Search the Community

Showing results for tags 'nutzfahrzeug'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
  • Hoch & Tiefbau
  • Hausbau
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
  • Ausbildung & Beruf
  • Jobbörse
  • Nutzfahrzeuge
  • Marktplatz
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
  • Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
  • Off Topic
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • Giant
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • HeidelbergCement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 35 results

  1. Bauforum24

    Der neue MAN TGE Transporter

    München/Hannover, Septmeber 2016 - Auf der diesjährigen Nutzfahrzeug-IAA in Hannover (22. bis 29. September 2016) präsentiert MAN erstmals den neuen TGE einem breiten Publikum. Mit den Insignien der Marke belegt der neue TGE in der Modellpalette des Münchner Lkw-Herstellers das klassische Segment der Nutzfahrzeuge zwischen 3,0 und 5,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht. Bauforum24 TV Video ( 09.09.2016 ): VW Crafter II (2017) Weltpremiere & Video MAN TGE Transporter mit drei Aufbaulösungen: Kastenwagen, Pritsche, Kombi Im Volkswagen Konzern gibt es Nachwuchs. Der erst letzte Woche präsentierte neue Crafter (siehe Video: Neuer Crafter - unser erster Eindruck) läuft auch als Schwestermodell MAN TGE. Einen Löwen am Kühlergrill eines Transporters unter 7,5 Tonnen hat es lange nicht mehr gegeben. Einige werdern sich noch an die 1979 vorgestellte Kooperation MAN-VW erinnern die bis in die 1990er den Bereich von 6-10 Tonnen bediente. Anfang 2017 startet MAN nun mit dem Verkauf des neuen Transporters TGE. Auf zwei Radständen, drei Dachhöhen und drei Fahrzeuglängen lassen sich Karosserieformen wie geschlossener Kastenwagen und verglaster Kombi oder aber auch offene Aufbauten wie Einzel- und Doppelkabine realisieren. MAN präsentiert auf der diesjährigen Nutzfahrzeug-IAA drei Aufbaulösungen aus den Einsatzbereichen Bau, KEP (Kurier, Express und Paketdienste) und Service. Den Anfang macht ein Dreiseitenkipper der Firma Scattolini, deren Ladefläche und komplette Unterkonstruktion aus hochfestem Stahl (HSS High Strengthen Steel) gefertigt sind. Die Ladefläche lässt sich nach manueller Vorwahl des Drehpunktes entweder nach hinten oder zu den Seiten kippen. Die Aluminium-Bordwände sind 400 mm hoch und aufgrund der modularen Bauweise – die leichte Reparaturen ermöglichen soll – mit schnell austauschbaren Verschlüssen versehen. Zudem klinkt sich die hintere Bordwand beim Kippen automatisch aus. Die Gleitelemente und interne Führungen aus verstärktem Nylon und Teflon sind selbstschmierend. Zum Schützen und Sichern längerer Gegenstände und schwerer Lasten kommt ein Stangenträger und Stirnwandaufsatz mit verstärkten Verzurr-Öffnungen zum Einsatz. Optional steht ein hinterer Stangenträger zur Verfügung. Zurrpunkte in Form von versenkbaren Ösen finden sich im Kipperboden. Maximale