigkeit zählen zu den technischen Highlights der R1000S. Die neu entwickelte, zentrale Steuerung mit dem Multifunktions-Farbdisplay zur einfachen Bedienung und die Auto Start- und Stopp-Funktion sollen den Bedienungskomfort und die Sicherheit erhöhen. Durch die Transportabmessungen – Länge 10,1 m, Breite 2,55 m und Höhe 3,2 m – und das Gewicht von 30,4 Tonnen kann der Rockster R1000S, laut Hersteller, ohne speziellen Genehmigungsaufwand transportiert werden. Gerade einmal zehn Minuten soll es dauern, den Prallbrecher abzuladen und in Einsatz zu bringen. Im Falle eines Transports inkl. des optionalen Siebsystems ist die Demontage des Retourbandes und Siebkastens nicht nötig. Diese Transportabmessungen – Länge 14,0 m, Breite 2,83 m und Höhe 3,2 m sollen ebenfalls einen Transport ohne eine speziell erforderlichen Genehmigung ermöglichen. Der Transport der neuen Anlage R1000S mit Siebbox RS100 und doppelfunktionalem Rückführ-/Haldenband - ohne spezielle Genehmigung Als Beispiel für die Rockster Siebpalette steht die raupenmobile 3-Deck Feinsiebanlage RTS514 zur Präsentation auf der Messe bereit. Laut Hersteller garantiert sie bei optimalen Abmessungen eine höchstmögliche Mobilität mit großer Leistung. Diese Lösung soll ein perfektes Siebergebnis liefern. Das geringe Gewicht – trotz robuster Konstruktion - und optimale Transportabmessungen, sowie die geringe Aufgabehöhe und die kurze Rüstzeit, bringen im Einsatz viele Vorteile, so der Hersteller. Produktion von 4 Fraktionen mit der Hochleistungssiebanlage RTS514 Als weiteres Ausstellungsexponat präsentiert Rockster den raupenmobilen Prallbrecher R700S. Er soll höchste Leistung bei sehr hohem Zerkleinerungsgrad garantieren. Mit 2 hydraulisch verstellbaren Prallschwingen sowie durch beliebige Variation der Brecherdrehzahl soll das Endkorn optimal beeinflusst werden können. Laut Hersteller ist das optionale Siebsystem - bestehend aus dem kompakten Kreisschwingsieb RS73 in Kombination mit dem Rückführband RB65 - die perfekte Ergänzung für den R700S Prallbrecher zur Erstellung von 100 % definiertem Endkorn. Die Komponenten werden direkt am Hauptband der Anlagen befestigt und über die Zusatzhydraulik der Brechanlage angetrieben. Der R700S soll sich durch einfache Wartung und optimale Zugänglichkeit auszeichnen. Laut Hersteller erlauben die großflächigen Öffnungen eine sehr gute Zugänglichkeit für sämtliche Service- und Wartungsarbeiten und ermöglichen zusätzlich eine optimale Belüftung des Motorpaketes und der Kühlung. Dank der Transportabmessungen (inkl. der Optionen Kreisschwingsieb RS73 und des Rückführband RB65) von - Länge 14,1 m, Breite 2,52 m und Höhe 3,1 m – und einem Gewicht von 22,5 Tonnen kann der Rockster R700S, laut Hersteller, ohne speziellen Genehmigungsaufwand transportiert werden. Der raupenmobile Prallbrecher R700S inkl. der Optionen Kreisschwingsieb RS73 und Rückführband RB65 Rockster auf der steinexpo 2017 im Freigelände, Stand C21. Weitere Informationen: Rockster Website | © Fotos: Rockster
