Search the Community

Showing results for tags 'news'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bauforum24 Inside...
    • News & Infos zu Bauforum24
    • Fragen & Anregungen zu Bauforum24
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Usertreffen & Stammtische
    • Bauforum24 Business Talk
  • Bauwesen - allgemeine Themen und News
    • News aus der Baumaschinen Industrie
    • News aus der Baubranche
    • Baufirmen
    • Messen & Veranstaltungen
    • Sonstiges zum Thema Bau
    • Versteigerungen, Auktionen, Ebay
    • Web Tipps
    • Fachliteratur & Zeitschriften
    • TV Tipps
    • Bauforum24 Mediathek
    • News aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
    • Hersteller- und Firmeninformationen von A - Z
    • Verbands- , Organisations- & Gemeinschaftsinformationen von A bis Z
  • Baumaschinen & Baugeräte
    • Bagger
    • Seilbagger - hydraulisch
    • Radlader / Raddozer
    • Kompaktlader / Skidsteer Loader
    • Raupen / Dozer
    • Dumper & Muldenkipper
    • Grader
    • Scraper & Schürfraupen
    • Walzen, Verdichtung, Fertiger, Pflastermaschinen & Fräsen
    • Brecher & Siebanlagen
    • Sonstige Baumaschinen
    • Anbaugeräte & Löffel
    • Baugeräte & Werkzeuge
    • Baumaschinen allgemein
    • Baumaschinen - Technik
    • Baumaschinen Wartung, Reparatur & Diagnose
    • Baustellenlogistik
    • Jobreports Maschinen-Technik: Reparatur, Wartung, Konstruktion
    • Literatur, Prospekte, Kataloge, Merchandising
    • Gestohlene Baumaschinen - Sachfahndung
    • Baumaschinen - Vermietung / Verleih
  • Baustellen Fotos & Jobreports
  • Hoch & Tiefbau
  • Hausbau
  • Bergbau, Tagebau & Gewinnung
  • Ausbildung & Beruf
  • Jobbörse
  • Nutzfahrzeuge
  • Marktplatz
  • Krane, Schwerlast und Hebetechnik
  • Forstmaschinen
  • Oldtimer & Historisches
  • Off Topic
  • New Forum

Categories

  • Aibotix
  • ALLU
  • Ammann
  • Arden
  • Arjes
  • Atlas
  • Atlas Copco
  • Ausa
  • Ausbildung
  • Avant
  • Bauer
  • Bauforum24
  • Bell
  • Benninghoven
  • Bergmann
  • Beumer
  • Beutlhauser
  • BHS Sonthofen
  • BKT Bohnenkamp
  • Bomag
  • Bosch
  • Bosch Rexroth
  • Bott
  • Bredenoord
  • Brokk
  • BRZ
  • Case
  • Caterpillar, Zeppelin
  • Cifa
  • Claas
  • CompAir
  • Conrad
  • Continental
  • DAF
  • Dappen
  • Darda
  • Derix
  • Deutz
  • Deutz Fahr
  • Dewalt
  • Dienstleister
  • Doka
  • Doll
  • Doosan Bobcat
  • Dynapac
  • Endress
  • Engcon
  • Epiroc
  • Eurocomach
  • Expander
  • Fassi
  • Fayat
  • Fein
  • Fels
  • Fendt
  • Fiat
  • Flex
  • Flexco
  • Fliegl
  • Ford
  • Forschung
  • FRD
  • Fritzmeier
  • Fuchs
  • Fuso
  • Genesis
  • Genie
  • Gergen
  • GHH
  • GINAF
  • Goldhofer
  • Goodyear
  • Groundforce
  • Hagedorn
  • Hamm
  • Hammel
  • HanseGrand
  • Hartl
  • Hatz
  • Haulotte
  • Hazet
  • Heidelberg Cement
  • Hella
  • Herrenknecht
  • Hesse
  • Hiab
  • Hikoki
  • Hilti
  • Hinowa
  • Hitachi
  • HKS
  • Holcim
  • HSG
  • Hunklinger
  • Husqvarna
  • Hydrema
  • Hyundai
  • Imko
  • Isuzu
  • Iveco
  • JCB
  • JLG
  • Kaeser
  • Kamag
  • Kärcher
  • Kässbohrer
  • Kee Safety
  • Keestrack
  • Kemroc
  • Kinshofer
  • Klaas
  • Klarx
  • Kleemann
  • Klickparts
  • KNIPEX
  • Kobelco
  • Koch
  • Kögel
  • Komatsu
  • Konecranes
  • Kramer
  • Krampe
  • Kubota
  • Lehnhoff
  • Leica
  • Liebherr
  • Linden Comansa
  • LIS
  • LST
  • Magni
  • Makita
  • MAN
  • Manitou
  • MB Crusher
  • MBI
  • Mecalac
  • Meiller
  • Menzi Muck
  • Mercedes-Benz
  • Merlo
  • Metabo
  • Metso
  • MF Gabelstapler
  • Milwaukee
  • Moba
  • Moerschen Mobile Aufbereitung
  • MTS
  • MTU
  • New Holland
  • Nikola
  • Nissan
  • Nokian Tyres
  • Norton Clipper
  • NZG
  • Olko
  • Optimas
  • Palfinger
  • Paschal
  • Paul Nutzfahrzeuge
  • Paus
  • Peri
  • Pfreundt
  • Poclain
  • Porr AG
  • Powerscreen
  • Prime Design
  • Probst
  • Putzmeister
  • Quadix
  • Rädlinger
  • RAM
  • Renault Trucks
  • Robo Industries
  • Rockster
  • Rösler
  • Rotar
  • Rototilt
  • Rottne
  • RSP
  • Ruthmann
  • Sandvik
  • Sany
  • Scania
  • Schaeff
  • Schäffer
  • Scheppach
  • Scheuerle
  • Schiltrac
  • Schmitz Cargobull
  • Schwing Stetter
  • Sennebogen
  • SKF
  • SMP
  • Soilmec
  • Stehr
  • Tadano Faun
  • Takeuchi
  • Terex
  • TII Group
  • Tobroco Giant
  • Topcon
  • Toro
  • Toyota
  • TPA Stahl
  • Tsurumi
  • Trimble
  • Unic Minikran
  • Vemcon
  • Vögele
  • Volkswagen
  • Volvo
  • Wacker Neuson
  • Weber MT
  • Weidemann
  • Weserhütte
  • Westtech
  • Weycor
  • Wiedenmann
  • Wiggenhorn
  • Wirtgen
  • Wolffkran
  • XAVA
  • XCentric
  • XCMG
  • Yanmar
  • Zandt cargo
  • Zeppelin Rental
  • ZF
  • Zoeller
  • News Archiv
  • Messen/Events
  • Verbände

Categories

  • content_cat_name_1837
  • content_cat_name_306
  • content_cat_name_4403
  • content_cat_name_314
    • content_cat_name_315
    • content_cat_name_328
    • content_cat_name_332
    • Dach + Holz
    • content_cat_name_333
    • content_cat_name_336
    • content_cat_name_341
    • content_cat_name_345
    • content_cat_name_348
    • content_cat_name_349
    • content_cat_name_350
    • content_cat_name_956
    • content_cat_name_2615
    • content_cat_name_2769
    • content_cat_name_3053
    • content_cat_name_3341
    • content_cat_name_3387
    • content_cat_name_3405
    • content_cat_name_3515
    • content_cat_name_3968
    • content_cat_name_4275
    • content_cat_name_4903
    • content_cat_name_5001
    • content_cat_name_5324
    • content_cat_name_5781
    • content_cat_name_6198
    • content_cat_name_6337
    • content_cat_name_6338
  • content_cat_name_335
  • content_cat_name_339
  • content_cat_name_1439
  • content_cat_name_2235
  • content_cat_name_3827