Haltbarkeit gegen Verschleiß und Witterungseinflüsse verspricht der verchromte und geläppte Kolben der Hydraulik. Die Bedienung erfolgt analog über eine Druckknopftafel mit Spiralkabel. Werkzeugkasten aus PVC mit einem Schwerkraftverschluss-System runden den Aufbau ab. MAN TGE Dreiseitenkipper Anhand eines geschlossenen Kastenwagens mit kurzem Radstand und mittelhohem Dach zeigt das schwäbische Unternehmen Sortimo aus Zusmarshausen, wie mit den Einrichtungssystemen FlexRack und ProSafe ein innovatives Ladungssicherungskonzept verwirklicht wird. Das rund 11,3 Kubikmeter große Frachtabteil enthält einen Cargo-Ausbau, wie er im klassischen Kurier-, Express- und Paketdienst benötigt wird. Auf der linken Laderaumseite ist ein Regal der Sortimo Produktlinie FlexRack aus Faserverbundmaterial eingebaut, um Pakete und andere Transportgüter systematisch zu verstauen und ordnungsgemäß zu sichern. Dieses Regal weist Tragkraft von je 120 Kilogramm auf. Sollten die Regale bei einem Transport keine Verwendung finden, können sie hochgeklappt und arretiert werden. Die rechte Seitenwand ist mit Verzurrschienen versehen, sodass über Sortimo ProSafe Zurrgurte weitere sperrige Ladung gesichert werden kann. Der SoboGrip ProSafe Boden ist mit einer Vielzahl an integrierten Zurrösen versehen, in denen ebenfalls Zurrgurte und Spannstangen Halt finden. Zudem ermöglicht der Boden durch seine integrierten Zurrösen eine Sicherung des Ladeguts unter Beachtung der Richtlinien zur Achslastverteilung. Zusätzlich halten vier Spannstangen aufgrund ihres quadratischen Umrisses große Lieferumfänge am Platz. Auf Basis eines knapp sechs Meter langen, verglasten Kastenwagens ist in Zusammenarbeit mit der Firma Bott ein Service-Fahrzeug entstanden. Im begehbaren Innenraum ist auf einer kunstharzfilmbeschichteten und rutschhemmenden Bodenplatte aus neunlagigem Sperrholz quasi eine kleine Werkstatt entstanden, die in Addition der Schubladen, Klappenfachböden, Ablagen und Arbeitsplatten eine Nutzfläche von rund 3,4 Quadratmetern zur Verfügung stellt. Ausgestattet mit einer faltbaren Auffahrrampe, die 450 Kilogramm trägt, und einer Werkbankplatte mit drehbarem Schraubstock stand bei diesem Fahrzeug der Zweirad-Motorsport im Vordergrund der Überlegungen. Zahlreiche Fächer für Kleinteile in Trageboxen, Ablagewannen mit Weichgummi und fachspezifischen Halterungen sowie offene und geschlossene Bodenfächer mit unterschiedlichen Ladungssicherungssystemen für beispielsweise mitzuführende Ersatzteile komplettieren die Ausstattung. Der Leichtbaugedanke der Firma Bott bewahrt zudem die Nutzlast des TGE. Inklusive Laderaumschutz wie Fußboden, Dachhimmel und Wandverkleidung und der Auffahrrampe wiegt die mobile und bei Bedarf über fünf LED-Leuchten ausgeleuchtete Werkstatt nur 320 Kilogramm. Damit bleibt Raum für Ladung, Ersatzteile und Equipment. Weitere Informationen: MAN Truck & Bus Website und IAA Nutzfahrzeuge Website ( © Fotos: MAN Truck & Bus )
  2. Bauforum24

