Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 34,727

Kubota KX 71-2 Hydraulikproblem


Latthammer87
 Share

Recommended Posts

Ein Hallo an das ganze Forum 

Ich wünsche euch zu aller erst mal ein gutes neues Jahr.

Da dies ist mein erster Beitrag kurz zu mir: Ich bin 29 Jahre alt und wir haben uns für die Landwirtschaft einen gut gebrauchten Kubota KX 71-2 Minibagger gekauft.

Das Teil hat 4000h auf der Uhr und ist auch am Hydraulikhammer gelaufen. Er hat einige Macken, die meisten Sachen konnte ich bisher gut selbst beheben. Beim Thema Hydraulik bin ich jetzt jedoch mit meinem Latein am Ende

Folgendes Problem:

Der Hauptauslegerzylinder hat meiner Meinung nach wenig Kraft in beide Richtungen. Laut Bedienungsanleitung müsste er bei ca. 2m noch 830kg anheben, das schafft er aber bei weitem nicht. Des Weiteren schafft er es nicht sich mit dem Auslegerzylinder vorne anzuheben wenn hinten das Schild auf dem Boden aufsteht.

Nach einiger Recherche hier im Forum konnte ich bereits viele Hilfestellungen bekommen und habe diese bereits getestet.

Die Hydraulikpumpe liefert einen Druck von 200bar. Der Druck baut sich jedoch nur langsam auf. Bis der Druck von 200 bar erreicht ist dauert es ca. 1-2 sec.

Des Weiteren habe ich den Druck am Zylinder gemessen, hier kommen die 200bar ebenfalls an. Um den Dichtsatz des Auslegerzylinders auszuschließen habe ich diesen mit Blindstopfen verschlossen und den Ausleger vorne belastet. An der Position hat sich nichts verändert, somit konnte ich den Dichtsatz ausschließen.

Nachdem alles wieder in die Ausgangslage zurück gebaut war habe ich den ausgefahrenen Ausleger mit einem Gewicht belastet. Hierbei stieg der Druck am Auslegerzylinder auf 240bar an bis das Druckbegrenzungsventil geöffnet hatte und der Arm absackte.


Nun zu meiner Frage:

Was könnte hierbei noch eine mögliche Fehlerursache sein, dass der Ausleger wenig Kraft hat? Wer eine Idee hat: bitte her damit 


Bin für jeden Ratschlag dankbar 

Grüsse, Latthammer87

Link to comment
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

So wie es sich liest, ist eigentlich alles in Ordnung. Was ich jedoch etwas anzweifle, ist dass er so viel zu heben hat wie angegeben. Mit dieser Last hat schon ein 3,5 Tonner schwer zu kämpfen. Und das ohne Auslage. Das mit dem Hochdrücken wenn man schon auf dem Schild steht hab ich schon mal an anderer Stelle erwähnt. Ich füg das hier mal ein. 

Wenn man den Ausleger auf den Boden drückt und dann weiter macht, muss ja der Löffel gezwungenermaßen zum Bagger hin rutschen. Aufgrund der hohen Last und des ungünstigen Winkels schafft das aber die Maschine nicht. Durch Hinzunahme des Stiels gleicht man das Verrutschen aus und der Bagger hebt sich.  

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Ist das System dicht und die Hydraulikzylinder O.K. kann es nur an

Pumpe, Ventile oder am Öl liegen.

Pumpe schließe ich erstmal aus, bringt ja die 200 Bar.

Sind die Ventile nicht mehr 100% dicht / schließen nicht sauber geht Druck (Kraft) verloren.

Hydrauliköl muss bei Hammerbetrieb öfter gewechselt werden !!!

Diagnose aus der ferne leider unmöglich

Werte der Bedienungsanleitung und der Wirklichkeit sind 2 verschiedene Füsse

Kommt noch das Alter / Stunden hinzu, gehen ja auch nicht spurlos an der Maschine vorbei

Ein bisschen Schwund gibts immer 

Fazit: Wäre der Hydrauliköl und Filter Wechsel frisch, würde ich aus der ferne auf die Ventile tippen.

Gruß Kuntz

 

Link to comment
Share on other sites

Zuerst mal vielen Dank für die schnellen Rückmeldungen.

@ Okuvator : Ich hatte den Vorschlag mit dem Auslegerzylinder und Stielzylinder gleich getestet. Und tatsächlich, so schafft er es, den Bagger hochzuheben, auch wenn er bereits auf dem Schild steht :caterpillar2:.

@ Kuntz : Das System ist dicht. Ich weiß jedoch nicht wie alt das Hydrauliköl ist, farblich sieht es noch gut aus. Ich werde jetzt mal alle Filter tauschen und das Öl wechseln. Ich vermute mal, dass die Abdichtung der Ventile sehr aufwändig / teuer ist und daher wahrscheinlich ein wirtschaftlicher Totalschaden wäre, oder? 

Ich werde euch auf dem laufenden halten....

Gruß Latthammer87

Link to comment
Share on other sites

  • 5 years later...

Hallo zusammen, 

Habe ein Kubota kx 71 bj 90. Die drehfuktion und das Schild vorne ging von dem einen Tag auf den anderen nicht mehr. Hydraulik dicht. Reste der Fuktionen 100%.

Weiß jemand was das sein könnte ? Ventiel undicht oder die Drehdurchführund defekt? 

Wäre schön wenn jemand was weiß.

Danke Gruß Andre 

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
  • Create New...