GoranGoGi88

Hardfacing von Schlagleisten der Prallmühle

Recommended Posts

GoranGoGi88
Hallo,

mein Problem ist das sich die Schlagleisten meiner Prallmuehle abgenützt haben. Ich die jetzt per Hartauftragsschweißen wieder instand setze aber, der verschleiße trotzdem hoch ist.
Ich lasse die Schlagleisten mit einer Pufferschicht Inox 18 8/6/8 (307-15) und dann mit drei Lagen Mn14 Cr3 aufschweißen.

Habe verschieden Elektrodenhersteller getestet:
Orlikon, Erlikon,Jesenica, doch am besten finde ich die von ETC.


Wie regelt ihr das Problem.
neue Schlagleisten kosten um die 20.000,- Euro für 5 stück
Der Prallbrecher befindet sich in Mazedonien.

MFG
Todorov Goran

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

OF-Rental
Moin Moin!

Ich habe noch nie gehört, das jemand Schlaglesiten aufschweißt.

Um welchen Prallbrecher handelt es sich denn? Vielleicht brauchst Du mal ein gutes Angebot für Schlagleisten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jüno
Ich habe auch ein paar Kunden, die selber aufschweißen oder es von uns machen lassen wollen. ich lehne dies ab, weil die Leisten müssen alle die gleichen Masse und somit Gewicht haben. Zu großer Unterschied im Gewicht erzeugt massive Unwuchtprobleme. Das schadet mehr als es nutzt. Mit viel Pech hüpft dir der Brecher vom Gelände whistling.gif

Einige Kunden die aufgeschweißt haben lassen es inzwischen auch wieder- andere sind unverbesserlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Blizz
Wir hatten mal eine Hazemag Prallmühle.
Haben aber keine aufgeschweißten Leisten genommen, immer neue, kann man ja immerhin auch 3x drehen. (Waren in der Mitte geteilt, somit konnte man innen/außen drehen und dann nochmal oben/unten und nochmal innen/außen) Wenn verschlissen dann neu.
So wie ich das mitbekommen hab waren unsere Schlagleisten mit Keramik, haben auch ganz gut gehalten.
Wurde auch ordentlich beansprucht, Hartgestein (Diabas)

Nutzen jetzt als Ersatz einen Metso HP 200 Kreiselbrecher (Kegelbrecher). top.gif top.gif

Von den aufgeschweißten, naja weiß ned, keine Erfahrung aber weiß ned was ich davon halten soll, würde aber die Finger davon weglassen, 1. Unwucht und 2. kann ich mir nicht vorstellen das das wirtschaftlich ist wenn man bedenkt was die Elektroden kosten, dazu der Zeitaufwand und der verbrauchte Strom etc ... eusa_think.gif wacko.gif
Noch dazu würde ich fast mal die Behauptung wagen das die aufgeschweißte schneller verschleißt als eine neue ph34r.gif
Kurzum ich halte sowas für vollkommenen Unsinn. wacko.gif

Aber gut, früher hat man beim Reifen auch das Profil nachgeschnitten, im Lufttrockner das Granulat getauscht usw usw usw .... wacko.gif wacko.gif wacko.gif Edited by Blizz

Share this post


Link to post
Share on other sites
EX35
Allein die großen Massen die da aufgeschweißt werden müssten kann ich mir nicht vorstellen.
Die Leisten werden doch auch bei der Herstellung Wärmebehandelt.
So extrem teuer sind die Leisten doch nicht ?


Für meinen Brecher würde ich ja gern die Keramikleisten verwenden.
Leider habe ich noch keinen Lieferanten gefunden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.