    Der neue MAN TGE Transporter

    München/Hannover, Septmeber 2016 - Auf der diesjährigen Nutzfahrzeug-IAA in Hannover (22. bis 29. September 2016) präsentiert MAN erstmals den neuen TGE einem breiten Publikum. Mit den Insignien der Marke belegt der neue TGE in der Modellpalette des Münchner Lkw-Herstellers das klassische Segment der Nutzfahrzeuge zwischen 3,0 und 5,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht. MAN TGE Transporter mit drei Aufbaulösungen Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  3. Bauforum24

    Volvo Trucks FMX 460 4x4 auf der IFAT

    Bauforum24 TV präsentiert: Volvo Trucks FMX 4x4 460 Lkw mit Kommunalausstattung auf der IFAT 2016 31.05.2016 - München. Auf der IFAT 2016 präsentierte Volvo Trucks einen Lkw mit Kommunalausstattung. Der Volvo FMX 4x4 ist hier zu sehen mit einem Dreiseitenkipper, einem Kran und einer Winterdienstausstattung bestehend aus einer Schneepfluganbauplatte und einem Salzstreugerät welches auf der Ladefläche des Lkw installiert wurde. Der Lastwagen ist mit der neuen "Automatic-Traction-Control" von Volvo ausgestattet. Dieser zuschaltbare Allradantrieb wird automatisch aktiviert, wenn sich der Truck in einer schwierigen Geländesituation befindet. Bauforum24 TV sprach mit Jürgen Bernhardt von Volvo Trucks über diese und weitere Ausstattungsmerkmale des FMX 460. Jetzt das Video anschauen: Volvo Trucks FMX 4x4 460 Lkw mit Kommunalausstattung auf der IFAT 2016 Bauforum24 TV IFAT 2016 Videos
  4. Bauforum24 TV präsentiert: Volvo Trucks FMX 4x4 460 Lkw mit Kommunalausstattung auf der IFAT 2016 Jetzt das Video anschauen: Volvo Trucks FMX 4x4 460 Lkw mit Kommunalausstattung auf der IFAT 2016 Bauforum24 TV IFAT 2016 Videos Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  5. Bauforum24

    Mercedes-Benz Econic 2630 NGT - IFAT 2016

    Bauforum24 TV präsentiert: Mercedes-Benz Econic 2630 NGT auf der IFAT 2016 31.05.2016 - München. Mercedes-Benz präsentiert auf der IFAT 2016 den Econic 2630 NGT. Mit einem Totwinkel-Kamerasystem für eine gute Übersicht im Straßenverkehr und seiner neuen Low-Entry Kabine soll er die Kunden überzeugen. Der Lkw wurde für den Verteilerverkehr und als Abfallsammelfahrzeug konzipiert. Der Econic kann aber auch für die Feuerwehr oder das Flugfeldcatering ausgerüstet werden. Bauforum24 TV sprach mit Linda Fritzenwanker von Mercedes-Benz Special Trucks über das neue Low-Entry-Fahrzeug. Jetzt das Video anschauen: Mercedes-Benz Econic 2630 NGT auf der IFAT 2016 Bauforum24 TV IFAT 2016 Videos
  6. Bauforum24 TV präsentiert: Mercedes-Benz Econic 2630 NGT auf der IFAT 2016 Jetzt das Video anschauen: Mercedes-Benz Econic 2630 NGT auf der IFAT 2016 Bauforum24 TV bauma News Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  7. Bauforum24

    Mercedes-Benz Arocs Lkw für die Baustelle

    Bauforum24 TV präsentiert: Mercedes-Benz Arocs Lkw für die Baustelle auf der bauma 2016 Video: Mercedes-Benz Arocs Lkw für die Baustelle auf der bauma 2016 14.04.2016 - München. Daimler präsentiert auf der bauma 2016 seine baustellengeeigneten Fahrzeuge. Besonders im Fokus stand dabei der neue Arocs mit zusätzlicher Andockachse. Dieser soll in Zukunft auf Baustellen eine größere Rolle spielen. Bauforum24 TV bauma News
  8. Bauforum24 TV präsentiert: Mercedes-Benz Arocs Lkw für die Baustelle auf der bauma 2016 Video: Mercedes-Benz Arocs Lkw für die Baustelle auf der bauma 2016 Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News
  9. Bauforum24

