Johnny.

RH 9 LC kaufen oder nicht kaufen?

Recommended Posts

RH6Fahrer

Dass du noch einen Minibagger in der Hinterhand hast, ist mir aus dem Anfangspost nicht ersichtlich gewesen. Da kannst du dir natürlich die Greiferhydraulik sparen. Von daher hast du natürlich recht... Ich würde mir da den Bagger kaufen. Mit dem Bagger hast du den Aushub für ein EFH in einem Tag ausgehoben und da du die 800€ für die Betonpumpe beim Decken betonieren sparen kannst, ist der Bagger nach deinen 10 Geschossen voll bezahlt. Auch in der Gartengestaltung mit den 4m hohen L-Steinen, die der Bagger hebt, ist er gut zu gebrauchen. Ich würde den Bagger aber nur kaufen, wenn mein Grundstück eine Fläche unter 700m2 hat. Für größere Grundstücke ist der Bagger zu klein.

Aufpassen musst du, ob du mit dem Bagger auch wirklich eine Planie ziehen kannst. Ich hatte einmal einen RH6 und da war die Feinplanie im Toleranzbereich von +-10cm. Zig Monteure haben versucht, das Ding einzustellen und es nicht auf die Reihe bekommen. Aushub und Abbruch war damit ok. Aber einen Stein, der auf der Bordwand vom LKW lag abzuziehen nahezu unmöglich. Lt. Monteure ein damals bekanntes Problem der 6er 8er und 9er Serie. 

Mit dem mh4 war das kein Thema

Edited by RH6Fahrer
  • Haha 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Aka

:lol::lol::lol:... aber an ne Feinplanie mit nem Bagger mit nem 1,5 bis 1,8m breiten Tieflöffel mit Zähnen so groß wie ein Schuh mit Schuhgröße 45 und größer hab ich im Hinterkopf auch gedacht.

Und die armen LKW-Fahrer, die da zu diesem "Verrückten mit dem alten Kettenbagger" hin müssen um den Aushub abzufahren... die steigen entweder aus und gehen ganz weit weg oder sitzen schweißgebadet in ihren Kabinen... jedenfalls kannste sicher sein mit nem RH9 wirste da noch lange ala "könnt ihr euch noch an damals den... erinnern" im Gespräch bleiben.

Uns hat letztes Jahr ein LKW-Fahrer zur allgemeinen Belustigung ein Video vom Beladen bei nem Privaten gezeigt, der hat es mit einem ca. 7to. Minibagger (Volvo EC 70) geschafft den kompletten LKW zu versauen... da is bei dem 4-Achser so manche Schaufel zwischen Kipperbrücke und Kabine, rundrum überall nur neben nicht auf der Kipperbrücke  gelandet... der hats -auf dem Video gesehen- sogar geschafft den Dreck über den 4-Achser hinweg auf die andere Seite zu schmeißen, dazu  ewige Ladezeit... der Fahrer hat gesagt, er is da 3-4x so lange gestanden als bei jedem anderen.

Aber die angesprochenen Punkte sind genau das Thema... dieses Ungetüm kannste bei nem EFH-Bau garnicht soviel einsetzen, als du beim Kauf zum Preis von 8.000,-€ und dem langwirigen Verkauf zu nem vermutlich erheblich niedrigeren Preis an Verlust machst... zumal der Aushub vermutlich mindestens nicht passen wird und nachgearbeitet werden muß.

Wobei der Wertverlust auch nicht durch irgendwelche Reparaturen / Wartungsarbeiten geringer wird... der Grund für den Wertverlsut ist einfach, dass so wenige Steinbruch- und Schotterwerksbetreiber und Tiebaufirmen ihre Maschinen gebraucht von privat kaufen und sonst -nicht mal ne Hochbaufirma kauft sich für den regulären Betrieb nen 30to. Kettenbagger... weder neu, weder fast neu gebraucht, noch uralt.

So ein Ding stellt man sich als Firma wenn die Situation und der Platz ausreicht vielleicht auf nen abgelegenen Lagerplatz für Mutterboden, Aushub, Bauschutt,... usw. da ist man bei uns derzeit z.B. am überlegen, weils immer nervig ist, wenn ein paar Fuhren Material gebraucht werden da erstmal die 1-2km weit von der Firma mitm Mobilbagger oder Radlader rauszufahren um den LKW zu beladen... wie gesagt, da ist man derzeit am überlegen wegen einem Ladegerät... ala egal was hauptsache läuft zuverlässig für ein paar Ladespiele -das tun alte Bagger / Radlader- und ist billig zu bekommen... ein alter Radlader, Mobilbagger oder Kettenbagger... letzterer ist wohl mit am günstigsten, weil so ein Teil ohne entsprechenden LKW / Tieflader nicht jeder händeln kann.