  13. Ennsdorf (Österreich), August 2017 - Die österreichische Firma Rockster Recycler GmbH zeigt auf der diesjährigen steinexpo (im Freigelände, Stand C21) ihre Zukunftsperspektiven in der Brech- und Siebtechnik. „Innovative Technologien verpackt in kompaktem und modernem Design“, wie in der Unternehmensphilosophie festgeschrieben, soll vor Ort in der Praxis demonstriert werden. Vom Betonbruch ausgehend, hin zu 8 verschiedenen, verkaufsfähigen Produkten. Bauforum24 Artikel (03.08.2016): Rockster R900 Prallbrecher im Einsatz Der neue Rockster R1000S inkl. kompakten Kreisschwingsieb RS100 und patentrechtlich geschützten Rückführband RB92 beim Brechen von Beton Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  14. Bauforum24

    BKT Reifen auf der steinexpo 2017

    Osnabrück, Juli 2017 - Der Osnabrücker Reifengroßhändler Bohnenkamp stellt auf der Steinexpo 2017, Stand B21, sein Produktportfolio für den EM-Bereich vor. Den Schwerpunkt bilden die Produkte des Premiumpartners BKT sowie ein mit BKT SR 41 bereifter Dumper des Herstellers Bergmann. Erstmalig wird in Homberg/Nieder-Ofleiden das neueste Produkt von BKT, der BK Loader 53, in Deutschland zu sehen sein. BKT hat den BK Loader 53 speziell für den Einsatz in Recycling-Betrieben entwickelt. Bauforum24 TV Video (15.03.2017): BKT Monstertruck "Grave Digger" Die Steinexpo ist laut Bohnenkamp die perfekte Bühne für die Vorstellung der EM-Produkte von BKT. Henrik Schmudde, Marketingleiter Bohnenkamp: „Auf der Steinexpo treffen sich die absoluten Fachleute der Branche. Der Basaltsteinbruch bietet nicht nur eine gewaltige Kulisse für unsere Produkte, wir treffen hier auch auf die Zielgruppe, der wir mit den Qualitätsprodukten von BKT eine sehr gute Alternative anbieten können.“ Der Bergmann 5025 HK wird ab Werk mit dem BKT Earthmax SR 41 in der Größe 23.5 R 25 bereift sein Bohnenkamp präsentiert auf der Steinexpo die gesamte BKT-Earthmax Profilserie. Das Highlight auf dem Stand wird der Bergmann 5025 HK sein. Das Spitzenmodell des Dumperspezialisten aus Meppen wird ab Werk mit dem BKT Earthmax SR 41 in der Größe 23.5 R 25 bereift sein. „Wir haben uns für den Earthmax SR 41 von BKT entschieden, da der Reifen sich durch hervorragende Verschleißfestigkeit und hohe Lebensdauer auszeichnet und somit als Premiumreifen unseren Ansprüchen an die Bereifung des Bergmann 5025 gerecht wird. Sein guter Preis für den Einsatz auf Mietgeräten konnte uns ebenfalls überzeugen,“ sagt Dirk Fasthoff, Bereichsleiter Fahrzeugbau bei Bergmann Maschinenbau GmbH & Co.KG. BK Loader 53 von BKT Das zweite Highlight am Bohnenkamp Stand ist der neue Reifen BK Loader 53 von BKT. Dieser wurde speziell für die hohen Anforderungen im Einsatz in Recycling-Betrieben entwickelt. „Die Recycling-Branche und die kommunalen Wertstoffhöfe haben in den letzten Jahren ein enormes Wachstum erfahren. Sie brauchen einen widerstandfähigen und langlebigen Reifen, um die Kosten für Ausfälle bei anfallenden Reparaturen zu reduzieren. Der neue BK-Loader 53 hat bei intensiven Tests gezeigt, dass er diesen Anforderungen mehr als gerecht wird“, sagt Thomas Pott, Vertriebsleiter Bohnenkamp. Der BK Loader 53 wird in der Größe 405/70 R 20 geliefert und lässt sich auf gängige, einteilige 20 Zoll Felgen montieren. Eine Umrüstung auf vorhandene Felgen soll somit möglich sein. Darüber hinaus präsentiert das Unternehmen mit dem BKT Airo Max einen Radial-Reifen für Mobilkräne, die im Baubereich eingesetzt werden. Weitere Informationen: Bohnenkamp Website | © Fotos: Bohnenkamp, Bergmann