    Neuer VW Amarok mit V6 und 224 PS

    Hannover, 2. Mai 2016 – Freunde des Wolfsburger Pickups dürfen sich freuen, denn VW legt mehr als eine Schippe drauf: Der Amarok bekommt den von vielen lang erwarteten V-Sechszylinder der neuesten Generation. Mit dem neuen 3,0-l-Aggregat steht künftigen Amarok Fahrern ein satter Liter Hubraum mehr zur Verfügung. Der Amarok bietet dann bis zu 165 kW (224 PS) und standesgemäße 550 Newtonmeter Drehmoment. Bauforum24 TV präsentiert: VW Pickup Amarok Canyon im Offroad Praxistest Amarok in der Aventura-Ausführung mit dem aktuellem Volkswagen Front- Design Warum nicht gleich so? Werden sich viele Amarok-Fahrer und Interessenten fragen. Obwohl der Pickup der Wolfsburger seit seinem Debüt 2010 recht erfolgreich den Pickup-Markt anführt, sorgte die angebotene Motorenpalette bei vielen Interessenten für Stirnrunzeln. Während die SUVs aus dem Konzern standesgemäß mit V6 oder gar V8 Selbstzündern vom Band rollen, wurde der wuchtige Lastenesel mit Lifestyle Attitüde auf Schonkost gesetzt. Leistungsmäßig war beim 2.0 BiTurbo mit 180 PS aus vier Töpfen Schluss. Zwar gehört man damit nicht direkt zur automobilen Notstandsgesellschaft, aber wer die möglichen Anhängelasten von derzeit maximal 3,2 Tonnen nutzen will, sollte keine allzu hohen Ansprüche stellen. Der 2 Liter TDI lässt dann auch akustisch keinen Zweifel daran, dass ihm diese Arbeit keine rechte Freude bereitet. Die neue V6-Dieselmotorisierung des Amarok erfüllt also die Wünsche nach mehr Leistung und hoher Durchzugskraft bei niedrigen Drehzahlen. So soll bereits bei 1.500 Umdrehungen pro Minute das maximale Drehmoment von 550 Newtonmeter anliegen. Das sind nochmals 130 Nm mehr als beim Vorgänger-Modell. Damit sollte nun auch für ausreichend Schub und Durchzugskraft im schweren Anhängerbetrieb gesorgt sein. Von der weitaus angenehmeren Soundkulisse des V6 einmal abgesehen. Denn auch wenn die kleinen aufgeladenen Vierzylinder heute erstaunliches leisten - der Souveränität eines Sechszylinders hat der unter Last stets angestrengt klingende Vierzylinder nicht viel entgegenzusetzen. Die lang ausgelegten höchsten Gänge des Schalt- oder 8-Gang- Automatikgetriebes sollen dabei helfen, das Verbrauchsniveau zu senken. Der kombinierte NEFZ- Verbrauch des neuen Amarok mit 165 kW und 8-Gang-Automatik wird voraussichtlich bei einem Dieselverbrauch von 7,6 Litern/100 km * liegen. Das entspricht 199 Gramm CO2/km * als Bestwert. Heck des Amarok Aventura, in Ravennablau Metallic - über der Ladefläche ist die "Sportsbar" zu sehen. Upsizing statt Downsizing - V6 ersetzt den 2,0l TDI Bemerkenswert: Den 3,0 Liter V6 TDI gibt es in drei Leistungsstufen. Das Basismodell leistet 163 PS, die beiden anderen Ausbaustufen 204 und 224 PS. damit würde sich der V6 leistungsmäßig mit dem 180 PS 2,0l Aggregat überschneiden. Konsequenz: In der Euro-6 Region ersetzt der V6 die 2,0l Maschine. Quasi eine Sensation wenn man bedenkt das herstellerübergreifend das Diktat des Downsizings regiert. Die eher konservative Leistungsausbeute des V6 lässt auf eine robuste Auslegung schließen. Als erstes steht zunächst das leistungsstärkste Aggregat zur Verfügung. Der Amarok soll mit dem V6 TDI bereits ab Ende September 2016 verfügbar sein. In Abhängigkeit zur Motorleistung gibt es drei unterschiedliche