Sign in to follow this  
michaelschulz

Bausand wird knapp

Recommended Posts

BerndSt
vor 3 Stunden, meisterLars schrieb:

Nicht unbedingt. Unser Schüttgulieferant hatte vor 2 Jahren einiges an Betonrecycling einer Autobahn. Das war absolut geiles Zeug. Optimale Sieblinie ,ließ sich super einbauen und die Verdichtungswerte waren im Schnitt 20% über HKS 0/45.

Im Moment warten wir alle darauf, dass die Fahrbahnerneuerung  weitergeht, dann gibts wieder was neues von dem RCL.

In dem Beton ist auch nicht die Eisenmengen enthalten wie bei Gebäudeabbrüchen..Das kannst recht grob auf geben und lässt sich prima brechen wie bewehrten Beton.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Guest Hump
vor 3 Stunden, BerndSt schrieb:

.Das kannst recht grob auf geben und lässt sich prima brechen wie bewehrten Beton.

Bewehrter Beton muss eben gut vorbereitet sein zum brechen, dann klappts auch mit dem Brecher und dem Magnetabscheider, beim Backenbrecher gibts manchmal Probleme wenn ich ein Stück Bewehrung in das Abtragband verkeilt, oder sich um die Schlagleisten bei der Prallmühle wickelt, das ist aber selten.

 

vor 3 Stunden, BerndSt schrieb:

Betonrecycling einer Autobahn. Das war absolut geiles Zeug.

sortenreiner Betonspiltt mit Wasser überziehen, abrütteln und trocknen lassen, das ist so gut wie Mineralbeton und wassergebundene Decke. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
michaelschulz
vor 14 Stunden, BerndSt schrieb:

In dem Beton ist auch nicht die Eisenmengen enthalten wie bei Gebäudeabbrüchen..Das kannst recht grob auf geben und lässt sich prima brechen wie bewehrten Beton.

Bewehrter Beton, wenn ich das schon zum Thema Brechen höre, stehen mir alle Fußnägel hoch :angry:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rookie

Ist bei uns auch so.

Die Gruben die noch erweitern können und wollen schrecken vor den langwierigen Verfahren zurück und die Auflagen/Kosten werden immer höher und komplizierter.

Naturschutz fnde ich gut und wird immer wichtiger aber bitte an der richtigen Stelle.

RCL kann bei uns noch fast überall verbaut werden aber die Qualität schwankt. Wir haben den alt eingesessenen Betrieb der zertifizirten RCL vertreibt, immer in Top Qualität und gleich. Wir haben aber auch die Kiesgrube von der STRABAG, die brechen auch und nehmen großzügig an. Das findste Eisenstangen, halbe Gummistiefel u.s.w, genannt wird das 0/45 RCL.

In meinem Kundenstamm höre ich immer das gleiche Problem, Entsorgung von Grassoden. Kostet bei uns schon fast 60€ brutto pro to., soll das Grundwasser belasten bei der Vergährung ???????????

Gibt es da nicht andere Probleme?

Share this post


Link to post
Share on other sites
michaelschulz

Joar, die Behauptung  / Frage finde ich gut 👍

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.