Sign in to follow this  
Bayern-Racing

Bagger Antrieb laut **Video**

Recommended Posts

Hermann Steil

Hallo 

ich will mich nicht so weit aus dem Fenster lehnen , aber soweit ich weiß , gibt es keine Bremse im Motor. Das Abbremsen entsteht über den Hydrostatischen Antrieb.

wenn du die Seiten tauschen willst , dann brauchst du nur die Schläuche an der pumpe zu tauschen, den Motor würde ich nicht tauschen , aber auf jeden Fall , mal die Kette runtermachen, und den Motor frei drehen lassen , damit hast du schon mal sichergestellt, das es auch der Motor ist, wenn die Geräusche noch bestehen , dann auf jeden Fall den Motor erneuern , vom Zerlegen und instandsetzen würde ich dir mal abraten

Gruß

Hermann

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

schnädderle

Wie gesagt,ist nur ne Vermutung mit der Fahrwerksbremse.

Da der Antrieb ja vorm./rückw. funktioniert und Kraft hat,kanns ansich am Schieber nicht liegen,zumal die Geräusche vom Kettenantrieb kommen und nicht vom Steuerblock.

Kette muss runter,ist aber einfach.Seitlich am Laufwerk muss sich irgendwo ein Schmiernippel befinden,wo man dIe Gummikette spannt,diesen Nippel komplett rausdrehen und Fett austreten lassen.Fahrwerk auf dieser Seite mit dem Bagger anheben und Kette durchhängen lassen,damit sich das Leitrad vorne zurückschieben kann.

Dann mit grosser Eisenstange Kette am Leitrad runterholen und nach hinten wegziehen.

Antriebsmotor abklemmen und Antrieb ausbauen,dazu die grosse Inbusschrauben ringsum abschrauben.

Antrieb mit Kettenrad nach unten auf ne Werkbank legen und anfangen zu Zerlegen.

Ich kann jetzt aus dem Stehgreif nicht sagen,ob die Fahrwerksbremse auf der hydr. Seite,also Motor sitzt oder auf der Getriebeseite,also dort wo das Kettenritzel sitzt.

Grundsätzlich haben alle Kettenantriebe von Minibagger Fahrwerksbremsen,da sonst die Maschine am Hang ganz langsam abwärts rollen würde,weil der Steuerschieber nie zu 100% dicht hält.Da die Schluckmenge von so nem Motor nicht allzugross ist,langt ne kleine Leckage am Schieber und der Fahrmotor dreht sich,ohne dass angesteuert wird,wenn das Gerät am Hang steht.

Ausserdem würde beim graben oder Baumwurzelstock rauszerren sich die Ketten langsam nach vorne bewegen.

Beim Zerlegen sich merken wie was zusammengehört,zur Not Fotos machen oder Gehäuseteile zueinander zeichnen.

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hermann Steil

Hallo , hab mir mal die Mühe gemacht und mich mal reingelesen, aber eine mechanische Fahrwerksbremse  hab ich nicht wirklich gefunden , gibt auch keine .

ganz früher gab es bei Linde Antrieben  am Radantrieb ein Bremsband , das als mechanische Bremse funktioniert hatte , heute ist das Thema durch hydraulische Über, bzw. Untersetzung eigentlich kein Thema mehr :

hier mal zum Nachlesen:https://www.fluid.de/tipps-und-tricks/abschleppen-im-notfall-aber-wie-323.html

und einen Fahrmotor zerlegen und instandsetzen zu wollen , halte ich jetzt nicht wirklich für eine gute Idee

Gruß

Hermann

Share this post


Link to post
Share on other sites
schnädderle

Irgendwas muss gemacht werden,was genau,das entscheidet letztendlich der Themenstarter.Ich weiss nicht ,inwieweit er technisch versiert ist.

Wenn garkein technisches Grundwissen vorhanden ist,sollte man die Finger davon und jemand anderes das machen lassen.

Aber so weiterfahren denke ich ist auch keine gute Idee,da man Gefahr läuft,dass irgendwann Späne im System sind und dann ists nimmer weit zum Schrottplatz.

Wenn man keine zwei linke Hände und einigermaßen  technischen Verstand hat,kanns zerlegen schon Sinn machen........Man muss ihn ja nicht in alle Einzelteile zerlegen,nur soweit,wie unbedingt notwendig.

Wenn ein Typenschild drauf ist,kann man evtl. über den Händler oder Hersteller ne Explosionszeichnung bekommen,wo man sieht,wo was verbaut ist.

Grundsätzlich kann man auch weiterfahren,bis der Antrieb ausfällt,dann neuen bestellen und gut ist.........dann hat man sichs zerlegen gespart,aber man weiss die Ursache nicht,was auch der anderen Fahrwerksmotor blühen könnte.

BtW: Die aktuellen Kubota`s U55-4/KX80-4alpha usw. haben ne Fahrwerksbremse in Lamellenbauweise..........

Vielleicht kann ja Bayern-Racing was dazu sagen,was er schon gemacht hat bisher und was er sich zutraut.

@Bayern-Racing:Schon mal den Hdr.ölrücklauffilter gezogen und angeschaut,ob Späne dran sind?

 

Edited by schnädderle
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.