webuehn

Brennende Maschinen in Berlin, die Idioten sterben nicht aus

Recommended Posts

webuehn

In Berlin wurden kürzlich zwei Baumaschinen angezündet. Dies fand zufälligerweise kurz nach der Räumung eines besetzten Hauses statt, in einem Viertel, in dem Eigentumswohnungen entstehen. Also, wenn man einmal spekuliert, dass das von der ganz linken Seite des Berliner Spektrums durchgeführt wurde, dann könnte man sagen, die Idioten sterben nicht aus.  Spinnen wir den Gedanken mal zu Ende:

Der "großkapitalistische" Hersteller Caterpillar darf dem Vermietunternehmen nun zwei neue Maschinen liefern und daran verdienen. Die Versicherung zahlt und erhöht die Prämien. Die Kosten dafür werden über erhöhte Baumaschinen-Mietpreise an die lokalen Bauunternehmen weitergereicht und die kalkulieren das in die Baupreise ein. Wohnungen in Berlin werden teurer.

Ein "kleinkapitalistischer" Gebrauchtmaschinenhändler wird einige tausend Euro an der Verwertung der abgebrannten Maschinen verdienen. Ich als Gutachter habe an der Restwertermittlung verdient.

Die Errichter und Finanziers der Wohnungen in dem Wohngebiet werden zu null Prozent belastet. Denen ist das Wurscht, wenn auf der Baustelle was abbrennt. Das Fazit: Außer einer erheblichen Umweltbelastung für die Berliner, durch die beim Brand freigesetzten Schadstoffe, wurde kein Ziel der Gentrifizierungsgegner oder Kapitalismuskritiker erreicht.

Radlader-CAT-914G.JPG

  • Like 7
  • Thanks 5

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Rookie

Hmmmmm, ist eigentlich ganz einfach zu verstehen:bauforum: Wenn man normal tickt im Hirn!

Share this post


Link to post
Share on other sites
baumeister_dirk

Sehr schön dargelegt. Manche Leute denken lieber linear als in größeren Zusammenhängen. Einzig etwas Bauverzögerung wird damit evtl. erreicht und das interessiert am Ende auch keinen mehr.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
schnädderle

Genau so ists...........😄.........mit so einer Aktion wird immer am Ziel vorbeigeschossen,aber die wo Baumaschinen anzünden,sind IQ-technisch erheblich zu kurz gekommen.

Sind die gleiche Klientel wie Windkraftgegner usw.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aka

...so lange es (Miet-) Maschinen, die versichert sind gehts ja noch.

In meiner ehemaligen Firma war bzw. ist keine der Maschinen versichert... vom Wackerstampfer, über Minibagger (ca. 30 Stk. von 1,5 to. bis 8 to.), Lader (ca. 40 Stk.), Mobilbagger (ca. 15 Stk.), Kettenbagger (7 Stk.), Walzenzüge (ca. 10 Stk.), Krane (ca. 65 Stk.).

Das Problem ist, dass das Risiko für Leute die so etwas machen einfach zu gering ist... das ist so ein Punkt, an dem ich mir amerikanische Verhältnisse wünschen würde, wo so ein Täter damit rechnen muß, dass es ganz schnell lebensgefährlich werden kann, wenn bei seinen Straftaten vom "Richtigen" erwischt wird.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.