Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 34,259

Vollsperrung A100 Berlin | Zeppelin Rental ON THE JOB


Polä
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

dieser 5D ist natürlich einiges jünger als der erste. Er hat schon eine AP-Hinterachse, und wahrscheinlich einen D2K (250 PS)oder D2KT (optimistisch gemessene 330 PS) Motor. Ich denke diese Neuerungen wurden zusammen mit den 5DF6x4 und 5DF8x4 eingeführt, so etwa ab 1973.

Gruss, Beat
Link to comment
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Hallo Kollegen,

dieser BERNA 5VM war damals eines meiner Übungsgeräte. Das Bild zeigt mich anlässlich eines Lastwagengeschicklichkeitsfahrens, wie man das in CH nannte.

Ich denke er war Jahrgang 1973, und unter der Haube steckte ein D1K (230 PS), schon mit Graugussblock. Zuvor waren es noch Aluminumblöcke.

Daran angeflanscht war ein synchronisertes Viergang-Servogetriebe mit pneumatischem vorwählbarem Schnellgang. Dann ging's über eine kurze Gelenkwelle zum Zweigang-Verteilergetriebe, und mittlels direkter Gelenkwellen zur AP-Hinter- und Vorderachse. Dann waren da noch zwei pneumatische Differentialsperren, eine im VG (genau, da war ein Differential drin) und die andere in der HA.

Wie damals üblich lief die Maschine mit etwas Rückenwind gerade 80 km/h, also auf der Landstrasse immer bei Nenndrehzahl, was dem Spritverbrauch nicht gerade förderlich war. Die Geländeeigenschaften waren bestechend, und eine spezielle Geschicklichkeitsübung war das Schalten des VG in Fahrt, was eigentlich vom Hersteller so nicht vorgesehen war.

Gruss, Beat

Berna_5VM.jpg

Edited by gradall1000
Link to comment
Share on other sites

Mein Avatar zeigt dasselbe Objekt, hier einfach etwas grösser.

Die Maschine war also auch für leichtere Schwertransport-Hilfestellungen geeignet, vorne zog ein SAURER 5DM von PIATTI mit D1KT, also 310 PS.

Bei diesem Transport hatte ich eine kurze Schrecksekunde. Schwerer Motorbremsbetrieb im Gefälle hatte die beiden Schaltklauen gegen den Widerstand der Schaltgabel und Gangverriegelung periodisch useinandergedrückt. Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, aber ich denke es war der Strassengang im VG. Wir hatten damals noch keinen Funkkontakt, aber irgendwie ist der Zug doch noch zum Stehen gekommen, sodass ich den Geländegang einlegen konnte.

Gruss, Beat

BERNA_5VM_2_.jpg


Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
  • Create New...