Blogs

  • Mining Equipment

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 1,206 results

  1. München, Dezember 2020 - Wenn es darum geht, Material vor allem in unwegsamem Gelände zu transportieren, sind Dumper gefragte Helfer auf jeder Baustelle. Wacker Neuson bietet dafür verschiedene Raddumper von ein bis zehn Tonnen Nutzlast an. Das Portfolio wird nun um das neue Modell DW40 ergänzt. Außerdem sind für die Modelle DW20 und DW30 zusätzliche Optionen verfügbar. Bauforum24 Artikel (16.11.2020): Wacker Neuson: neue Teleskop-/Radlader Neue Optionen für die Modelle DW20 und DW30 Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  2. Bauforum24

    Neue Dumpermodelle von Wacker Neuson

    München, Dezember 2020 - Wenn es darum geht, Material vor allem in unwegsamem Gelände zu transportieren, sind Dumper gefragte Helfer auf jeder Baustelle. Wacker Neuson bietet dafür verschiedene Raddumper von ein bis zehn Tonnen Nutzlast an. Das Portfolio wird nun um das neue Modell DW40 ergänzt. Außerdem sind für die Modelle DW20 und DW30 zusätzliche Optionen verfügbar. Bauforum24 Artikel (16.11.2020): Wacker Neuson: neue Teleskop-/Radlader Neue Optionen für die Modelle DW20 und DW30 Raddumper von Wacker Neuson bewältigen selbst auf schwierigem Terrain problemlos vielfältige Transportaufgaben. Dafür sorgt das Knickpendelgelenk, mit dem alle Modelle von Wacker Neuson ausgestattet sind. So überzeugen die Dumper mit hoher Geländegängigkeit und Traktion – auch auf schwierigem Untergrund – und sind dank ihrer kompakten Bauweise besonders wendig. Damit können die Dumper ihre Vorteile beim Materialtransport gegenüber LKW voll ausspielen. Dank zahlreicher Konfigurationsmöglichkeiten, wie verschiedene Muldenvarianten, Kabinenversionen oder Sicherheitsoptionen, lassen sich die Maschinen auf den individuellen Kundenbedarf abstimmen. Direkt losfahren mit hydrostatischem Allradantrieb „Bei Dumpern spielt die Sicherheit immer eine wesentliche Rolle. Das gilt besonders für unsere Kunden aus dem Bereich Vermietung“, erklärt Stefan Bogner, Sprecher der Geschäftsführung der Wacker Neuson Linz GmbH. „Mit unserem neuen 4-Tonnen-Dumper DW40 erfüllen wir alle geltenden Normen und bieten unseren Kunden ein zusätzliches Extra an Sicherheit, Komfort und Leistung.“ Die Maschine ist mit einem hydrostatischen Allradantrieb ausgestattet, womit Gangwechsel nicht nötig sind. So kann sich der Fahrer ganz auf seine Arbeit konzentrieren. Eine durchgehend konstante Zugkraft von Null auf die Maximalgeschwindigkeit von 25 km/h sowie die hydrostatische Bremswirkung runden das angenehme Fahrgefühl ab. Zudem erfüllt die moderne Motorentechnologie die aktuell gültigen Normen der Abgasnormstufe V und ermöglicht zügiges Fahren, was den Materialtransport sehr effizient macht. Der automatische ECO-Modus garantiert zusätzlich einen minimalen Verbrauch bei optimaler Kraftnutzung, was zu Kosteneinsparungen führt. Das Extra an Sicherheit Durch das große Display für die Front- und Rückfahrkamera sowie die optimale Anordnung aller Bedienelemente ist der Dumper DW40 intuitiv zu bedienen. Mit einem Handgriff können mit dem Joystick-Bedienkonzept mehrere Funktionen, wie beispielsweise Muldenbetätigung und Fahrtrichtungswechsel, ausgeführt werden. Damit hat der Bediener die linke Hand dauerhaft am Lenkrad; mit der rechten Hand kann er die Funktionen einfach bedienen. Das macht den Materialtransport sicher, komfortabel und effizient. Außerdem wurde der Auf- und Abstieg für noch mehr Sicherheit optimiert: Das Prinzip der drei Kontaktpunkte ist erfüllt und der Bediener kann nun trotz Abhang oder Hindernis bequem in die Maschine gelangen. Der optionale Aufstieg in Signalfarbe macht die Stufen und den Haltegriff noch besser sichtbar. Mehr Komfort – mehr Effizienz Um ein Wegrollen der Maschine am Hang zu verhindern, ist der Dumper DW40 serienmäßig mit einer Federspeicher-Feststellbremse ausgestattet, die automatisch betätigt wird, sobald der Motor abgestellt wird. Die serienmäßige Auto-Stopp-Funktion schaltet die Maschine bei Nicht-Verwendung ab und führt damit zu einer Reduktion von benötigtem Kraftstoff und CO2-Emissionen. Die optionale Kabine sorgt für ein angenehmes Arbeiten bei jedem Wetter und verfügt unter anderem über Klimaanlage und Heizung, LED-Arbeitsschweinwerfer sowie Radio mit Freisprecheinrichtung. Außerdem lässt sich der Dumper einfach und schnell warten, da die Servicepunkte ideal vom Boden aus erreichbar sind. Zusätzlich profitieren Kunden von verlängerten Wartungsintervallen. Neue Optionen für die Modelle DW20 und DW30 Für die bereits seit Herbst 2019 verfügbaren Dumper DW20 und DW30 mit zwei und drei Tonnen Nutzlast werden nun zusätzliche Optionen angeboten: Das Wetterschutzdach schützt den Bediener optimal vor Sonne und leichtem Regen. Außerdem ist die Hochdrehkippmulde ideal für die Überbrückung von Höhenunterschieden auf engem Raum geeignet und es wird kein Platz zum Rangieren und Positionieren der Maschine benötigt. Der damit verbundene moderne Neigungssensor warnt den Bediener optisch und akustisch vor einer möglichen Instabilität und reduziert bei Bedarf die maximale Fahrgeschwindigkeit der Maschine. Für das größere Modell DW30 ist zudem eine Betonmulde verfügbar, bei der die Auskippöffnung für die Betonverarbeitung optimiert wurde. Zusätzlich sorgt die optionale Kabine für ein angenehmes Arbeiten. Beide Maschinen sind ebenfalls mit einem hydrostatischen Fahrantrieb und einem Knickpendelgelenk ausgestattet. Der 36-kW-Motor für anspruchsvollere Aufgaben sowie die optionalen Rasenreifen für bodenschonendes Arbeiten komplettieren die neu verfügbaren Auswahlmöglichkeiten für das Modell DW30. Insgesamt bietet Wacker Neuson seinen Kunden über 20 verschiedene Modelle an Ketten- und Raddumpern an, die sich durch einfache und sichere Bedienung auszeichnen. Dazu gehören auch die innovativen Dual View Dumper, die durch eine 180°-Drehung der gesamten Bedien- und Sitzkonsole für freie Sicht in jede Richtung bieten und zwei Modelle mit Elektromotor für emissionsfreies Arbeiten. Weitere Informationen: Wacker Neuson SE | © Fotos: Wacker Neuson
  3. Bauforum24