  15. Osnabrück, Juli 2017 - Der Osnabrücker Reifengroßhändler Bohnenkamp stellt auf der Steinexpo 2017, Stand B21, sein Produktportfolio für den EM-Bereich vor. Den Schwerpunkt bilden die Produkte des Premiumpartners BKT sowie ein mit BKT SR 41 bereifter Dumper des Herstellers Bergmann. Erstmalig wird in Homberg/Nieder-Ofleiden das neueste Produkt von BKT, der BK Loader 53, in Deutschland zu sehen sein. BKT hat den BK Loader 53 speziell für den Einsatz in Recycling-Betrieben entwickelt. Bauforum24 TV Video (15.03.2017): BKT Monstertruck "Grave Digger" Die Steinexpo ist laut Bohnenkamp die perfekte Bühne für die Vorstellung der EM-Produkte von BKT. Henrik Schmudde, Marketingleiter Bohnenkamp: „Auf der Steinexpo treffen sich die absoluten Fachleute der Branche. Der Basaltsteinbruch bietet nicht nur eine gewaltige Kulisse für unsere Produkte, wir treffen hier auch auf die Zielgruppe, der wir mit den Qualitätsprodukten von BKT eine sehr gute Alternative anbieten können.“ Der Bergmann 5025 HK wird ab Werk mit dem BKT Earthmax SR 41 in der Größe 23.5 R 25 bereift sein Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  16. Bauforum24

    FRD Bohrwagen HCR1450

    Frankfurt, 01.08.2017 - Das Schweizer Unternehmen SSE mit seiner Niederlassung Ost der SSE Deutschland GmbH in Niederwürschnitz südlich von Chemnitz hat seit 2010 einen HCR1500 mit mittlerweile 6500 Betriebsstunden im Einsatz. Dieser wurde nun durch einen HCR1450 erneuert. Bauforum24 TV Video (04.09.2014): FRD HCR1400-ED Hydraulik-Bohrwagen - Steinexpo 2014 FRD Bohrwagen HCR1450 Die Niederlassung Ost der SSE Deutschland GmbH ist laut Hersteller sehr zufrieden mit der hohen Verfügbarkeit des Bohrgerätes und dem Service der Firma ZHD: „Das Bohrgerät muss Sprengbohrlöcher erstellen, günstig im Betrieb sein, ständig laufen und der Service muss stimmen.“ Die SSE hat daher auch einen weiteren Bohrwagen HCR1600 bestellt, der im August dieses Jahr ausgeliefert wird. Die Kabine des FRD Bohrwagens soll erhöhten Komfort und Kontrolle für den Bediener bieten: luftgefederter Sitz mit Armstützen, Rundumsicht durch Kameras hinten und seitlich, Radio, kombinierte Heizung mit Klimaanlage, 12V DC Steckdose und extra Sonnenschutz, um nur einige Features zu nennen. Der Hersteller gibt das Dienstgewicht der HCR 1450 mit 15.250 kg an. Ganz entscheidend sei der Service bei einem Bohrwagen. Die Firma Zeigner ZHD, Deutschland Vertretung für die FRD Furukawa Bohrwagen, steht da der SSE mit langjähriger Erfahrung jederzeit zur Seite. Zeigner ZHD aus Hünstetten ist seit 25 Jahren spezialisiert auf den Bereich Bohr- und Abbruchtechnik. Für Vertrieb, Service und Wartung arbeitet der inhabergeführte Familienbetrieb bei Neuanschaffung, Aufbereitung oder im Mietpark und der Kundenbetreuung weit über die Region Rhein-Main hinaus, so das Unternehmen. Der FRD Bohrwagen wird auf der Steinexpo ausgestellt, Stand C63. Weitere Informationen: FRD Website | © Foto: FRD
  17. Bauforum24

    FRD Bohrwagen HCR1450

