Harry Hühnerhirsch

Kramer 312 sl schrauben im Getriebe

Recommended Posts

Harry Hühnerhirsch
On 26.12.2019 at 15:44, flocke78 schrieb:

Oben und unten ist noch jeweils ein Stift, vielleicht verklemmt es sich an denen ? 

Wenn du Interesse hast, schreibe mir eine PM mit deiner Fahrgestellnummer, dann maile ich dir mal die Seiten aus der Ersatzteilliste,

vielleicht klärt sich dann das eine oder andere. 

 

On 26.12.2019 at 15:44, flocke78 schrieb:

Oben und unten ist noch jeweils ein Stift, vielleicht verklemmt es sich an denen ? 

Wenn du Interesse hast, schreibe mir eine PM mit deiner Fahrgestellnummer, dann maile ich dir mal die Seiten aus der Ersatzteilliste,

vielleicht klärt sich dann das eine oder andere. 

Hallo Flocke 78 und Rohling, und natürlich alle anderen

 

eure Tipps haben zum Erfolg geführt !!

Der Deckel hat an den 2 Stiften geklemmt, und an den Stellen wo die 2 Stifte sitzen sind gewindebuchsen an die habe ich 2 Schrauben eingedreht.

Mit denen konnte ich den Deckel dann abdrücken.

Die Schraubenköpfe stammen von der Druckölkupplung es sind M5x15mm in 10.9.

Habe 3 von  4 gebrochenen  herausbekommen, sind geklebt eine steckt so fest die muss ich drin lassen.

Die Schrauben sind schwer zu bekommen da es Ribe-Schrauben sind, bei Würth gibts nur 500 Stk. Pack !!

Muss mal nächste Woche nach passenden Schrauben suchen wenn wieder normaler Alltag ist !!!

Melde mich wieder wenn ich alles wieder zusammengebaut und hoffentlich wieder fahren kann.

grüße und ein gutes neues Jahr !! 

Harry

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Harry Hühnerhirsch

Hallo im Forum,

habe mein Getriebe inzwischen wieder zusammengebaut. Ging einigermaßen gut.

Nur fährt das Ding jetzt nicht mehr !!!

 

Habe wenn ich den Schalthebel betätige nach kurzer Zeit ca. 23bar Druck auf der Kupplung, aber er fährt nicht !!

Um den Druck zu trauen habe ich am Steuerblock einen extra Manometer eingebaut der hat auch 23 bar angezeigt.

Habe Öl ATF in die Hinterachse eingefüllt (ca,9,5 Liter) habe am Ölkühler Öl eingefüllt.Leitungen entlüftet am Vorfilter und danach, aber er will nicht.

Hat jemand eine Idee was das sein kann ??

was noch komisch ist das die Sicherungsschraube oben am Druckzylinder die das verdrehen des Kolben verhindert sich nicht mehr soweit wie vorher

hineindrehen läßt ??

bis bald Harry !!

Share this post


Link to post
Share on other sites
O&K Spezi

moin harry,

ggf ist die buchse falsch montiert. ist darin ggf eine (kegel)- bohrung für die stellschraube ???

buchse verdrehen- oder ziehen und ggf 180 grad wendung. nach oelbohrungen schauen.

evtl kommt das oel durch verschließen von oelbohrungen nicht bei der kupplung an

oder beide kupplungen bekommen oeldruck. dann könnte der lader leicht rucken beim gangwechsel vor- rück

-bockiert dann aber. sorry- k312 rep sind bei mir eine ewigkeit her.  fft-hinte@web.de

auf gutes gelingen. mfg Dt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.