    Neue Beschicker-Generation von VÖGELE

    Ludwigshafen, November 2020 - Sie garantieren eine konstante und stoßfreie Materialübergabe und bieten Einbauteams jetzt zahlreiche praktische Neuerungen: Die PowerFeeder MT 3000-3i Standard und MT 3000-3i Offset von VÖGELE integrieren das neuste Strich-3-Maschinenkonzept sowie ein optimiertes Förder- und Wartungssystem. Bauforum24 Artikel (26.08.2020): Neue SB 300 von Vögele Der neue MT 3000-3i Offset beschickt zwei Straßenfertiger beim Heiß-an-heiß-Einbau auf einer Baustelle bei Karlsruhe. Beschicker entkoppeln die Materialübergabe vom LKW an den Straßenfertiger und sorgen damit gerade auf Großbaustellen für einen konstanten und effizienten Einbauprozess sowie eine hohe Einbauqualität. Um Bedienfreundlichkeit und Maschineneffizienz zusätzlich zu steigern, hat die JOSEPH VÖGELE AG ihre bisherige Strich-2-Generation jetzt umfassend weiterentwickelt: Die neuen PowerFeeder MT 3000-3i Standard und MT 3000-3i Offset mit schwenkbarem Förderband sind mit dem effizienten und ergonomischen Strich-3-Maschinenkonzept ausgestattet. Dazu gehören unter anderem das intuitive Bedienkonzept ErgoPlus 3, die Automatikfunktionen AutoSet Plus und das LKW-Kommunikationssystem PaveDock Assistant. Darüber hinaus hat VÖGELE das Materialförderkonzept optimiert: Der neu gestaltete Aufnahmebehälter, die verbesserte Förderband-Regelung und die effektive Förderbandheizung ermöglichen ein schnelles Entladen und Fördern ohne Materialverlust – und reduzieren gleichzeitig den Verschleiß. Wartung und Transport wurden ebenfalls vereinfacht: Anwender können Einstell- und Reinigungspunkte jetzt noch komfortabler erreichen. Zudem sind der Auffahrwinkel und Aufnahmebehälter für den Transport per Tieflader optimiert. „Die neue PowerFeeder-Generation haben wir in engem Austausch mit unseren Kunden entwickelt“, sagt Bastian Fleischer, Produktmanager bei der JOSEPH VÖGELE AG. „Sämtliche Funktionen sind darauf ausgerichtet, Baustellenabläufe noch effizienter, wirtschaftlicher und komfortabler zu machen – bei gleichbleibend hoher Leistungsstärke.“ Beide Beschicker-Varianten erreichen eine Förderleistung von bis zu 1.200 t/h und können die Mischgut-Ladung eines LKW innerhalb von 60 Sekunden vollständig aufnehmen. Der MT 3000-3i Offset ist außerdem mit einem um 55 ° schwenkbarem Förderband ausgestattet. Das bietet Bauunternehmen vielfältige Einsatzmöglichkeiten vom parallelen Beschicken zweier Fertiger bis hin zum sogenannten InLine Pave Verfahren, bei dem Beschicker, Binderschicht- und Deckschichtfertiger hintereinander arbeiten. VÖGELE hat das bewährte Bedienkonzept ErgoPlus 3 auf die neuen Beschicker MT 3000-3i Standard und Offset übertragen. Neuste Bedientechnik und praktische Komfortfunktionen Um die Effizienz auf der Baustelle zu steigern, integrieren sowohl der MT 3000-3i Standard als auch der MT 3000-3i Offset das Bedienkonzept ErgoPlus 3. VÖGELE hat die Bedienkonsole dabei speziell auf die Anforderungen der Beschicker-Fahrer ausgerichtet und so intuitiv und komfortabel wie möglich gestaltet: Sämtliche Funktionen sind in logischen Gruppen zusammengefasst, außerdem erleichtern übersichtliche Funktions- und Statusanzeigen, ein kontrastreiches Display sowie eine blendfreie Hintergrundbeleuchtung Anwendern die Bedienung. Darüber hinaus ermöglicht beispielsweise die schwenkbare Sitzkonsole ein besonders ergonomisches Arbeiten mit optimaler Rundumsicht. Neu sind außerdem die Assistenzsysteme AutoSet Plus und PaveDock Assistant, die VÖGELE bislang ausschließlich für Fertiger der Strich-3-Generation angeboten hat. Mit den Automatikfunktionen von AutoSet Plus können Bediener den Beschicker per Tastendruck in Transport-, Umsetz- und Arbeitstellung bringen oder Förderprogramme speichern und die Einstellungen bei Bedarf genauso einfach wieder abrufen. Das ist gerade auf Baustellen, die ein häufiges Umsetzen erfordern oder ähnliche Einbau-Anforderungen haben, besonders praktisch. Das optionale Kommunikationssystem PaveDock Assistant erleichtert die Materialaufnahme: Mit zwei Signalampeln kann der Beschicker-Fahrer dem LKW-Fahrer eindeutig anzeigen, ob er zurücksetzen, anhalten oder Material abkippen soll. Wird im InLine Pave-Verfahren eingebaut, zeigt die Ampelanlage zudem an, ob Deck- oder Bindermaterial benötigt wird. Das ermöglicht eine sichere, verlustfreie und effiziente Materialübergabe. Der neu gestaltete Aufnahmebehälter beispielsweise garantiert eine äußerst schnelle Materialaufnahme und eine verlustfreie Förderung. Optimiertes Materialförderkonzept Bei der Weiterentwicklung hat VÖGELE ein besonderes Augenmerk auf die Förderkomponenten gelegt: Der neu gestaltete Aufnahmebehälter beispielsweise garantiert eine äußerst schnelle Materialaufnahme und eine verlustfreie Förderung. Zum einen vereinfachen farbliche Markierungen am Aufnahmebehälter den Materialübergabeprozess auch bei Dunkelheit. Zum anderen verhindern der Versatz und die zusätzliche Abdichtung des Einlaufbereichs Materialverluste sowie Verschmutzungen des Förderbands. VÖGELE hat außerdem den Förderbandlauf weiter verbessert: Eine neue Steuerung und spezielle Zentrierhelfen sorgen dafür, dass das Förderband auch bei schwierigen Einsatzbedingungen mit Querneigung stets mittig zentriert bleibt. „Eine wichtige Neuerung ist außerdem die optimierte Förderbandheizung“, sagt Fleischer. „Die neue Regelung ermöglicht ein optimales Temperaturmanagement und ist dabei noch sparsamer und wirtschaftlicher als bisher.“ Selbst kritische Mischgüter wie Niedrigtemperaturasphalt können damit ohne Temperaturverluste gefördert werden. VÖGELE hat die Einstellpunkte reduziert, farblich markiert und die Zugänglichkeit verbessert. Einfache Wartung, einfacher Transport Die rund 20 und 24 Tonnen schweren MT 3000-3i Standard und Offset-Beschicker sind echte Kraftpakete. Dennoch können Anwender die neuen Maschinen jetzt deutlich einfacher inspizieren, warten und reinigen: VÖGELE hat die Zugänglichkeit zu den Wartungs- und Einstellpunkten sowie zu den Reinigungszonen entscheidend verbessert. Beispielsweise ist der Übergabetrichter des MT 3000-3i Offset klappbar und kann dank eines erweiterten Tritts bequem gereinigt werden. Außerdem wurden die Einstellpunkte reduziert, farblich markiert und sind damit leichter identifizierbar. Darüber hinaus können Bauunternehmen die neuen Beschicker vergleichsweise schnell und einfach transportieren: Zum einen erleichtert der große Auffahrwinkel von 15 ° das Verladen auf handelsübliche Tieflader, zum anderen lässt sich der Aufnahmebehälter der neuen Modelle um 25 cm höher anheben als bislang. Auf diese Weise können Anwender die Beschicker jetzt problemlos auf dem sogenannten Schwanenhals des Tiefladers absetzen. Das verringert die Transportlänge entscheidend. „Beschicker werden mittlerweile immer häufiger eingesetzt. Ab 6.000 m² Asphalt-Einbaufläche sind sie in den Vergabeunterlagen vorgeschrieben. Deshalb haben wir bei der Entwicklung der neuen Modelle besonderen Wert auf eine schnelle Einsatzbereitschaft und ein einfaches Handling gelegt“, sagt Fleischer. „Mit der neuen Strich-3-Generation haben wir die Praxistauglichkeit nochmal deutlich gesteigert.“ Ein großer Auffahrwinkel und ein um 25 cm höher verstellbarer Aufnahmebehälter erleichtern den Transport per Tieflader. Weitere Informationen: JOSEPH VÖGELE AG | © Fotos: VÖGELE
  4. Bauforum24

