tobidom

Baustelle im Moorgebiet. Wie erreichen?

Recommended Posts

tobidom

hallo liebe bauforumuser,

hab heute meine neue baustelle vorgestellt bekommen.

 

was zu machen ist:

-saugschächte dn1000 und brunnenschächte setzen >dn3000

-rohrverbindung zwischen den saugschächten und denn brunnenschächten setzen (Rohrverbindung: Pe 100 dn225)

 

was die probleme sind:

-die baustelle ist im kompletten moorgebiet

-die baustelle ist schwer zu erreichen 

-grundwasser <50cm

-grundwasser kann nicht abgesenkt werden 

-rohrverbindung muss von schacht zu schacht in 4promille verlegt werden

 

also wie gesagt die baustelle liegt irgendwo in nirgendwo und ist schwer zu erreiche brauch aber maschinen wie liebherr 924 usw und was noch dazu kommt ich muss im kompletten moorgebiet arbeiten wo mann eigentlich keinen chance hat mit irgendwas hin zu kommen wie soll man das anstellen 

+++Edit by Mod / @Colourconcept: Titel angepasst.+++

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Venieri563

Knüppeldamm ;)

 

haben unsere Alten in Russland  schon so gemacht. 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RH6Fahrer

Da wirst du ja auch mit dem Lkw hin müssen oder? Von E&S gibt's noch Stahlbaustraßen. Die werden miteinander verbunden. Sind meines Wissens 3.5m breit und 2.5m lang. Die vermieten auch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Muc

Wie stellst du dir das Schächte setzen und Graben vor bei anstehendem Grundwasserspiegel bei 50 cm Tiefe?? Da kannst du erstmal Quadratkilometer Dämme errichten und entsprechende Pumpen einbauen um DAS nur ansatzweise hinzubekommen - ich hab letztes Jahr bei einem Grundwasserspiegel von 1 m Tiefe 2 Schächte DN 100 gesetzt, aber nur 1 m Rohr plus 75cm Konus und 15 CM Deckel - das wurde beinahe zur Katastrophe trotz Pumpe - hab den Ring dann irgendwie ins wasser versenkt und den Konus tastenderweise draufgesetzt - totaler Murks .....also ich stell mir das bei deiner Beschreibung echt schwierig vor, denn nen Brunnenschacht dn 300 wird schon ein ganz ordentliches Loch (evtl. von Innen Rausgraben und den Schachtring runterlassen, so wies mit den Rohrgreifern teilweise gemacht wird -  solltest aber auch kein anstehendes Wasser haben, damit du siehst was dein Greifer in der Tiefe so macht (-:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren


  • Gerade aktiv   0 Mitglieder

    No registered users viewing this page.