    Frankfurt, 01.08.2017 - Das Schweizer Unternehmen SSE mit seiner Niederlassung Ost der SSE Deutschland GmbH in Niederwürschnitz südlich von Chemnitz hat seit 2010 einen HCR1500 mit mittlerweile 6500 Betriebsstunden im Einsatz. Dieser wurde nun durch einen HCR1450 erneuert. Bauforum24 TV Video (04.09.2014): FRD HCR1400-ED Hydraulik-Bohrwagen - Steinexpo 2014 FRD Bohrwagen HCR1450 Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  18. Bauforum24

    Liebherr auf der Steinexpo 2017

    Biberach/Riss, 10.07.2017 - Auf der 10. Steinexpo 2017, der Internationalen Demonstrationsmesse für die Baustoffindustrie, ist Liebherr sowohl mit einem Messestand als auch mit Maschinen im Demonstrationsbereich vertreten. Vom 30. August bis 2. September zeigt Liebherr in Homberg/Nieder-Ofleiden Spezialmaschinen wie Miningbagger, Planierraupen und weitere Maschinen für den Einsatz in Steinbrüchen. Bauforum24 Artikel (17.07.2017): Liebherr Krane für die Bundeswehr Liebherr zeigt den Radlader L 580 XPower® auf der Steinexpo 2017 Auf der diesjährigen Steinexpo präsentiert der Baumaschinenhersteller den Mobilbagger A 924 Litronic mit dem neuen Konzept, mit dem die Anforderungen der Abgasstufe IV / Tier 4f erfüllt werden. Die Maschine verfügt über ein Einsatzgewicht von 21,5 bis 26,5 Tonnen und eine Motorleistung von 140 kW / 190 PS. Die Variante A 924 Heavy Lift Litronic ist der größte Mobilbagger, der von Liebherr in Serie gebaut wird. Der Mobilbagger erreicht ein Einsatzgewicht von 26,5 bis 28,0 Tonnen und erbringt eine Leistung von 160 kW / 217 PS. Die Ausrüstung des Exponats mit einem 2.750 mm breiten Unterwagen, besteht aus einem 5,80 m langen Verstellausleger mit Zentralschmierung und einem 2,65 m - Löffelstiel mit dem Liebherr-Schnellwechselsystem SWA 48 mit LIKUFIX sowie einer Steinzange SG 30B mit einem Inhalt von 0,85 m³. Die ebenfalls in der Konfiguration enthaltene Option PowerLift sorgt für höhere Traglasten im Nahbereich der Maschine. Die Steinzange SG 30B ist eine spezielle Ausführung des Sortiergreifers. Liebherr setzt hier auf einen hohen Eigenfertigungsanteil der Komponenten. Der groß dimensionierte Drehkranz und die massiven Hydraulikzylinder sowie die innenliegenden Hydraulikleitungen bei Anbau mit LIKUFIX sorgen für eine längere Lebensdauer des Anbauwerkzeuges. Die Schalen sind mit Passfix-Bolzen an der Schalenaufnahme befestigt. Die abgedichteten und spielfreien Lagerstellen gewährleisten hohe Zuverlässigkeit. Auf der Messe zeigt Liebherr den Radlader L 580 XPower®. Liebherr investierte an mehreren Stellen in die Standfestigkeit der neuen Großradlader, um sie für die Bedingungen in der Gewinnungsindustrie vorzubereiten. Mit dem leistungsverzweigten XPower-Fahrantrie entfaltet sich die Leistung durch die Interaktion zweier Antriebspfade. Die Belastung verteilt sich somit auf beide Antriebswege und die Bauteile haben eine wesentlich höhere Lebensdauer. Darüber hinaus hat jeder XPower-Radlader im Vergleich zur Vorgängergeneration stärkere Achsen. Teils sogar die Achsen des jeweils nächstgrößeren Modells. Neben den Achsen hat Liebherr weitere Kernkomponenten, wie die Hydraulikzylinder, verstärkt. Der R 980 SME ist der größte von Liebherr-France SAS in Colmar entwickelte und produzierte Raupenbagger und mit dem Unterwagen des nächst größeren Modells, dem