    Werkzeug News #115 Special

    Die wirklich besten AMAZON BLACK FRIDAY DEALS 2020! Wir zeigen Euch die Schnäppchen der Werkzeugwelt und gehen auf einzelne Maschinen wie z.B. auf den Top Deal ein. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  5. Bauforum24

    Werkzeug News #115 Special

    Die wirklich besten AMAZON BLACK FRIDAY DEALS 2020! Wir zeigen Euch die Schnäppchen der Werkzeugwelt und gehen auf einzelne Maschinen wie z.B. auf den Top Deal ein. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  6. Bauforum24

    Kunstprojekt mit Liebherr LTM 1050-3.1

    Ehingen/Donau, 25.11.2020 - Es war ein sehr ungewöhnlicher Auftrag, den das Unternehmen ESB Kranverleih Transport und Hebetechnik GmbH im Frühjahr 2020 erhielt: Ein hochwertiger Flügel sollte auf ein abgeholztes Waldstück nahe Erolzheim in Süddeutschland eingehoben und aufgestellt werden. Der Auftrag kam von Andreas Reiner, einem deutschen Fotografen und Künstler, bekannt unter dem Namen Sichtlich Mensch. Er inszenierte hier das Projekt „Muse – ein Kurzfilm über die Menschlichkeit und ihre Verletzlichkeit“. Bauforum24 Artikel (20.11.2020): Liebherr LTM 1220-5.2 Mobilkran Der bekannte deutsche Pianist Dirk Maassen entlockte dem Piano mitten im Wald gefühlvolle, traumhafte Musik. Es war ein sehr ungewöhnlicher Auftrag, den das Unternehmen ESB Kranverleih Transport und Hebetechnik GmbH im Frühjahr 2020 erhielt: Ein hochwertiger Flügel sollte auf ein abgeholztes Waldstück nahe Erolzheim in Süddeutschland eingehoben und aufgestellt werden. Der Auftrag kam von Andreas Reiner, einem deutschen Fotografen und Künstler, bekannt unter dem Namen Sichtlich Mensch. Er inszenierte hier das Projekt „Muse – ein Kurzfilm über die Menschlichkeit und ihre Verletzlichkeit“. Muse ist ein Kurzfilm über die Menschlichkeit und ihre Verletzlichkeit vom Fotografen und Künstler Sichtlich Mensch. Bei bestem Wetter entwickelte sich eine ganz besondere und ergreifende Stimmung in diesem „verletzten“ Waldstück: Rund um das Piano versammelten sich freiwillige Personen, die sich entblößten, um der Verletzlichkeit der Menschheit Ausdruck zu verleihen. Dem Flügel entlockte der bekannte deutsche Pianist Dirk Maassen gefühlvolle, traumhafte Musik und erzeugte eine einzigartige Atmosphäre. Der entstandene Film kann kostenfrei online angeschaut werden. Der LTM 1050-3.1 von ESB Kranverleih hob ein wertvolles Piano auf ein abgeholztes Waldstück. Weitere Informationen: Liebherr-Werk Ehingen GmbH | © Fotos: Liebherr
  7. Ehingen/Donau, 25.11.2020 - Es war ein sehr ungewöhnlicher Auftrag, den das Unternehmen ESB Kranverleih Transport und Hebetechnik GmbH im Frühjahr 2020 erhielt: Ein hochwertiger Flügel sollte auf ein abgeholztes Waldstück nahe Erolzheim in Süddeutschland eingehoben und aufgestellt werden. Der Auftrag kam von Andreas Reiner, einem deutschen Fotografen und Künstler, bekannt unter dem Namen Sichtlich Mensch. Er inszenierte hier das Projekt „Muse – ein Kurzfilm über die Menschlichkeit und ihre Verletzlichkeit“. Bauforum24 Artikel (20.11.2020): Liebherr LTM 1220-5.2 Mobilkran Der bekannte deutsche Pianist Dirk Maassen entlockte dem Piano mitten im Wald gefühlvolle, traumhafte Musik. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  8. Der Traum in jeder Werkstatt! FENDT Geräteträger als Multitool & Eure Top 3 Werkzeuge! André und Max gehen auf Eure Werkzeuge ein und geben ein Feedback dazu. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  9. Der Traum in jeder Werkstatt! FENDT Geräteträger als Multitool & Eure Top 3 Werkzeuge! André und Max gehen auf Eure Werkzeuge ein und geben ein Feedback dazu. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  10. München, November 2020 - Die neue Planierraupe Cat D9 ersetzt das Modell D9T. Der neuentwickelte Dozer baut auf Langlebigkeit und Zuverlässigkeit seiner Vorgänger – reduziert aber die Gesamtkosten pro Tonne bewegtem Material erneut. Mit dem neuen Drehmomentwandler mit Überbrückungskupplung sinkt der Kraftstoffverbrauch um bis zu 5%, diverse Verbesserungen reduzieren die Wartungs- und Reparaturkosten um bis zu 4%. Bauforum24 Artikel (02.11.2020): Kurzheckbagger Cat 315 Top ausgestattet, effizient und komfortabel – der neue Cat Dozer D9 mit 343 kW Motorleistung und 50 Tonnen Einsatzgewicht. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  11. Bauforum24

