Sign in to follow this  
BaggerBobby

Hinweise zu Minibagger

Recommended Posts

BaggerBobby

Das klingt schonmal super, vielen Dank für eure Tipps. Das mit den Zurrösen ist mir auch schon aufgefallen, da muss ich meinen Händler noch mal befragen ob die ausreichen. Bekomme demnächst vor dem erstenTrqnsport erstmal Stützen und eine zusätzliche Schiene unter die Ladefläche meines Hochladers..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

SirDigger

Badezimmerwaage mitnehmen, Bagger auf Hänger(alle löffel die man so mitnimmt auch laden) stück holz stark geng auf länge schneiden, so das es wenn es auf deme waare und unter der anhängekupplung steht der hänger schön waage ist, der bagger soweit vor fahren bis die maximale Stützlast von entweer Zugwagen oder Anhänger erreicht sind, dann macht euch Gedanken wo Ihr zurrpunkte setzen wollt.  

 

Aber wie der O&K Spezi schon sagte.. Schild nach vorne, und den Bagger mit Kanthölzern an der Stirnwand abstützen. Die ist laut Gesetz dafür ausgelegt.

Und nach vorn musst du die höchste Last sichern.

Auf Lkw habe Ich das ganze noch extremer bauen lassen.  Wir haben Stabile Winkelbleche innen an den Kipper geschweißt, mit einem Loch drin. 

Die größeren Minibagger haben meistens am Schild Aussparungen um Sie anzuheben, da haben wir verschiebbare Bolzen eingebaut,

rauffahren, das Schild zwischen die Winkelbleche stellen, Oberwagen schwenken, aussteigen, bolzen reinschieben..Bagger zu 90% gesichert. Er kann weder nach vorn, noch nach hinten noch seitwärts.  Und nach DIN fällt mir gerade nicht ein, muss die Stirnwand 75% der zulässigen Ladung aufnehmen können.

Wir haben das ganze vom Fahrzeugbauer bauen lassen. und die Verbolzungspunkte im TÜV Gutachten so bemessen das sie für je1/2 bagger gut reichen.

Bis jetzt hat weder die Rennleitung noch die BAG dagegen einspruch erhoben.

Die restlichen 10% sind das sichern des Arms seitlich. Dazu gibts 2 kleine Spanngurte die verhindern das der Oberwagen sich dreht.

 

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
cuprapit

Hallo Sir Digger hört sich spannend an mit verbolzen

Hättest du paar Bilder ?

Gruß Peter

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aka

Statt oder zusätzlich zu den Kanthölzern kann man auch die als Zubehör mitgeführten Tieflöffel zum Ausfüttern der Ladelücke zwischen Stirnwand und Stützschild nehmen.

Kommt halt immer drauf an, was man so dabei hat... ein 30er und ein 60er Tieflöffel ergeben Seite an Seite z.B. auch schon mal 90cm...

 

@SirDigger ... die Minibagger auf der Ladefläche zu verbolzen is natürlich optimal.

Jetzt noch einen passenden Schnellwechslerrahmen an oder auf die hintere Bordwand des LKW geschweißt, dann kannste den Bagger dort gleich mitm Schnellwechsler einhaken 😊... aufm Kipper vielleicht nicht, aber wenn man viele Minis mit nem Tieflader umsetzt... vorne ein Art Schuh, wo man das Schild reinfährt und hinten die Schnellwechslerrahmen MS/HS 01, MS/HS 3, MS/HS 8 auf den Tieflader oder in die Baggerarmmulde geschweißt.

Oder besser wären vielleicht noch irgendwelche Haken oder Schuhkonstruktionen, wo man den Bagger mitm Löffel auf dem Fahrzeug einhängen kann... so hat man nicht noch einen weiteren losen Löffel, den man anderweitig unterbringen / sichern muß.

Edited by Aka
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.