Sign in to follow this  
ScaniaR620

Unterstellhalle für LKW mit Werkstatt

Recommended Posts

ScaniaR620
Hallo Zusammen!

Ich plane momentan eine Unterstellhalle für meine LKW.

Daten:
Halle ca. 50x25 Meter, davon 8x25 Meter als Werkstatt mit Grube, 8x25 Meter als Waschhalle, den Rest aufteilen in 14x25 Meter und 20x25 Meter, um einen Teil zu vermieten.
Dachform Satteldach mit Sandwichblecheindeckung, Kerndicke 100mm, oben drauf Photovoltaik.
Traufhöhe 5,50 Meter mit 5 Meter hohen Sektionaltoren komplett auf einer Längsseite.
Über Werkstatt und Waschhalle evtl. auf 5,50 Meter eine Zwischendecke, oben drüber Lager und Sozialräume.

Jetzt bin ich am überlegen.
Seiten als Stahlkonstruktion mit Sandwichblech, Ortbeton, Betonfertigteile oder Ziegel ??????
Wer weiß wie die Preisunterschiede sind?
Vor- und Nachteile?




Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

BugsBunny
Hallo,

schau dir mal die Garagenverordnung in deinem Land an. Mit 1250 m2 wäre es eine Großgarage (Unterschied zu Mittelgarage nicht so groß).

Zusätzlich gibt es auch Anforderungen an Werkstätten.

Daher alles in "feuerbeständig", also F90. Daraus folgt wahrscheinlich Stahlbetonfertigteile und Wände und Dach in Sandwich. Sandwich kann PU sein, da nicht tragend.

Alternativ natürlich in Ziegel gemauert sowie dazwischen Stahlbetonstützen. Beim Dach wirst du aber z.Bsp. mit Nagelbindern den Raum nicht nutzen können.

Hol dir auf jeden Fall jemanden kompetentes beim Brandschutz + eine gute Beratung deiner Versicherung.

Grüße,

Bugs

Share this post


Link to post
Share on other sites
moonman
Servus,

in der Zeit bei meinem ehemaligen Arbeitgeber haben wir eine neue Werkhalle komplett aus Holz gebaut. Siehe hier: http://www.obermeier-holzbau.de/php/unternehmen.php
Die Wände und das Dach der Halle bestehen aus verleimten Massivholzelementen, siehe hier: http://www.holz-suttner.de
Die Tragkonstruktion besteht aus Holzbindern und die Dachdeckung aus Trapezblech wird auf den Massivholzelementen verlegt.
Zum Brandschutz kann ich nur sagen, daß ein Holzbau bei der Versicherung meist besser wegkommt als eine Stahlkonstruktion. Ob die Brandschutzverordnung an eine Werkstatt/ Garage höhere Anforderungen als an einen holzverarbeitenden Betrieb stellt, weiß ich leider nicht.

Hoffe konnte auch etwas weiterhelfen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
ScaniaR620
Hallo BugsBunny,

das mit dem Brandschutz weiß ich, darum kommen auch keine Nagelbinder in Frage....das Dach wird immer entweder aus Leimbinder oder Stahlträger bestehen.
Da ich keine 1250m² Raum habe wird es vermutlich keine Großgarage. Die Räume werden ja abgetrennt.

@Moonman:
in einer Halle, in der Fahrzeuge oder Maschinen mit Verbernnungsmotoren abgestellt werden gilt immer ein anderer Brandschutz wie in einer Zimmerei/Schreinerei!

Das war auch nicht meine Frage.
Mich interessiert vor allem der Preisunterschied zwischen den einzelnen Materialien und evtl. Votreile bzw. Nachteile.
Das alles nach den Brandschutzbestimmungen ausgeführt werden muss ist mir klar!

Share this post


Link to post
Share on other sites
meisterLars
Wir haben vor 2 Jahren eine neue Halle mit einer Größe von 36x12m gebaut. Wir hatten Angebote sowohl von Stahlhallen als auch von Holzhallen, letzten Endes gabs beim Preis kaum Unterschiede, so dass wir uns dann für eine leicht gedämmte Stahl-Systemhalle mit Sandwichplatten entschieden haben. top.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.