    Neu: 50-Tonnen-Dozer Cat D9

    München, November 2020 - Die neue Planierraupe Cat D9 ersetzt das Modell D9T. Der neuentwickelte Dozer baut auf Langlebigkeit und Zuverlässigkeit seiner Vorgänger – reduziert aber die Gesamtkosten pro Tonne bewegtem Material erneut. Mit dem neuen Drehmomentwandler mit Überbrückungskupplung sinkt der Kraftstoffverbrauch um bis zu 5%, diverse Verbesserungen reduzieren die Wartungs- und Reparaturkosten um bis zu 4%. Bauforum24 Artikel (02.11.2020): Kurzheckbagger Cat 315 Top ausgestattet, effizient und komfortabel – der neue Cat Dozer D9 mit 343 kW Motorleistung und 50 Tonnen Einsatzgewicht. Die neue Planierraupe mit rund 50 Tonnen Einsatzgewicht und einer Schildkapazität bis 16 Kubikmeter ist mit dem bewährten Stufe-V-Motor Cat C18 mit 343 kW (466 PS) ausgestattet. Sie verfügt außerdem über eine Differentiallenkung für beidseitigen Kettenantrieb auch bei Kurvenfahrt. Dies ermöglicht einen kleineren Wenderadius und die Fahrgeschwindigkeit bleibt auch bei Kurvenfahrt gleich – für harmonische Arbeitsabläufe und eine hohe Produktivität. Weniger Wartung, mehr Sicherheit und Komfort Die neue integrierte Schmieranlage führt zu weniger manuellen Schmierstellen, was die täglichen Wartungsarbeiten reduziert. Verlängerte Filterwechselintervalle, einfacher Komponentenausbau und kontinuierliche Überwachung der Betriebsflüssigkeiten tragen ebenfalls zur weiteren Senkung der Betriebskosten bei. Der Wegfall der Schmierstellen an den Hubzylindern erhöht ebenfalls die Sicherheit. Ein neues, vom Boden erreichbares Bedienfeld bietet Zugang zum Motorabschalter, zur Zugangsbeleuchtung und zur optionalen elektrisch ausfahrbaren Einstiegsleiter. Das optionale Vier-Kamera-System erlaubt eine 360-Grad-Sicht um die Maschine und den Aufreißer herum, um die Betriebssicherheit weiter zu erhöhen. Die neu gestaltete, ergonomisch vorbildliche Kabine zeichnet sich durch intuitive Bedienelemente aus. Der neue Fahrerplatz ist vollständig mit großen, hochauflösenden Touchscreen-Displays ausgestattet. Der luftgefederte Stoffsitz bietet dem Fahrer während der gesamten Schicht besten Komfort. Das gefederte Laufwerk reduziert die Übertragung von Stoßbelastungen auf die Maschine um bis zu 50 %, was zu weniger Kettenschlupf sowie einer ruhigeren und komfortableren Fahrt führt. Flottenmanagement und Assistenzsysteme Zahlreiche Sensoren ermöglichen den Zugang zu fortschrittlicher Betriebstechnologie für eine erhöhte Maschinenproduktivität. Das Cat Flottenmanagement und das Cat Vital Information Management System (VIMS) sind leistungsstarke Maschinenmanagement-Tools, die Kunden mit wichtigen Informationen wie Standort, Betriebsstunden und Maschinenzustand sowie Produktionsinformationen versorgen. Das optionale Assistenzsystem Automated Blade Assist steuert die Schildeinstellung, um die Effizienz zu erhöhen und die Arbeitsbelastung des Bedieners zu reduzieren. Cat AutoCarry – ebenfalls optional – steuert die Schildhöhe, um die gewünschte Schildlast konstant aufrechtzuerhalten, das Kettenschlupfverhalten zu verringern und maximale Produktivität zu gewährleisten. Die optionale automatische Rippersteuerung kontrolliert permanent die Aufreißtiefe für minimalen Kettenschlupf und beste Reißleistung. Weitere Informationen: Zeppelin Baumaschinen GmbH | © Fotos: Caterpillar/Zeppelin
  12. Ernsthaft? Akkuschrauber als Hammer? Wir zeigen Euch 10 Wege wie man ordentlich nagelt! Vom Schlosserhammer, Gummihammer über verschiedene Multitools bis hin zum Akkuschrauber, wir testen sie alle... ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  13. Ernsthaft? Akkuschrauber als Hammer? Wir zeigen Euch 10 Wege wie man ordentlich nagelt! Vom Schlosserhammer, Gummihammer über verschiedene Multitools bis hin zum Akkuschrauber, wir testen sie alle... ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  14. Dieses Teil ist ein echter Problemlöser! Da Ihr nicht genug kriegen könnt von dem beliebten TOP 3 Format, geht es weiter mit Euren beliebtesten Werkzeugen und dem Blick in Eure Werkstätten... André und Max gehen auf Eure Werkzeuge ein und geben ein Feedback dazu. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  15. Dieses Teil ist ein echter Problemlöser! Da Ihr nicht genug kriegen könnt von dem beliebten TOP 3 Format, geht es weiter mit Euren beliebtesten Werkzeugen und dem Blick in Eure Werkstätten... André und Max gehen auf Eure Werkzeuge ein und geben ein Feedback dazu. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  16. November 2020 - Das Bauunternehmen Gebrüder Haider baut schon lange auf die Zusammenarbeit mit Kuhn und Komatsu-Maschinen. Aktuell ermöglicht der Bagger PC210LCi-11, leistungsstarkes und aufgrund der eingesetzten 3D-Steuerung auch exaktes Arbeiten, bei einer Baustelle der ÖBB. Das Projekt in Neumarkt-Steindorf ist voll auf Schiene. Bauforum24 Artikel (04.11.2020): Komatsu Driving Academy Aktuell ist die Gebrüder Haider Bauunternehmung auch bei der ÖBB-Baustelle Neumarkt-Steindorf im nördlichen Salzburger Flachgau im Einsatz, um eine bestehende Strecke auszubauen. Exaktes Arbeiten wird dabei durch den PC210LCi-11 erleichtert. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  17. Bauforum24