Mining-Bagger R 9100, ausgestattet. Die gegossene Ausführung des Turasrads mit doppelter Verzahnung sowie die doppelt gelagerten Tragrollen erhöhen die Widerstandsfähigkeit des Unterwagens, sodass die Maschine im Einsatz sehr zuverlässig ist. Die zwei abgeschrägten Stege der Bodenplatten sorgen für eine gute Manövrierbarkeit des Raupenbagger. Im Rahmen der Erneuerung der gesamten Liebherr Raupenbagger-Palette im Jahr 2016 wurde der R 980 SME mit einem neuen Motor ausgestattet, der nun eine Leistung von 420 kW / 571 PS erbringt. Dank des neuen Motors mit Liebherr-SCR-Technologie (selektive katalytische Reduktion) erfüllt der Raupenbagger die Abgasstufe IV / Tier 4 final und dies ohne eingebauten Dieselpartikelfilter. Weitere Informationen: Liebherr Website | © Fotos: Liebherr
  19. Biberach/Riss, 10.07.2017 - Auf der 10. Steinexpo 2017, der Internationalen Demonstrationsmesse für die Baustoffindustrie, ist Liebherr sowohl mit einem Messestand als auch mit Maschinen im Demonstrationsbereich vertreten. Vom 30. August bis 2. September zeigt Liebherr in Homberg/Nieder-Ofleiden Spezialmaschinen wie Miningbagger, Planierraupen und weitere Maschinen für den Einsatz in Steinbrüchen. Bauforum24 Artikel (17.07.2017): Liebherr Krane für die Bundeswehr Liebherr zeigt den Radlader L 580 XPower® auf der Steinexpo 2017 Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  20. Bauforum24

    Hyundai auf der steinexpo 2017

    Budenheim, Juli 2017- Die alle drei Jahre stattfindende Fachmesse wird im Herbst 2017 wieder die Experten aus der stationären Gewinnung, von Großbaustellen, dem Tunnelbau und besonders schweren und anspruchsvollen Bagger- und Radlader-Einsätzen nach Mittelhessen ziehen. Hyundai wird mit vier Maschinen auf der Demofläche B9 vertreten sein Bauforum24 Artikel (27.06.2017): Hyundai HL965 Radlader vorgestellt Der 53 Tonnen schwere Kettenbagger HX250L von Hyundai Auf der diesjährigen steinexpo stellt Hyundai die Radlader HL975 und den HL980, sowie die Kettenbagger HX480L und den HX520 aus. „Mit diesem Programm-Querschnitt aus unserer Heavy-Range sehe ich uns gut aufgestellt“, so Frank Frickenstein, Vertriebsleiter Deutschland bei Hyundai. Die stationäre Gewinnungsindustrie vertraut seit vielen Jahren in der Gewinnung an der Wand, bei der Rückverladung und bei Groß-Bauprojekten auf die Hyundai-Produkte. Für die Heavyline-Produktlinie werden extra zur steinexpo Finanzierungspakete geschnürt: bei 10 % Anzahlung und 48 Monaten Finanzierungs-Zeitraum fällt ein effektiver Zinssatz von 0,79 % an. Der Radlader HL975, angetrieben von einem 250-kW-Cumminsmotor Die stationäre Gewinnung legt auf soliden Stahlbau - wie sie das Schwesterunternehmen Werft (Hyundai Shipyard) seit Jahren fertigt - großen Wert. Hinzu kommen europäische Komponenten wie etwa Scania-Motoren, ZF-Achsen und -Getriebe. Die XT-Versionen werden vielfach in der Anlagenbeschickung und beim Beladen hochbordiger Sonder-LKW eingesetzt. Mit dem HiMate-System können Kunden und Händler in Echtzeit die Maschinendaten überwachen und Wartungsmaßnahmen koordinieren. Hyundai Kettenbagger HX480L in der stationären Buntsandgewinnung im Saarland Hyundai auf der SteinExpo 2017: DEMOFLÄCHE Stand B9 Der 31 Tonnen schwere HL980 Radlader Weitere Informationen: Relevante Links | © Fotos: Hyundai
