BJH77

O&K MH 4 Plus 1992 Leistungsverlust

Recommended Posts

BJH77

Hallo,

habe einen O&K MH4 Plus von 1992, ca 4100 Bh. Alle Inspektionen durchgeführt, alle Filter und Öle getauscht. Alles funktioniert soweit top.

Wenn ich jedoch eine Stunde am baggern bin, dann wird die Kraft immer schwächer, Fahrantrieb um ausm Gelände raus zu kommen, geht grad noch so..

Drehen ist fast in Zeitlupe. 

Pumpe und Hydrauliktank werden richtig heiß, komischerweise bleibt der Ölkühler lauwarm. Laut dem Hydraulikplan gehen 3 Leitungen an den Ölkühler.

Bei mir sind es nur 2 Leitungen, eine vom Lenkgetriebe und eine vom Wegeventil.

Kann es sein, dass zuwenig in den Ölkühler fliesst bzw. das Wegeventil nicht richtig angesteuert wird??

Am Armaturenbrett ist keine Fehlerlampe an, Grenzlastregler ist auch grün.

Danke Björn

 

 

Edited by BJH77

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

BJH77

Hallo, nachdem mir bisher keiner helfen konnte, habe ich erstmal das komplette Hydrauliköl abgelassen und den Tank von innen geputzt, war unten Schlacke drin. Ausserdem hab ich nochmal eine undichte Vorsteuerleitung und die undichten Querleitungen am Abstützschild gewechselt.

Ich hoffe, dass ich heute mal Zeit finde und aufs Grundstück fahren kann um den Bagger zu prüfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hydraulix

Hallo 77,

was erwartest du denn für schnelle Antworten, ein Problem könnte sein, dass es ein Ventil gibt, dass öffnet erst bei einer bestimmten Temperatur,

und schickt dein warmes Öl über den Kühler, der Ofen der das Öl so stark aufheizt muß gefunden werden, möglicherweise die Pumpe, mit dem

Ölwechsel hätte man erkennen können, Spähne oder sonstiges im Filter und im Tank.

Gruß Hydraulix

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
BJH77

Hallo Hydraulix,

Öl war ok, keine Späne oder sonstiges im Tank. Lediglich unten die übliche Schlacke und das Öl hat verbrannt gerochen.

Da die eine Leitung vom Wegeventil kommt, muss ich mal schauen ob das wirklich schaltet und den Ölfluss in den Kühler steuert.

Das dumme ist, trotz Ersatzteilbuch und Wartungsbuch passen die Hydraulikpläne und die Schaltpläne nicht hundertprozentig.

Hab noch die 2 Kabelschuhe am Temperaturfühler am Hydrauliktank erneuert, wobei das eigentlich nur ein Schließer ist, sobald die Temperatur am Eingang laut Aufdruck 90° erreicht, dann sollte eine Warnleuchte in der Konsole brennen und der Regler wird angesteuert.

Gruss Björn

 

P1020169.JPG

P1020170.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites
BJH77

So ich habe letzte Woche den Ölkühler ausgebaut und gereinigt. Seit dem bleibt deutlich die Öltemperatur niedriger.

Beim Fahren bin ich nun ca. 5 km/h schneller geworden.

Baggern ging auch deutlich besser, aber trotzdem fehlt mir noch immer die richtige Kraft.

Schwenken geht auch deutlich schneller aber immer noch nicht schnell genug.

Was komisch ist, dass wenn ich die Schaufel ein- bzw. ausklappe, geht die Motordrehzahl deutlich in die Knie.

So als ob ich einen Gegendruck habe.

Generell ist das Baggern noch nicht befriedigend, vor allem bei Lehmboden, da fehlt total die Kraft.

So langsam bin ich mit meinem Latein am Ende.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.