    Komatsu PC210LCi-1

    November 2020 - Das Bauunternehmen Gebrüder Haider baut schon lange auf die Zusammenarbeit mit Kuhn und Komatsu-Maschinen. Aktuell ermöglicht der Bagger PC210LCi-11, leistungsstarkes und aufgrund der eingesetzten 3D-Steuerung auch exaktes Arbeiten, bei einer Baustelle der ÖBB. Das Projekt in Neumarkt-Steindorf ist voll auf Schiene. Bauforum24 Artikel (04.11.2020): Komatsu Driving Academy Aktuell ist die Gebrüder Haider Bauunternehmung auch bei der ÖBB-Baustelle Neumarkt-Steindorf im nördlichen Salzburger Flachgau im Einsatz, um eine bestehende Strecke auszubauen. Exaktes Arbeiten wird dabei durch den PC210LCi-11 erleichtert. Der familiengeführten Gebrüder Haider Bauunternehmung aus Großraming in Oberösterreich ist es gelungen, eine bedeutende Firmengruppe mit europäischem Format aufzubauen. Die Unternehmensgruppe erwirtschaftet mit rund 2.000 Mitarbeitern jährliche Umsätze in der Höhe von etwa 450 Millionen Euro. Moderne Technologien haben bei einem derartigen Big Player der Baubranche längst Einzug gefunden. „Wir können auf eine langjährige Erfahrung in punkto 3D-Steuerungen zurückblicken. Seit diese Technologie im Tiefbau mit anfänglich Grader und Schubraupen mit dementsprechend messbarer Leistungssteigerung eingezogen ist, ist mittlerweile der Bagger mit Abstand die größte Gruppe aller Geräte, die mit 3D-Steuerungen im Einsatz ist. Derzeit werden in der Gebrüder Haider Bauunternehmung rund 60 Baumaschinen mit einer 3D-Steuerung betrieben. Um diese Menge an Geräten zu bedienen, bedarf es eines exzellenten Techniker-Teams, welches die Datenaufbereitung und den reibungslosen Betrieb auf den Baustellen ermöglicht“, erklärt Leopold Schenkermaier, Prokurist bei der Gebrüder Haider Bauunternehmung. Der Komatsu-Bagger PC210LCi-11 hat sich in der Branche schon einen Namen als modernes und leistungsstarkes Arbeitsgerät gemacht. PRÄZISE BAUAUSFÜHRUNG Aktuell ist das Unternehmen unter anderem bei der ÖBB-Baustelle Neumarkt-Steindorf im nördlichen Salzburger Flachgau im Einsatz, um eine bestehende Strecke auszubauen. „Aus diesem Grund sind unsere Erdarbeiten in kleinräumigeren Bereichen und geringeren Massenbewegungen auszuführen. Der Einsatz einer 3D-Steuerung ermöglicht bei jedem Arbeitsschritt eine qualitativ hochwertige und präzise Bauausführung“, so Schenkermaier. Eingesetzt wird dabei der bei der Firma Kuhn erworbene Komatsu-Bagger PC210LCi-11, der sich in der Branche schon einen Namen als modernes und leistungsstarkes Arbeitsgerät gemacht hat. „Aufgrund einer langjährigen und guten Geschäftsbeziehung mit Stefan Kuhn und seinem Team werden laufend Produkte wie auch der Bagger PC210LCi-11 angeschafft und in unserem Fuhrpark betrieben. Um die Wertigkeit des PC210LCi-11 auch in Daten und Fakten bewerten zu können, betreiben wir vergleichbare Modelle von Mitbewerbern und sind überzeugt mit dem PC210LCi-11 einen Bagger auf hohem Niveau in punkto Qualität und Wirtschaftlichkeit in unserem Fuhrpark zu haben“, sagt Leopold Schenkermaier. TOP HALBAUTOMATIK „Meiner Meinung nach gibt es nichts Besseres, als mit einem Komatsu-Bagger zu arbeiten. Er ist einfach zu bedienen, sehr leistungsstark und bietet eine komfortable Kabine. Mit der 3D-Steuerung kann ich vor allem sehr exakt arbeiten“, stellt Fahrer Walter Prieler fest, der den PC210LCi-11 bei der Baustelle Neumarkt-Steindorf bedient. Eingeschult wurde er von Jürgen Mandl, einem Mitarbeiter von Kuhn, der Experte in Sachen 3D-Steuerungen ist. „Dieser Bagger glänzt vor allem durch seine Halbautomatik. Ist die Automatik aktiviert, lässt die Maschine nicht zu, dass der Fahrer unter Soll kommt. Diese fixe Einstellung sorgt sozusagen automatisch für genaues Arbeiten“, erklärt Mandl. Jürgen Mandl (Firma Kuhn), Walter Prieler (Fahrer) und Polier Walter Hönickl (Gebrüder Haider Bauunternehmung) (v. li. na. re.) bauen auf den Komatsu PC210LCi-1 WEITERENTWICKLUNG „Die Maschinen werden mittlerweile in unserem Fuhrpark in dritter Generation eingesetzt, und die derzeitige Serie des PC210LCi-11 wurde mit Bedacht weiterentwickelt, und ist aus diesem Grund wenig reparaturanfällig. Die gute Betreuung und Zusammenarbeit mit der Firma Kuhn tragen ebenfalls das ihre zur Zufriedenheit bei“, sagt Leopold Schenkermaier. Weitere Informationen: Komatsu Europe | © Fotos: Komatsu
  18. Zweibrücken, 17.11.2020 - Neue Maßstäbe auf sieben Achsen setzen – mit keinem geringeren Anspruch hat Tadano Demag den neuen AC 450-7 All-Terrain-Kran entwickelt. Dieses anspruchsvolle Ziel haben die Zweibrücker Kranbauer erreicht. Denn der neue 7-Achser überzeugt mit einer ganzen Reihe von fortschrittlichen Lösungen und beeindruckenden technischen Eckdaten. Bauforum24 Artikel (09.10.2020): Tadano Demag: Schutzschirmverfahren Neuer Demag AC 450-7 All-Terrain-Kran Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  19. Bauforum24