  21. Budenheim, Juli 2017- Die alle drei Jahre stattfindende Fachmesse wird im Herbst 2017 wieder die Experten aus der stationären Gewinnung, von Großbaustellen, dem Tunnelbau und besonders schweren und anspruchsvollen Bagger- und Radlader-Einsätzen nach Mittelhessen ziehen. Hyundai wird mit vier Maschinen auf der Demofläche B9 vertreten sein Bauforum24 Artikel (27.06.2017): Hyundai HL965 Radlader vorgestellt Der 53 Tonnen schwere Kettenbagger HX250L von Hyundai Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  22. Bauforum24

    Topcon auf der Steinexpo 2017

    Hamburg, 18.07.2017 - Topcon führt in Europas größtem Basaltsteinbruch, dem MHI-Steinbruch im hessischen Nieder-Ofleiden, auf der Steinexpo 2017, allen Interessierten vor, wie ein digitalisierte Steinbruch Realität sein kann. Tauchen Sie mit ein und lernen Sie die gesamte Prozesskette von der mobilen Vermessung über die Erstellung eines dreidimensionalen Geländemodells bis hin zur Maschinensteuerung von Baggern kennen. Bauforum24 TV Video (25.02.2016): Topcon auf dem VDBUM Seminar 2016 Die Falcon 8 zur Überwachung und Dokumentation Erleben Sie auf der Steinexpo 2017 am Topcon Stand B27, wie ein Ablauf in der Gewinnung ablaufen kann: Wenn in Steinbrüchen Material gewonnen werden soll, muss zunächst eine präzise Vermessung des Geländes erfolgen – dafür bietet Topcon mehrere Lösungen, je nach Geländegröße. Ob ein am Pickup angebrachter Straßenscanner, der während der Überfahrt Daten sammelt oder die Massendatenerfassung aus der Luft mit einem UAV (Drohne) wie dem Falcon 8; bei jedem Lösungsansatz werden große Mengen an Geländedaten erzeugt, die im nächsten Schritt in der Topcon-Software verarbeitet und zu hochgenauen Punktwolken werden. Am Ende der Datenerfassung und Datenprozessierung entsteht beispielsweise im Baustellenmanagement-System SiteLink3D ein exaktes 3D-Modell der Fläche, das per Maschinensteuerung auf einzelne Baumaschinen wie Bagger übertragen werden kann. Damit sind sowohl das Soll-Modell als auch das Ist-Modell des Geländes definiert und die Arbeit kann beginnen. Ziel ist, dass nur soviel Material wie nötig gewonnen wird, die Baumaschinen effizient arbeiten und alle Arbeitsschritte innerhalb des Soll-Modells erfolgen – dadurch werden eine höhere Effizienz und Präzision in der Gewinnung erreicht. Das Kamerasystem des Mobilkartierungssystems IP-S3 mit sechs Objektiven Wie das genau im Einzelnen geschieht und welche Schnittstellen für den Datentransfer zur Verfügung stehen, erläutern die Topcon-Experten vor Ort während der Messe. Topcon deckt die gesamte Prozesskette während eines Gewinnungseinsatzes ab und sorgt für den Datenfluss zwischen den einzelnen Komponenten. Wenn sich vom 30. August bis zum 2. September im MHI-Steinbruch die Tore zur Steinexpo öffnen, können sich Steinbruchbesitzer und Bauunternehmer live und direkt über die Arbeitsabläufe im digitalen Zeitalter informieren. Die Baggersteuerung x-53i mit Display Gemeinsam mit Topcon sind die Spezialisten der MSO Messtechnik und Ortung GmbH als deutsche Distribution von RDS Technology aus der Topcon Positioning Group am Messestand