Recommended Posts

Sir Quickly

Das Ventil in der P Leitung macht mir allerdings etwas Sorge.

Meine Pumpen liefern 11+11+8 ccm. Greife ich Ölmenge von nur einem Steuerventil ab, wird diese dem entsprechenden Kreis abverlangt. Folglich bekommt er eine geringere Menge ab.

Fahren links läuft bei mir über SV1, Fahren rechts über SV2. Entnehme ich jetzt einem dieser Kreise die Menge für den Vorsteuerdruck, wir der Kettenantrieb zwangsläufig an einer Seite langsamer. Sehe ich das richtig?

Demnach wäre die einzig sinnvolle Abnahmestelle der P Anschluss an SV3. Das wird wiederum von der kleineren P3 mit 8 ccm gespeist.

Ein Teufelskreis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

schnädderle

Das ÖL,das in der P-Leitung für die Vorsteuerung abgegriffen wird,ist so gering,dass man das nachspeisen nicht merken wird,da sich der Druckspeicher

nicht vollends entleert und dann erst wieder auffüllt.

Beim anfahren beider Ketten wäre nur eine minimale Ungleichheit,bis die Hebel voll ausgesteuert sind,danach nicht mehr.

Probiere es aus und berichte....................:bagger:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren


  • Gerade aktiv   0 Mitglieder

    No registered users viewing this page.