    Neuer Demag AC 450-7 All-Terrain-Kran

    Zweibrücken, 17.11.2020 - Neue Maßstäbe auf sieben Achsen setzen – mit keinem geringeren Anspruch hat Tadano Demag den neuen AC 450-7 All-Terrain-Kran entwickelt. Dieses anspruchsvolle Ziel haben die Zweibrücker Kranbauer erreicht. Denn der neue 7-Achser überzeugt mit einer ganzen Reihe von fortschrittlichen Lösungen und beeindruckenden technischen Eckdaten. Bauforum24 Artikel (09.10.2020): Tadano Demag: Schutzschirmverfahren Neuer Demag AC 450-7 All-Terrain-Kran Die Grundidee bei der Entwicklung des neuen AC 450-7 war ebenso einfach wie anspruchsvoll: Tadano Demag wollte eine leistungsfähigere Alternative zu den vorhandenen 6-Achsern „auf die Räder stellen“, die trotz einer zusätzlichen Achse genauso kompakt ist wie ein 6-Achser, dabei aber eine deutlich bessere Performance bietet. Hinsichtlich der Abmessungen passt der AC 450-7 mit einer Unterwagenlänge von nur 15,99 Metern jedenfalls ebenso in diese Klasse wie mit seiner Stützbasis von 8,45 Metern und seiner Gesamtlänge von 17,62 Metern. „Damit beansprucht er auf Baustellen nicht mehr Platz als ein 6-Achser. Zugleich bietet er jedoch deutlich höhere Traglasten“, bestätigt der verantwortliche Produkt Marketing Manager, Michael Klein, die Erreichung eines der entscheidenden Entwicklungsziele. Doch warum sollte es überhaupt ein 7-Achser sein? „Die Antwort ist einfach: Für die Straßenzulassung ließen sich die Zielvorgaben eines längeren Auslegers und stärkerer Traglasten nur auf sieben Achsen realisieren“, erklärt Michael Klein. Trotz weitgehend identischer Abmessungen bietet der neue AC 450-7 im Vergleich zu anderem Kranen mit sechs Achsen deutlich bessere Leistungsdaten. So verfügt der „Neue“ über einen 80-Meter-Hauptausleger, der eine maximale Traglast von bis zu 195,5 Tonnen ermöglicht. Sollte die Länge des Hauptauslegers nicht reichen, kann diese beispielsweise mit einem wippbaren Hilfsausleger von maximal 81 Metern Länge erweitert werden. Die maximale Systemlänge des Krans liegt bei 132 Metern. Der wippbare Hilfsausleger ist in 3-Meter-Schritten von 24 bis 81 Meter „stückelbar“. Um den Transportaufwand der Wippe zu reduzieren, sind die Einzelteile der Verlängerung dank zweier Systemmaße ineinander schiebbar. Und beim Rüsten sorgt dann das patentierte Wippausleger-Rüstsystem für einen besonders schnellen, einfachen und sicheren Aufbau – ein Konzept, das sich der neue AC 450-7 auch mit den Demag Modellen AC 300-6, dem AC 350-6 und dem großen Bruder AC 1000-9 teilt. Ohnehin zeigt sich der AC 450-7 in Sachen Verlängerung als äußerst flexibel: Neben der Wippe bietet Tadano Demag unter anderem auch Konfigurationsvarianten für die feste Verlängerung, und sogar eine Montagespitze an. Neues Superlift-Konzept SSL Mit seinem Seitlichen Superlift SSL gehört der neue AC 450-7 zur großen Kranklasse bei Tadano Demag – und er kann bei seinem Einstand damit gleich eine Premiere feiern. Denn erstmals setzt Tadano Demag beim AC 450-7 sein neues Konstruktionskonzept für den Seitlichen Superlift ein, das eine entscheidende Weiterentwicklung des bekannten Demag SSL-Konzepts darstellt: Die Superlift-Arme sind jetzt ganz vorne am Kopf des Grundkastens angebaut, sodass diese deutlich länger ausfallen und damit für höhere Traglasten gut sind. Hinsichtlich der Traglasten erweist sich der AC 450-7 daher im Vergleich zu anderen 7-Achsern als deutlich überlegen – und sogar manch ein 8-Achser hat in etlichen Auslegerstellungen das Nachsehen. So kann der AC 450-7 mit 60 Meter Hauptausleger in SSL-Konfiguration bei einem Radius von 9 Metern 73,5 Tonnen heben; mit 80 Meter Hauptausleger und SSL bei einem Radius von 13 Metern sind es 37,9 Tonnen und bei einem Radius von 50 Metern sind es in dieser Konfiguration konkurrenzlose 12,8 Tonnen. Das neue Superliftkonzept bietet aber nicht nur eine stärkere Performance. Auch die Funktionalität und das Handling wurden verbessert. So kommt die neue Konstruktion mit nur noch einem Seilstrang für die Verbindung vom HA-Kopf zum SSL-Arm aus. Zudem werden die SSL-Arme am Hauptausleger hydraulisch verbolzt, was eine manuelle Fixierung der Arme und damit verbundene Arbeiten in der Höhe reduziert. Verbessertes Gegengewichtskonzept Das maximale Gegengewicht des AC 450-7 beträgt 150 Tonnen. Es setzt sich zusammen aus einer 20 Tonnen Grundplatte und neu designten GGW-Platten, die hinsichtlich des Durchschwenkradius optimiert wurden – dieser beträgt lediglich 5,60 Meter. Die GGW-Platten sind als 10-Tonnen- oder 5-Tonnen-Platten oder auch beliebig gemischt erhältlich, sodass der Kunde seine Transportlogistik optimieren kann. Ebenfalls praktisch: Die Grundplatte kann von vorne gerüstet werden – ein Vorteil, der vor allem auf engen Baustellen zum Tragen kommt, wenn der Transport-LKW nur vor dem Kran platziert werden kann. „Auch diese Lösung haben wir auf den ausdrücklichen Wunsch unserer Kunden realisiert“, berichtet Michael Klein. Optional ist für den AC 450-7 zudem ein Gegengewichts-Rahmen verfügbar, mit dem sich der Schwenkradius vergrößern lässt, um die Traglast insbesondere bei SSL-Konfiguration noch einmal zu erhöhen. Und last but not least bietet Tadano Demag verschiedene Adapter, mit denen sich beim Kunden bereits vorhandene Gegengewichtsplatten anderer großer AC- oder CC-Modelle auch für den neuen AC 450-7 nutzen lassen. Demag Surround View Die Stützbasis liegt mit 8,45 Metern ebenfalls auf dem Niveau eines 6-Achsers. Hervorzuheben ist, dass der AC 450-7 über fünf verschiedene Abstützweiten verfügt. Damit ist der neue Demag Kran vor allem unter beengten Baustellenbedingungen besonders flexibel einsetzbar. Dabei erleichtert dem Kranführer das neue "Demag Surround View" die Positionierung des AC 450-7 auf der Baustelle. Dieses patentierte System nutzt die sechs Kran-Kameras, um in einer computergestützten Darstellung die möglichen Ausfahrweiten der Abstützungen am aktuellen Standplatz des Krans sowie den Durchschwenkradius anzuzeigen. „Demag Surround View zeigt auf einem Display in der Unterwagenkabine die gültigen Stützbasen-Längen an. Somit kann der Kranfahrer den Kran auf der Baustelle so positionieren, dass alle Stützen ausreichend weit ausgefahren sind und der erforderliche Durchschwenkradius gegeben ist. Zeitaufwändiges Ausmessen und Ausprobieren bei der Standplatzsuche wird damit stark reduziert, sodass der Kran schneller einsatzbereit ist“, erklärt Michael Klein. Auch auf dem Weg zur Baustelle unterstützt Demag Surround View den Fahrer. Die Kameras können beim Abbiegen bildhafte Information zu den Kranseiten zur Verfügung stellen, so dass dem Fahrer leichter Radfahrer, Fußgänger oder auch eventuelle Hindernisse erkennt. Diese Funktion wird bei Betätigung des Blinkers automatisch eingeschaltet. „Dieses neue Feature ist ein echtes Highlight“, erklärt Michale Klein. „Wir haben es mehreren Kunden vorgestellt und diese haben sich sehr enthusiastisch über diese Neuerung gezeigt.“ Ist der ideale Standplatz gefunden, sorgt auch beim AC 450-7 die etablierte Steuerung IC-1 Plus dafür, dass stets die maximal verfügbare Traglast genutzt werden kann. Denn dieses Steuerungssystem ermittelt die Tragfähigkeit des Krans für jede Auslegerstellung in Abhängigkeit vom Drehwinkel des Oberwagens in Echtzeit. Somit kann stets die maximal verfügbare Tragfähigkeit bei jeder beliebigen, auch asymmetrischen Abstützung genutzt werden. Neben der IC-1 Plus Steuerung ist der Kran zudem bereits ab Werk mit der IC-1 Remote lieferbar, die eine Fernauslesung und -diagnose aller wichtigen Krandaten ermöglicht. Flexible Verfahrzustände dank variabler Achslasten Der AC 450-7 ist je nach Transport-Ausstattung sowohl mit 12-Tonnen- als auch mit 16,5-Tonnen-Achslast verfahrbar – und zwar jeweils mit montiertem Hauptausleger. Wird dieser demontiert, sinkt das maximale Verfahrgewicht auf unter 48 Tonnen, wodurch eine flächendeckende Fahrerlaubnis beantragt werden kann. Innerhalb der 12-Tonnen-Achslast ist darüber hinaus das Mitführen der eingescherten 3-rolligen Vario-Unterflasche möglich. Verschleißfreies und kraftvolles Anfahren und sicheres Bremsen Der AC 450-7 überzeugt im Fahrbetrieb sowohl auf der Straße als auch auf der Baustelle. Er ist mit einem Mercedes-Benz Getriebe mit Turbo-Retarderkupplung für verschleißfreies und kraftvolles Anfahren gepaart mit einem integrierten Hochleistungs-Primärretarder ausgestattet. Der Fahrer profitiert von feinfühligem Anfahren und Rangieren und muss sich keine Gedanken um Temperaturprobleme machen. Bei einem tieferen Blick in die Antriebsstrangauslegung lässt Demag keine Wünsche offen: Alle sieben Achsen des AC 450-7 sind gelenkt, während vier davon angetrieben werden. Damit ist der Kran so wendig, dass er enge Baustellen mindestens so gut wie ein Sechsachser meistern kann. Schließlich war dies eines der Hauptziele bei der Entwicklung des Krans. Angetrieben wird der Kran von einem Mercedes-Benz-Motor mit einer Leistung von 480 kW (625 PS). Der Dieselmotor entspricht den Emissionsanforderungen der EU-Stufe V und Tier 4 Final, ist aber auch mit Tier 3 kompatibel. Weitere Informationen: Tadano Demag GmbH | © Fotos: Tadano Demag
  20. Bauforum24