Antriebsvarianten: als klassischer Heckantrieb sowie als 4MOTION, entweder mit Heckantrieb und zuschaltbarer Vorderachse in Kombination mit Handschaltung oder mit permanentem Allradsystem und Torsen-Differential mit dem 8-Gang- Automatikgetriebe. Einzug im Amarok hält nun auch die geschwindigkeitsabhängige Servolenkung "Servotronic". Ob es auch mit der Modellpflege auch weitere zeitgemäße Assistenzsysteme wie Abstandstempomat oder Anhänger-Rangiersystem gibt, wollen die Wolfsburger erst zu einem späteren Zeitpunkt preisgeben. Damit die Fuhre auch schnell zum Stehen kommt, spendieren die Wolfsburger dem 165-kW Amarok vorne 17- Zoll-Bremsscheiben und nun auch hinten Scheiben, statt wie bei den bisherigen Modellen Trommelbremsen. V(itamin-Kur) für den Wolfsburger Pickup - V6-Logo am neu designten Kühlergrill des Volkswagen Amarok Eine bulligere Front soll den den neuen, starken Amarok-Auftritt betonen. Vom Innenraum gibt es bisher keine offziellen Fotos. Hier darf man auf eine komplett neue Instrumententafel gespannt sein, die vermutlich im Stil an den T6 angelehnt ist. Auch die neuen Sitze sollen nun mehr Wertigkeit im Innenraum vermitteln. Mit einer Länge von 5,25 Metern und einer Breite von 2,23 Metern (inklusive Spiegel) bleiben die Abmaße des Amarok wie bisher. Die neue, in Wagenfarbe lackierte Sportsbar des Launchmodells, in Europa künftig unter dem Namen Amarok Aventura erhältlich, verlängert optisch die Doppelkabine des Amarok nach hinten und überdeckt zugleich einen kleinen Teil der 2,52 m² großen Ladefläche in der Cargo-Box. Weiterhin sind für die Cargo-Box des Amarok verschiedene Stylingbars und Abdeckungen genauso erhältlich wie Laderaumbeschichtungen oder Hardtops. V6 mit klassischem Zylinderwinkel von 90 Grad Auf die Ladefläche des viertürigen Amarok geht weiterhin eine Europalette quer, und – je nach Ausstattungsvariante – sollen Nutzlasten von über einer Tonne möglich sein. Zudem soll der neue Amarok in einigen Varianten künftig bis zu 3,5 Tonnen Anhängelast, statt wie bisher 3,2 Tonnen, ziehen können. Die Felgengrößen der verschiedenen Ausstattungsstufen des Amarok werden angehoben und sollen den Auftritt des Kraftsportlers stärken. Beim Amarok Aventura kommen 20-Zoll-Leichtmetallfelgen ebenso zum Einsatz wie das von einer Rückfahrkamera unterstützte Einparkassistent-System Park Distance Control. BiXenon-Scheinwerfer, LED-Tagfahrlicht, LED-Kennzeichenbeleuchtung, sowie LED-beleuchtete Seitenschweller unter den Türen runden den Auftritt des Amarok ab. Blick in den neuen Sechszylinder für den Amarok * = vorläufige Werte, ausstattungsabhängig Weitere Informationen: Volkswagen Nutzfahrzeuge Website ( © Fotos: Volkswagen )
  10. Bauforum24

    Neuer VW Amarok mit V6 und 224 PS

    Hannover, 2. Mai 2016 – Freunde des Wolfsburger Pickups dürfen sich freuen, denn VW legt mehr als eine Schippe drauf: Der Amarok bekommt den von vielen lang erwarteten V-Sechszylinder der neuesten Generation. Mit dem neuen 3,0-l-Aggregat steht künftigen Amarok Fahrern ein satter Liter Hubraum mehr zur Verfügung. Der Amarok bietet dann bis zu 165 kW (224 PS) und standesgemäße 550 Newtonmeter Drehmoment. Sensation dabei: Der V6 ersetzt den 2,0l TDI. Amarok Aventura mit aktuellem Volkswagen Front- Design Hier geht's zur kompletten Bauforum24 News