Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
whopper

Mit Mecalac im Wald?

Recommended Posts

Mecalac Patrick
Naja, sind halt recht teuer, aber wenn's funktioniert. Fährst du auch auf Lohn oder nur zum Eigenbedarf? Musst unbedingt mal mit der Kamera den Einsatz Filmen. Mich würde unheimlich Interessieren wie der Mecalac sich bei dieser Arbeit schlägt. Hast du auch eine Heckenschere im Einsatz? Bin gerade auf der Suche nach einer guten Gebrauchten.
Denkst du es wäre möglich so einen Fällgreifer selbst zu bauen?
Würde gerne mehr Erfahrungen untereinander Austauschen. Ich denke so kann man Konkurenzfähiger bleiben wink.gif
Gruß Patrick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Brummsumsel_GER
Bisher mach ich das nur für mich. Im Januar muss/darf biggrin.gif ich ein Feld mit knapp einem Hektar überfällige Weihnachtsbäume räumen. Das wird quasi die Feuertaufe. Da wird natürlich die Kamera mitlaufen.
Mein Ursprungsgedanke eusa_think.gif war allerdings, nachdem ich einen Energiewald mit momentan 7500 Pappeln angelegt habe, und es in unserer Gegend immer mehr werden, diese dann in Lohn zu roden. shades.gif Ob sich das rentiert wird die Zukunft zeigen.

Der 12er schlägt sich, mit den ca. 20cm Kiefern die ich bisher gefällt habe super, wobei die Masse mit jedem cm an Durchmesser im "Quadrat" steigt. Wird sich zeigen.
Heckenschere hab ich keine. Man kann nicht alles haben sad.gif Hab mir aber mal eine gebrauchte Dücker angeschaut; guter Zustand ist was anderes.

Grundsätzlich könnte man so eine Zange schon selber bauen; mit viel Talent, einen guten Plan oder Vorlage, das passende Werkzeug (Plasmaschneider, ordentliches Schweißgerät) und natürlich das passende Material. Und jetzt nur keine Fehler machen, da der Hardoxstahl, nehmen wir mal die Güde 400, auch kein Schnäppchen ist. Oder dann doch kaufen. Ich hab mir aus Gründen des Talents und des fehlenden ordentlichen Schweißgerätes selbst die Anbauplatte aufschweißen lassen. Man muss nicht alles können, es reicht wenn man jemanden kennt der das kann. wink.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Brummsumsel_GER

So, wie versprochen gibt´s jetzt ein Video von der besagten Rodung: Youtube top.gif
Und natürlich auch ein paar Bilder:

20140113_155641__800x600_.jpg

20140114_115722__800x600_.jpg

20140114_122040__600x800_.jpg


Im letzten Teil der Videos standen Küstentannen. Diese hatten am Stock teilweise 40-45cm eusa_think.gif , da war natürlich nix mehr mit abzwicken blush.gif . Wobei auch die dünneren Küstentannen am Stock so hart sind dass selbst 20cm zum Zwicken ein Problem sind.
Ebenso verhält es sich bei den Schwarzerlen. Wahrscheinlich dürfte es sich bei Buchen ähnlich verhalten. Hier wäre ein System mit Schwert sinnvoller. Ist halt dann nicht so sinnvoll wenn, wie hier die Bäume knapp 5cm über dem Boden geschnitten werden sollen, damit man problemlos überfahren kann. Man kommt dann halt unweigerlich mit dem Messer auch mal in den Boden huh.gif .
Wie im Video zu sehen, habe ich die größeren dann einfach auf ca. 4-5m gekappt. Wobei eine der Küstentannen in diesem Bereich noch einen Durchmesser mit Rinde von 34cm hatte, funktionierte das Schneiden und ablegen problemlos. Während der gesamten Aktion habe ich nur ein einziges Mal die Stützen abgelassen, als Vorsichtsmaßnahme bei dem besagten mit 34cm.
Im großen und ganzen passt die Binderberger FG300 perfekt zum Mecalac klatsch.gif .

20140114_134702__600x800_.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mecalac Patrick
Hallo Harald,
Einfach nur Super! klatsch.gif Das Video find ich auch sehr gut gemacht. Wenn ich das sehe bekomme ich Tränen in die Augen! Ich habe jetzt endlich meinen Mulcher in betrieb genommen. Ist nur leider grad nix da um das Teil zu testen eusa_think.gif bin jetzt wie schon gesagt auf der Suche nach einer guten gebrauchten Dücker Schere! Wenn ich dann irgendwann genug Geld mit dem Zeug verdient habe gibt's auch einen Fällgreifer! Sag mal hast du schon irgendwelche Probleme mit deinem Mecalac? Bei mir fangen gerade die ersten Wehwehchen an. Bsp kühlwasserkreislauf ist in der DrehDurchführung Undicht. sad.gif
Gruß Patrick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Brummsumsel_GER
Servus Patrick!

Große Probleme hab ich bisher eigentlich nicht, da haben die Italiener auf den 12er ganz gut aufgepasst. Mir hat sich jetzt nur am Anfang der Rodung ein Schneidring einer Verschraubung der Gerätehydraulik gelöst, war eine ganz schöne Sauerei. Ich denk mal dass hier noch nie richtig Belastung drauf war. Das Problem war dass kein 12er und kein 15er Schneidring gepasst hat. (Ich hab den Platzer irgendwo auf Video, muss mal gucken.) So haben wir dann einen 15 er genommen und mit Gewalt zugedreht bis es Dicht war, wehe dem (also mir!) der diese Verschraubung wieder öffnen muss.


Zeig mal ein paar Bilder wenn du deinen Mulcher im Einsatz hast. Wie breit ist dieser eigentlich?
Wo setzt du diesen ein? bearbeitet von Brummsumsel_GER

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gerade aktiv   0 Mitglieder

    No registered users viewing this page.