    Zeppelin Rental ON THE JOB

    Perfekte Welle auf Knopfdruck? Wir sind mal wieder unterwegs für Euch im Auftrag von Zeppelin Rentel on the Job. Heute in Nürnberg wo eine Surfer Welle gebaut wird, die erste Outdoor Welle Deutschlands. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal
  21. Bauforum24

    Zeppelin Rental ON THE JOB

    Perfekte Welle auf Knopfdruck? Wir sind mal wieder unterwegs für Euch im Auftrag von Zeppelin Rentel on the Job. Heute in Nürnberg wo eine Surfer Welle gebaut wird, die erste Outdoor Welle Deutschlands. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  22. Ganderkesee, November 2020 - ATLAS Umschlagmaschine 160 MH blue mit umfangreicher Spezialausrüstung für Lebensmittelindustrie - spektakuläre Turmerhöhung vor Ort - Teleskoparm für Behälterfüllung und -entleerung - Erfahrungs- und Ideenreichtum nutzen dem Anwender. Bauforum24 Artikel (26.10.2020): Neuer Sitz für Atlas Zweiwegebagger Der erhöhte Oberwagen wird mit dem Unterwagen des ATLAS 160 MH blue verbunden. Hier geht's zum vollständigen Beitrag
  23. Bauforum24

    ATLAS Umschlagmaschine 160 MH blue

    Ganderkesee, November 2020 - ATLAS Umschlagmaschine 160 MH blue mit umfangreicher Spezialausrüstung für Lebensmittelindustrie - spektakuläre Turmerhöhung vor Ort - Teleskoparm für Behälterfüllung und -entleerung - Erfahrungs- und Ideenreichtum nutzen dem Anwender. Bauforum24 Artikel (26.10.2020): Neuer Sitz für Atlas Zweiwegebagger Der erhöhte Oberwagen wird mit dem Unterwagen des ATLAS 160 MH blue verbunden. Soeben wurde eine 15 t schwere ATLAS Umschlagmaschine 160 MH blue für einen Spezialeinsatz an die GELITA AG in Eberbach übergeben. Die Umschlagmaschine erhielt eine Turmverlängerung von 600 mm, hat zwei Abstützschilde und ist mit einem Teleskoparmausleger, einer Außenkamera und einem Bildschirm ausgerüstet. Spektakulär war es, wie die Turmverlängerung realisiert wurde. Dies geschah beim Kunden vor Ort. Dadurch konnte man den Widrigkeiten eines Schwertransports über mehrere 100 km aus dem Weg gehen. Vor Ort wurde dann mithilfe eines Mobilkrans der Oberwagen abgehoben, die Erhöhung montiert und der Oberwagen wieder auf den Unterwagen gebaut. Dies Montage dauerte 2 Stunden. Das zeigt am besten, wie gut ATLAS auch solche speziellen Aufgaben verwirklichen kann. Dann die Turmerhöhung unter den Oberwagen montiert. Kundenanforderungen optimal umgesetzt Auf der bauma suchte Friedrich Migge, Produktionsleiter von GELITA Eberbach, den Kontakt zu ATLAS und dem Zuständigen für Spezialprojekte bei ATLAS, Frank Lueken. Migge beschrieb die Problematik und relativ schnell war man dann dabei, die notwendigen technischen und konstruktiven Schritte zu definieren, um diese Spezialumschlagmaschine zu fertigen. Dass ATLAS über umfangreiches und sehr tiefgehendes Know-how im Bereich Spezialmaschinenbau verfügt, hatte sich schnell gezeigt, so dass alle Kundenanforderungen gut umgesetzt werden konnten. Beste technische Ausstattung Die ATLAS 160 MH blue ist mit einem 90 KW/112 PS starken Motor ausgerüstet, der einen sehr niedrigen Durchschnittsverbrauch hat. Zu den technischen Besonderheiten der Umschlagmaschine gehören die kraftstoffsparende Bedarfsstromregelung, die Zylinder mit Endlagendämpfung, eine Klimaautomatik, die Fahrerkabine mit einer perfekten Rundumsicht und einer exzellenten Isolierung, die innen für ruhige 72 dB(A) sorgt, eine Steigfähigkeit von 60 % und vieles mehr. Wichtig bei diesem Modell ist die kompakte Bauweise, die die Arbeit auf engstem Raum möglich macht. Die Außenmaße der 160 MH blue mit 2,54 m Breite und 4,93 m Länge und der Schwenkradius von unter 2 m entsprechen bestens den Anforderungen. Die Turmerhöhung war notwendig, weil die Seitenwände der Behälter, die befüllt und entleert werden müssen, über den Boden des Oberwagens, der bei 1,24 m beginnt, hinausragen. Jetzt, mit der Erhöhung, kann die 160 MH blue den Oberwagen über die Seitenwände hinwegdrehen. Mit Hilfe von Außenkamera und Bildschirm ist der Blick dann in die Behälter möglich. Der Oberwagen des ATLAS 160 MH blue wird mit Hilfe eines Kranes abgehoben. Maschine für den Einsatz umgebaut In der Eberbacher Niederlassung der Gelita AG sind mittelfristig zwei ATLAS Umschlagmaschinen für den Einsatz geplant. GELITA ist ein weltweit agierendes Unternehmen, das Kollagen basierte Rohstoffe für die Lebensmittelindustrie und die pharmazeutische Industrie liefert. 21 Standorte weltweit, über 2500 Mitarbeiter und 749 Millionen € Umsatz in 2019 beschreiben das Unternehmen, das 1875 gegründet wurde. Die Aufgabe der ATLAS Umschlagmaschinen ist, die Behälter, in denen Rohstoffe für die Produktion vorbereitet werden, zu be- und entladen. Das sind je Behälter mit 6 m Tiefe einige tausend Tonnen im Jahr. Hierzu bedarf es eines Teleskoparms, um auch in die unteren Winkel des Behälters zu gelangen. Da die Reihen, in denen die Behälter angeordnet sind, sehr schmal sind und somit nur in Vorwärts- oder Rückwärtsfahrt erreicht werden können, wurden zwei Abstützschilde angebaut. Diese sorgen für eine großartige Standsicherheit. Zudem können sie, falls notwendig, auch für das Abschieben von Material genutzt werden. Spezialbau ist ATLAS Kerngeschäft Betreut werden die Umschlagmaschinen vom ATLAS Händler Eberle-Hald aus Metzingen. Das 1983 gegründete Unternehmen ist mittlerweile stark gewachsen und verfügt über 10 Standorte im Süden und Osten der Republik. Auch mobilen Service leistet das Unternehmen. 30 Servicewagen und 60 Servicemonteure stehen den Kunden zur Verfügung. An der Turmerhöhung waren auch zwei Monteure von Eberle-Hald beteiligt. Nun ist die erste von zwei ATLAS Umschlagmaschine 160 MH blue bei Gelita bereits im Einsatz. Dies demonstriert zudem auch, dass Atlas für viele Branchen und Einsatzgebiete Ideen, Wissen und Fertigungsmöglichkeiten hat, um spezielle Probleme mit bestem Know-how zu lösen. Weitere Informationen: ATLAS GmbH | © Fotos: ATLAS GmbH
  24. Bauforum24

    Werkzeug News Live #08

    Bohrhammer & Motorsägen mit Ivan im Ärmel! Werkzeug News - LIVE! Heut in der Sendung ein Bohrhammer Duell und Motorsägen Test. Auch heute gibt es wieder einen großartigen Gewinn. ► Bauforum24 TV Youtube Kanal