 

PS: ...Aushub von nem kleinen Einfamilienhaus beproben? Wirklich? Bei uns hier fällt so was noch unter Kleinmengen... einen der letzten Aushübe hat ein ansässiger Landwirt z.B. in eine seiner Wiesen eingebaut... den fette Dulle in der Wiese, wo er sich regelmäßig seine Mähwerke kaputt gefahren hat... Mutterboden weg, Aushub reinplaniert, Mutterboden + überschüssigen Mutterboden von der Baustelle wieder drüber... Gras muß jetzt wieder wachsen, aber die Fläche sieht jetzt gut aus, aber da könnte man jetzt auch mal mit nem größeren Mähdrescher drüberfahren ohne umzukippen.

Und moderne Abgasnormen... also, so lange man nicht für die öffentliche Hand oder ähnlich strukturierte Firmen / Leute arbeitet, wo so etwas in einer Ausschreibung gefordert wird guckt eigentlich jeder, dass er noch an Maschinen ohne AdBlue und ohne DPF ran kommt.

Hab da letztens erst mit einem Kleinunternehmer gesprochen... der hat in den letzten beiden Jahren mit nem Kettenbagger Zeppelin ZR 15 auf einer größeren Baustelle von nem Neubau von ne m Autohaus gebaggert... da liegt noch meterhoch der Aushub aufm Nachbagrundstück, überwiegend der perfekte Verfüllsand. Und weil wir in der nähe ne Baugrube zu verfüllen hatten, wo der Aushub nur aus Mist, klebriger Lehmpampe bestanden hat und daher abgefahren wurde haben wir dort mal gefragt, ob wir da was von haben können... kurzum ich hab da ca. 1,5 Tage lange mitm Kramer 950 geladen und mitm 18 Tonner Material zur Baustelle gefahren. 

Der mit seinem Zeppelin ZR15 hat mir erzählt, dass er ständig auf der Suche nach alten Maschinen ohne diesen modernen Elektronikmist ist... und die Preise in der letzten Zeit für solche Maschinen deutlich angezogen haben.

 

Thema Orangenstein & Kuppel MH4... nen MHPlus hab ich privat bei nem Bekannten mal gefahren, den er neben etlichen anderen Maschinen u.a. auch 2 relaltiv neuen RH6... die sie Anfang der 90er Jahre ca. 1 Jahr bevor se ihre Tiefbaufirma zugesperrt haben noch angeschafft hatten.

IMG_0760.thumb.JPG.8167be805f56f749311850b1afbc9fa6.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rookie

Hi, will mich jetzt nicht beteiligen um die Maschine schlecht zu reden aber als jemand der nur kleine Minibagger kennt !

Was ist wenn das Ding nen teuren Motor oder Pumpenschaden hat,wie bekommst du den weg ? Gar nicht oder mit nem Bergungsunternehmen, kostet schnell  10.000€ Reparierst du die Kiste bei einem Motorschaden oder defekter Pumpe, Fahrantreib, nein, da kosten die ET schon 10.000€

Wenn dir an einer doofen Stelle ein Armdicker Schlauch platzt und der Nachbar hat es gesehen ist die Wurst warm, was rotzt der in der min. an Öl raus?

Hast du da keine professionelle Vers. kannst du das Haus direkt verkaufen.

Das sind die Dinge die gerne beiseite geschoben werden aber meiner Meinung nach sehr wichtig sind.

Einen Bagger kaufen finde ich gut aber er muss passen.

Grüße

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
steiger

Da muss noch nicht mal ein Schlauch platzen. Je nach Baugrund und Nähe freut sich der Nachbar, wenn das Vieh Samstagmorgen um 8 Uhr seinen Löffel auf den Boden knallt und die Teller klirren im Schrank.

  • Haha 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aka

...na is doch optimal, da weiß der Nachbar doch mal gleich wer der Chef in der Siedlung / Straße ist.:lol:

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.