vertreten. Mitaussteller MSO präsentiert mobile Wiegesysteme für Radlader und Bagger in anspruchsvollen Anwendungen inklusive einer flexiblen Datenanbindung. Um diese Erläuterungen der Arbeitsabläufe visuell zu unterstützen, verwendet Topcon am Messestand mehrere große Bildschirme, auf denen die einzelnen Arbeitsschritte für jeden nachvollziehbar dargestellt werden. Neben kurzen Live-Präsentationen gibt es außerdem wetterabhängig kleinflächige Live-Demonstrationen am Messestand. Das mobile Wiegesystem Weighlog Alpha 10 von MSO kann für Kundenanwendungen individuell angepasst werden Weitere Informationen: Topcon Deutschland Website | © Fotos: Topcon
  23. Hamburg, 18.07.2017 - Topcon führt in Europas größtem Basaltsteinbruch, dem MHI-Steinbruch im hessischen Nieder-Ofleiden, auf der Steinexpo 2017, allen Interessierten vor, wie ein digitalisierte Steinbruch Realität sein kann. Tauchen Sie mit ein und lernen Sie die gesamte Prozesskette von der mobilen Vermessung über die Erstellung eines dreidimensionalen Geländemodells bis hin zur Maschinensteuerung von Baggern kennen. Bauforum24 TV Video (25.02.2016): Topcon auf dem VDBUM Seminar 2016 Die Falcon 8 zur Überwachung und Dokumentation Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  24. Bauforum24

    CASE auf der Steinexpo 2017

    Turin (Italien), 13.07.2017 - Nach den kürzlichen Produkteinführungen der neuen Minibagger und Radlader der G-Serie bereitet sich CASE Construction Equipment bei der Steinexpo 2017 auf einen ereignisreichen Herbst vor. Die Besucher der Demonstrations-Messe in Homberg/Niederofleiden werden auf dem rund 800 m3 großen CASE Stand gleich mehrere Premieren erleben. Bauforum24 Artikel (05.05.2017): Wilfried Tschich kommt zu Case CE Der neue CASE 821G Das Highlight der Präsentation soll der neue Raupenbagger vom Typ CX750D sein. Das neue Modell knüpft dabei an die Tradition der CX700 Serie im 75 bis 80-Tonnen-Segment an. Bereits vor der offiziellen Markteinführung des CX750D kann sich CASE auf eine rege Nachfrage nach dem neuen Top-Modell stützen. Die beiden ersten Modelle mit den Seriennummern 001 und 002 sind bereits in Deutschland in den Gewinnungseinsatz gegangen. Vorderseite des neuen CASE CX750D Die auf der Steinexpo ausgestellte Maschine verfügt über die Standardausrüstung mit 7,70 m Mono-Ausleger und 3550 mm Löffelstiel. Wie beim Vorgänger ist speziell für den schweren Gewinnungseinsatz auch wieder eine ME-Version (Massenaushub) mit etwas kürzerem 6580 mm Ausleger und 3020 mm Löffelstiel und noch größerer Reißkraft erhältlich. Mit Powerboost liegen die Grabkräfte am Löffel bei der Standardversion bei 344 kN und bei der ME-Version bei 366 kN. Der wassergekühlte Isuzu Reihensechszylinder mit einem Hubraum von 15,7 l liefert 512 PS (382 kW) und erreicht bei Drehzahlen von 1450 min-1 sein maximales Drehmoment von 2200 Nm. Wie bei allen Modellen der D-Serie entspricht die Abgasentwicklung der Emissionsstufe Euro IV (Tier 4 final). Für die Einhaltung der Grenzwerte sorgt eine SCR-Abgasrückführung mit Dieseloxydationskatalysator. Auf einen Dieselpartikelfilter kann das System völlig verzichten, was sich in hoher Effizienz und niedrigem Verbrauch niederschlägt. Ein großer Adblue-Tank und ein geringer Additivbedarf verprechen eine lange Einsatzdauer ohne Nachfüll-Stopps. Rückseite des Raupenbaggers CX750D Der neue CX750D hat neben einem überarbeiteten, verstärkten Löffelstiel einen neuen Ausleger und einen verbesserten Unterwagen erhalten und soll damit eine höhere Einsatzverfügbarkeit als seine Vorgänger haben. Außerdem ist ein Umkehrlüfter verbaut, der sich dem aktuellen Bedarf des Kühlsystems anpasst und damit die Leistungsaufnahme reduziert. Auch im Hinblick auf die Einsatzsicherheit bietet der CX750D auf der Steinexpo mit seinem CASE Maximum View Überwachungssystem eine Premiere für den deutschen Markt. Das als Option erhältliche System erzeugt eine überlappende 270° Anzeige, die für den Fahrer in der Maschinendraufsicht, also in der Perspektive von oben dargestellt wird und so für eine optimale Übersicht auf den Arbeitsbereich sorgt. Dabei gehört die Hardware mit den Kameras hinten und an beiden Seiten, ebenso wie ein werkseitig installierter Rückfahralarm zum Standardlieferumfang. Ein neues LED Beleuchtungspaket sorgt für zusätzliche Sicherheit. CASE 1021G im Einsatz Zwei weitere Premieren liefert der erste deutsche Messeauftritt der neuen Radlader G-Serie im Steinbruch von Niederofleiden. CASE wird vor Ort einen neuen rund 18 Tonnen schweren 821G und einen 1021G mit einem Einsatzgewicht von knapp 25 Tonnen präsentieren. Die neue G-Serie zeigt sich als Fortentwicklung der Vorgänger mit Überarbeitung von Leistung, Effektivität und Zuverlässigkeit und Fahrerkabine. Eine mitschwingende rechte Armkonsole soll eine präzisere Schaufelsteuerung erlauben. Für Lade-Einsätze mit hoher Wiederholungsfrequenz gibt es außerdem eine Joystickoption für die Lenkung auf der linken Seite. Die neue Planierraupe 2050M Ein weiteres Highlight für die Messebesucher ist die ausgestellte CASE Planierraupe vom Typ 2050M. Die 25 Tonnen Raupe mit 6 Wege-Schild verfügt über einen neuen Unterwagen mit Ultra-Live-Raupenketten vom Branchenprimus Berco. Eine optimierte Gewichtsverteilung mit neu entwickelter Planierschild-Anlenkung soll für bessere Sicht, Stabilität und Kontrollierbarkeit sorgen. CASE 836C Grader Etwas Besonderes hat sich CASE auch bei der Präsentation eines neuen Graders vom Typ 836C AWD einfallen lassen. Das Gerät ist mit einer neuen Maschinen-Steuerung von Leica Geosystems ausgerüstet, die in einer Live-Demonstration vorgeführt wird. Ein weiteres Messe-Highlight ist die von der Vemcon GmbH entwickelte Multifunktions-Joystiksteuerung für Grader. Interessierte Besucher können sich auf einem kurzen Parcours persönlich einen Eindruck von der neuen Grader-Reihe verschaffen. Weitere Informationen: CASE CE Website | © Fotos: CASE CE
  25. Turin (Italien), 13.07.2017 - Nach den kürzlichen Produkteinführungen der neuen Minibagger und Radlader der G-Serie bereitet sich CASE Construction Equipment bei der Steinexpo 2017 auf einen ereignisreichen Herbst vor. Die Besucher der Demonstrations-Messe in Homberg/Niederofleiden werden auf dem rund 800 m3 großen CASE Stand gleich mehrere Premieren erleben. Bauforum24 Artikel (05.05.2017): Wilfried Tschich kommt zu Case CE Der neue CASE 821G Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
×
  • Create New...